Werbung

Nachricht vom 26.11.2018    

Kirsten und Doris Hanke führen die Erbachtaler Karnevalisten an

Zur Proklamation der neuen Regenten der Hobby-Carnevalisten Erbachtal (HCE) hatten die Verantwortlichen am Samstag, 24. November, in das Vereinsheim nach Eichelhardt eingeladen. Zahlreiche Karnevalsfreunde und befreundete Vereine wollten sich dies nicht entgehen lassen: Die neuen Tollitäten sind Kirsten und Doris Hanke. Der Andrang war so groß, dass die Akteure nur mit Mühe die Bühne erreichen konnten.

Prinz Kirsten I. und Prinzessin Doris I. regieren die Erbachtaler Narren. (Foto: kkö)

Obererbach/Eichelhardt. Am Samstagabend, 24. November, war es soweit: Moderator Dominic Pritz eröffnete die Proklamation der Hobby-Carnevalisten Erbachtal (HCE) in den Räumen des SSV Eichelhardt. Er konnte zahlreiche befreundete Vereine begrüßen. Auch der Kreisvorsitzende der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK), Dennis Dapprich, sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Fred Jüngerich, waren erschienen. Unter anderem waren die KG „Fidele Jongen“ Pracht, die KG Altenkirchen und die Burgrafen aus Burglahr zum Abschied von Prinzessin Pia I. und der Inthronisation der neuen Tollitäten nach Eichelhardt gekommen.

Emotionaler Abschied
Zunächst zog Prinzessin Pia I. (Link) mit ihrem Hofstaat ein letztes Mal auf die Bühne und bedankte sich bei den Gästen für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Session. Man merkte ihr an, dass der Abschied zu Emotionen führte. Hin und wieder versagte ihr die Stimme und es wurde manche Träne „verdrückt“. Besonders emotional wurde es, als sie die Insignien ihrer „Macht“ abgeben musste. Vorher tanzten natürlich noch die Tanzgruppen des HCE und Prinzessin Pia I. erhielt von allen eine Rose. Die Prinzessin erlebte dann noch eine Überraschung: Besuch aus Idar-Oberstein. Prinzessin Christina, die Regentin der dortigen Karnevalisten, war erschienen, um sich für den Besuch von Prinzessin Pia I. zu bedanken. „Der HCE“, so Prinzessin Christina, „war der einzige Besuch aus meiner Heimatregion, der die rund 170 Kilometer Fahrt zu meiner Veranstaltung auf sich genommen hat.“ Humorvoll zeigte sie, wie man sich vor dem „Krach“ der Salutschüsse der Schützen wappnen könne: Papiertaschentücher, gedreht und in die Ohren gesteckt, helfen zwar nicht, sehen aber urkomisch aus. Zum Beweis hatte sie zwei kleine „Kanonen“, die mit Konfetti gefüllt waren mitgebracht. Diese wurden zur Freude der Besucher an der Bühne abgefeuert.



Proklamation der Neuen
Der Einmarsch der neuen Tollitäten war der nächste Programmpunkt. Prinz Karneval ist Kirsten I. (Hanke) und Prinzessin Doris I. (Hanke). Sie werden die Karnevalisten aus dem Erbachtal in der langen Session vertreten. Als erstes wurden den neuen Tollitäten durch Bürgermeister Jüngerich und Dennis Dapprich die Insignien, Zepter und Kette, überreicht. Anschließend gab es für die Regenten die neuen Sessionsorden.

Orden für Dominic Pritz
Dennis Dapprich hatte noch eine Überraschung für den Moderator Dominic Pritz: Die Orden der RKK sind recht gering an der Zahl, daher habe er einen Orden mitgebracht, der nur von ihm verliehen werde. Dominic wusste immer noch nicht, dass dies ihn betreffen würde, um so überraschter war er, als sein Name genannt wurde und Dapprich ihm diesen unter dem tosenden Beifall der Gäste anheftete. „Dieser Orden“, so Dapprich „wird für besonderes Engagement verliehen. Dies zeigst Du nicht nur im Karneval, sondern in vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten.“ (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kirsten und Doris Hanke führen die Erbachtaler Karnevalisten an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Auf dem Firmengelände von „Getränke Müller“ in Oberwambach beginnt am Sonntag, 31. Oktober, ab 12 Uhr ein Schützenfest im beheizten Festzelt. Hierzu sind alle Schützenvereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und den umliegenden Ortschaften eingeladen. Und auch über das Kommen der sonstigen Bevölkerung freuen sich die Veranstalter.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.




Aktuelle Artikel aus Region


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

Weitere Artikel


Die Siegperle lädt zum großen Wanderevent

Kirchen-Freusburg. Für das kommende Wochenende, den 1. und 2. Dezember, laden die Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen e. V. ...

Premiere in Niederfischbach: Diakon-Weihe für Sebastian Kühn

Niederfischbach. Die katholische Pfarrkirche St. Mauritius und Gefährten in Niederfischbach auf der Trierischen Insel erlebte ...

DLRG Altenkirchen: 2.500 Euro von der Krombacher Brauerei

Altenkirchen. Für freudige Gesichter sorgte Akin Güven , Repräsentant der Krombacher Brauerei, bei seinem Besuch der bei ...

Tag der offenen Tür: IGS Betzdorf-Kirchen lud ein

Betzdorf/Kirchen. Zahlreiche kleine und große Gäste nutzten das Angebot der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen, ...

Bürdenbacher Frauen stricken seit 35 Jahren für Hilfsprojekte

Bürdenbach. Seit nunmehr 35 Jahren treffen sich einige Frauen aus Bürdenbach einmal in der Woche zum Stricken für einen guten ...

Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Hachenburg. Die Ecole Primaire Karama liegt in der Südprovinz Ruandas, im Distrikt Gisagara, einer der ärmsten Regionen des ...

Werbung