Werbung

Nachricht vom 26.11.2018    

Vor dem Start: Kreistags-CDU besuchte Westerwaldbus GmbH

Am 9. Dezember startet die Westerwaldbahn-Tochter Westerwaldbus GmbH. Für insgesamt 25 Buslinien hat das Unternehmen den Zuschlag erhalten. Die bisherigen Streckenführungen werden dabei zum Teil völlig neu gestaltet, das Stichwort heißt Linienbündelung. Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich am Unternehmenssitz in Steinebach einen Eindruck von den Vorbereitungen verschafft.

Die CDU-Kreistagsfraktion nahm ein Modell der neuen Westerwaldbus GmbH in Augenschein. (Foto: CDU)

Steinebach-Bindweide. Bei der CDU-Kreistagsfraktion ist man optimistisch, dass die Weichenstellung für die Westerwaldbahn GmbH – ein Stück weit weg von der Güterschiene hin zur Personenbeförderung – erfolgreich sein wird. Am 9. Dezember ist es soweit: Dann startet die Westerwaldbahn-Tochter Westerwaldbus GmbH zum Fahrplanwechsel des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM). Für insgesamt 25 Buslinien hat das Unternehmen den Zuschlag erhalten, die teilweise mit Subunternehmern abgewickelt werden. Die bisherigen Streckenführungen werden dabei zum Teil völlig neu gestaltet, das Stichwort heißt Linienbündelung. Dazu gehören die Buslinien aus dem Gebhardshainer Land nach Betzdorf, Daaden, Hachenburg und Wissen und das Linienbündel Betzdorf-Kirchen mit Strecken entlang der Sieg, zwischen Daaden, Herdorf und Kirchen sowie im Asdorftal bis Freudenberg. Für den Nutzer versprechen VRM und Westerwaldbahn deutliche Verbesserungen, insbesondere mit Blick auf die Harmonisierung der Abfahrtzeiten von Bussen und Bahnen.

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen am Betriebssitz in Steinebach auf Hochtouren. Die CDU-Kreistagsfraktion war in der vergangenen Woche zu Gast bei der Westerwaldbahn, um sich davon ein Bild zu machen. „Wir sind sicher, dass der ÖPNV im Kreis durch die Linienbündelung profitieren und dass die Westerwaldbus GmbH überzeugen wird“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Tobias Gerhardus.

42 Linienbusse und weitere vier Gelenkbusse wurden angeschafft, deren Werbeflächen bereits weitgehend an lokale Unternehmen vermietet werden konnten. 2,5 Millionen Wagen-Kilometer jährlich wird die Westerwaldbus GmbH künftig fahren, und das fast ausschließlich im Landkreis Altenkirchen. Die rund 60 neuen Fahrer wurden und werden geschult, um zum Linienstart fit zu sein in der Anwendung von Fahrzeugtechnik, Software und Tarifen. Das Werkstattpersonal wurde beim Hersteller MAN für Wartung und Betrieb des neuen Fuhrparks geschult. Einen der neuen Niederflurbusse konnten Westerwaldbahn-Geschäftsführer Oliver Schrei und Prokurist Martin Mockenhaupt den CDU-Kreistagsmitgliedern bereits vorführen. Die Fahrzeuge mit Euro-6-Abgasnorm sind klimatisiert und mit einem modernen Ticket-Vertriebssystem ausgestattet, das in den kommenden Jahren auch auf bargeldlosen Zahlungsverkehr umgestellt werden kann. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vor dem Start: Kreistags-CDU besuchte Westerwaldbus GmbH

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Politik


Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Wissen. Dr. Matthias Reuber ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Stochastik des Departments Mathematik an ...

Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Brachbach verzögert sich

Brachbach. Grund für die Verschiebung der Umbaumaßnahme ist demach, dass auf die ausgeschriebenen Leistungen keine Angebote ...

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mainz/Region. „Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in den nächsten Wochen tritt die Verordnung ...

Haus Marienberge erhielt Spende vom SPD OV Katzwinkel

Katzwinkel. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer, so Geschäftsführer Hans-Georg Rieth: „Ab Pfingsten dürfen wir wieder ...

Weitere Artikel


Vierter Showtanzabend des Tanz(t)raum Balé wieder ein Erfolg

Wissen. Gleich der Beginn des etwa dreistündigen Programms ließ erahnen, wie viel Bewegung, Ausdruck und Lebensfreude – so ...

NABU-Projekt: Kostenlose Hochbeete für Kitas

Region. Im Rahmen des Projekts stattet der NABU im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz im Frühjahr ...

Musikverein Dermbach brachte das Kino zurück nach Herdorf

Herdorf-Dermbach. Im Hüttenhaus Herdorf fand das traditionelle Herbstkonzert des Musikvereins Dermbach statt. Im ersten Konzertteil ...

Papiermachen hat Zukunft: SPD bei Papierfabrik in Almersbach

Almersbach. SPD-Mitglieder des Kreistages, des Verbandsgemeinderates und des Stadtrates Altenkirchen waren zu Gast bei der ...

Das Handwerk wird immer gebraucht: Empfang und Ehrungen in Wissen

Wissen/Region. Dass gerade in der in der heutigen Zeit ein Ausbildungsberuf nicht mehr so gefragt ist, das ist bekannt. Dabei ...

Höfken: „84 Prozent der Bäume in Rheinland-Pfalz sind krank“

Region: Weiter warnte die Ministerin: „Der Zustand unseres Waldes hat sich im Vergleich zum Vorjahr wesentlich verschlechtert ...

Werbung