Werbung

Nachricht vom 22.11.2018    

Gegen das Vergessen: SPD lud zum Volkstrauertag ein

Die Niederfischbacher SPD hatte zu einer Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag eingeladen. Herbert Dietershagen und Andreas Leitner haben oberhalb des ehemaligen Bergwerkes „Fischbacherwerk“ ein Mahnmal für vier am Ende des Zweiten Weltkrieges gefallene Soldaten gestaltet und wollen damit an die Toten erinnern, die durch den Kriegswahn der Nazis sterben mussten. Zu der Veranstaltung reiste auch die Schwester eines damals getöteten Soldaten aus dem Münsterland an.

Hedwig Frieling mit ihrem Mann Erich an der Gedenkstätte für ihren am Kriegsende getöteten Bruder Karl Arning. (Foto: privat)

Niederfischbach. Mehr als 40 Teilnehmer setzten bei der Gedenkveranstaltung „Gegen das Vergessen“ in Niederfischbach ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Extremismus und gedachten der Toten, die durch den Kriegswahn der Nazis sterben mussten. Auf Einladung des SPD-Ortsvereins gemeinsam mit Herbert Dietershagen, der mit Andreas Leitner ein Mahnmal für vier am Ende des Zweiten Weltkrieges gefallene Soldaten neu gestaltet hatte, wanderten sie zu den Soldatengräbern oberhalb des Fischbacherwerkes.

Dort führte Herbert Dietershagen sehr anschaulich die letzten Tage der hier gestorbenen Kriegsopfer vor Augen, gab diesen ein Gesicht und zeichnete damit ein eindringliches Bild des Kriegswahnsinns. So sollte auf dem Giebelwald beispielsweise eine Kompanie, die im April 1945 bis auf 15 Soldaten geschrumpft war, den Vormarsch der Amerikaner Richtung Niederfischbach stoppen. Ein hoffnungsloses Unterfangen, das sowohl deutsche als auch amerikanische Soldaten mit ihrem Leben bezahlen mussten. Einer dieser Soldaten war Karl Arning, ein 17-jähriger Maurerlehrling aus dem Raum Münster. „Die Schwester dieses jungen Kriegsopfers, Hedwig Frieling, ist sogar eigens für diese Veranstaltung mit ihrem Mann Erich und ihrem Enkel aus Billerbeck im Münsterland angereist, um so das Leid der Gefallenen und deren Angehörigen zu dokumentieren und ihre Mahnung für den Frieden zu bekräftigen“, berichtet SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bernd Becker. „Dies hat mich sehr beeindruckt und war für mich der emotionale Höhepunkt dieser Gedenkveranstaltung.“

Becker machte zudem auf die Gefahren aufmerksam, die auch in heutiger Zeit wieder vermehrt unseren Werten, unserer Demokratie und dem bislang längsten Frieden in Europa drohen und hob die Bedeutung hervor, sich des Vergangenen zu erinnern um zukünftig ähnliche Tragödien zu verhindern. Daher ist auch im nächsten Jahr eine Fortführung dieser Gedenkveranstaltung geplant. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gegen das Vergessen: SPD lud zum Volkstrauertag ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


„Säulen der Gemeinschaft“: Würdigung für das Ehrenamt

Wissen. „Es ist uns ein Anliegen, Danke zu sagen“, stellte Bürgermeister Michael Wagener den Ehrungen voraus. Es seien ganz ...

Kirchenmusikalische Andacht zum Advent in Horhausen

Horhausen. Die katholische Pfarrgemeinde Horhausen lädt zum Besuch der kirchenmusikalischen Andacht am ersten Adventsonntag ...

Große Adventsausstellung im Mank Party Ambiente Outlet

Mülheim-Kärlich. Interessierte können dort aus einer großen Auswahl an Kränzen und Gebinden und der dazu passenden Dekoration ...

Kochjacken, Schürzen und Mützen für Drei-Sterne-Ernährungs-Kita

Fürthen. Im September dieses Jahres wurde die Kindertagesstätte (Kita) „Die Phantastischen Vier“ aus Fürthen als Drei-Sterne-Ernährungs-Kita ...

Ehrennadel des Landes für Willi Hüsch und Christoph Kohlhaas

Altenkirchen/Malberg. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Willi Hüsch und Christoph Kohlhaas, beide ...

HwK-Vollversammlung: Bundespolitik soll Meisterbrief aufwerten

Koblenz. Vor dem Hintergrund einer gesunden Konjunktur und guten Wirtschaftsnachrichten aus den 19.000 Betrieben im Kammerbezirk ...

Werbung