Werbung

Nachricht vom 25.11.2018    

Bernd Becker bleibt Vorsitzender der Niederfischbacher SPD

Bernd Becker wurde mit einem „Traumergebnis“ von 100 Prozent als Vorsitzender der SPD in Niederfischbach wiedergewählt. Die Sozialdemokraten trafen sich zur turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes. Mit einer Mischung aus „alten Parteihasen“ und einigen neuen Gesichtern will die SPD in den kommenden zwei Jahren weiter engagiert Politik für die Menschen in der Asdorftalgemeinde gestalten.

Der SPD-Kreisvorsitzende Andreas Hundhausen (ganz links) gratulierte dem neuen Vorstand um dessen Vorsitzenden Bernd Becker (rechts). Links neben ihm der „Silberjubilar“ Burkhard Jung. (Foto: SPD Niederfischbach)

Niederfischbach. Über eine gut besuchte Mitgliederversammlung freute sich der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Bernd Becker jetzt im Niederfischbacher Fuchshof. Die Sozialdemokraten trafen sich zur turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes. Mit einer Mischung aus „alten Parteihasen“ und einigen neuen Gesichtern will die SPD in den kommenden zwei Jahren weiter engagiert Politik für die Menschen in der Asdorftalgemeinde gestalten.

Neuer Vorstand mit breiter Unterstützung
Bernd Becker wurde mit einem „Traumergebnis“ von 100 Prozent Ja-Stimmen als Vorsitzender wiedergewählt. Als Stellvertreter neu an seiner Seite ist Andreas Pfeil. Der Harbacher Karl Morgenstern rückt als neuer Geschäftsführer in das Vorstandsteam. In dieser Funktion wird er zukünftig von Brigitte Utsch als Stellvertreterin unterstützt. Die frühere Kirchenerin ist kommunalpolitisch ein bekanntes Gesicht in der Verbandsgemeinde und seit ihrem Umzug im August Mitglied im Niederfischbacher Ortsverein. Mit Kai Dietzel und Gerd Flender bleiben die Positionen des Kassierers und dessen Stellvertreters weiter in bewährten Händen. Verstärkt wird der Vorstand durch die Beisitzer Jörg Anhuth, Andreas Fischbach, Burkhard Jung – er ist zugleich neuer Pressewart –, Olcay Kanmaz, Ursula Leitner, Thomas Mäusezahl und Jürgen Mockenhaupt. Als Mitgliederbeauftragte wurden Marita Frisch und Helga Flender wiedergewählt.

Bernd Becker freute sich über den großen Vertrauensbeweis der anwesenden Mitglieder. Keiner der Kandidatinnen und Kandidaten erhielt Nein-Stimmen. Gleichzeitig dankte er den ausgeschiedenen langjährigen Vorstandsmitgliedern Bettina Schwarz-Bender und Klaus Hinkel für die geleistete Arbeit in der zurückliegenden Zeit. Nach zwei Jahren Mitgliedschaft im Vorstand hatte außerdem Thomas Euteneuer aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur als stellvertretender Vorsitzender verzichten müssen.

Kommunalwahlen im Blick
Als eine der ersten großen Aufgaben für den neuen Vorstand steht im Mai 2019 die Kommunalwahl an. Geplant sei, die SPD-Liste für die Ortsgemeinderatswahl wieder für Personen ohne Parteibuch zu öffnen. Damit sei man in der Vergangenheit immer gut gefahren, erklärte Becker. Der alte und neue Vorsitzende hatte zuvor in seinem Bericht auf die vielfältigen Aktivitäten der Partei in der letzten Amtsperiode zurückgeblickt. Gemeinsam mit Fraktionssprecher Kai Dietzel spannte er einen Bogen vom Ortsverein über die Fraktionsarbeit im Gemeinderat bis hin zur Verbandsgemeindeebene. So sei die örtliche SPD bei der Demo für bessere Kreisstraßen mit starker Mannschaft vertreten gewesen. Auch der gemeinsame Einsatz über Parteigrenzen hinweg für den Erhalt der Grundschule Herkersdorf habe sich ausgezahlt. Mit dem Stammtisch sei in diesem Jahr erfolgreich ein neues Format getestet worden, das zukünftig regelmäßig zu verschiedenen Themen stattfinden soll. Zudem will man die Aktivitäten der verschiedenen Arbeitsgruppen verstärken. Einige Aktionen wie Wanderungen, Ausflüge und Veranstaltungen seien bereits in der Planungsphase, so Becker.

Lobende Worte für die Arbeit der Föschber Genossinnen und Genossen kamen vom SPD-Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen. Er blicke auf einen „aktiven und engagierten“ Ortsverein, erklärte Hundhausen. Der SPD-Kreischef führte als Wahlleiter in gewohnt souveräner Weise durch die Versammlung. Gemeinsam mit Bernd Becker hatte er außerdem die erfreuliche Aufgabe, Burkhard Jung für dessen 25-jähriges Parteijubiläum Urkunde und Ehrennadel zu überreichen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bernd Becker bleibt Vorsitzender der Niederfischbacher SPD

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.




Aktuelle Artikel aus Politik


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Altenkirchen. Erstmals in seiner neuen Funktion als Landrat empfing Chefarzt Dr. Peter Enders mit seiner Krankenhausstation ...

Vorstand der FDP Altenkirchen auf Kreisparteitag neu gewählt

Kreis Altenkirchen. Neue gewählte Stellvertreter sind Thomas Kölschbach (Wissen) sowie Steffen Schlechtriemen (Niederfischbach). ...

Wissener CDU sammelt Unterschriften gegen BDZ-Schließung

Wissen. Dabei besuchten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger den Infostand und signalisierten mit ihrer Unterschrift den Wunsch ...

Wissing will Moped-Führerschein mit 15 einführen

Region. Auf dem Land sind die Menschen stärker als in der Stadt auf individuelle Mobilität angewiesen. Entfernungen sind ...

Ratssitzung in Wissen: Horst Pinhammer führt Mandate weiter aus

Wissen. Nachdem in der Ratssitzung im Kulturwerk am Montag (10. Februar) die Abstimmung zum zukünftigen Abrechnungssystem ...

Kreistag: AfD-Halbierung bedingt Änderungen in Ausschüssen

Altenkirchen. Mit der stattlichen Zahl von vier Mitgliedern hatte die AfD im Altenkirchener Kreistag erstmals nach der Kommunalwahl ...

Weitere Artikel


Oberlahrer Feuerwehr nimmt neues Fahrzeug offiziell in Betrieb

Oberlahr. Der Löschzug Oberlahr der freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Flammersfeld konnte am Samstag, 24. November, ...

B-Junioren-Rheinlandliga: Eisbachtal lässt einen Punkt in Wissen

Wissen. Die Sportfreunde Eisbachtal waren zu Gast bei der B-Jugend der JSG Wisserland in der Rheinlandliga. Das Trainergespann ...

Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Hachenburg. Die Ecole Primaire Karama liegt in der Südprovinz Ruandas, im Distrikt Gisagara, einer der ärmsten Regionen des ...

Mit Sport und Fisch gegen den Darmkrebs

Siegen. Was viel rotes Fleisch für den Darm bedeutet und wie fatal sich eine „Vogel-Strauß-Mentalität“ entwickeln kann, ...

Vorleser zu Besuch an der Grundschule Etzbach

Etzbach. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags wurde auch in diesem Jahr an der Grundschule Etzbach wieder fleißig vorgelesen. ...

Fachkräftesuche 2.0: „Neue Wege gehen“

Koblenz. Kreative, moderne Wege bei Produktherstellung und Vertrieb sind auch im Handwerk immer stärker mit digitalem Prozessmanagement ...

Werbung