Werbung

Nachricht vom 28.11.2018    

Karat im Kulturwerk: Vier Jahrzehnte Musikgeschichte

Das Kulturwerk in Wissen war am gestrigen Abend, 27. November, Gastgeber der Kultband Karat. Auf der Tournee machten die Musiker auf Einladung von SWR 4 Station im Westerwald. Zu diesem Konzert waren die Karten nur über SWR 4 erhältlich. Karat stellte unter anderem das neue Album „Labyrinth“ und die Auskopplung der Single „Hoffnung“ vor.

Über vier Jahrzehnte Musikgeschichte brachte Karat ins Kulturwerk. (Foto:kkö)

Wissen. Das war ein Knüller im Kulturwerk Wissen: Karat war zu Gast. Und die Fans der Kultband kamen zahlreich. Dieses Konzert wurde im Rahmen der Tournee der Band durch SWR 4 veranstaltet. Moderatorin Corinne Schied begrüßte die Besucher. Karat stellte das neue Album „Labyrinth“ und die Auskopplung der Single „Hoffnung“ vor. Das Hauptaugenmerk lag aber auf den vergangenen vier Jahrzehnten. Die Besucher waren von der Performance begeistert und sangen die Titel wie „Über sieben Brücken muss du gehn“, „Schwanenkönig“, „Blumen aus Eis“ und zahlreiche andere Songs mit. Besonders begeisterte der Gitarrist Bernd Römer. Sein virtuoses Gitarrenspiel wurde ein ums andere mal mit frenetischem Applaus belohnt.

Die 1975 in der ehemaligen DDR gegründete Band begeistert mit ihren manchmal polarisierenden Songs bis heute unzählige Freunde der Deutschen Rock-Musik. Viele, nicht nur der älteren Generation, kennen Peter Maffays Interpretation von „Über sieben Brücken“. Dieser, wie auch die vielen anderen Titel, gehören zur gemeinsamen Musikgeschichte.Zum neuen Album sagte Sänger Claudius Dreilich: „Das Album polarisiert. Das, was wir machen, ist Kunst. Kunst ist es, wenn es polarisiert.“ Und solange über die Titel eines Albums diskutiert wird, haben die Texter und Musiker ihr Ziel erreicht. Viele Künstler sind sich bewusst, dass es kaum möglich ist alle Menschen zu erreichen. Karat hat aber seit der Gründung die Herzen der Fans erreicht. Ein zweistündiges Konzert mit Zugaben erleben die Besucher selten.



Dieses Konzert wurde von den Besuchern als Highlight in der Kulturszene des Westerwaldes bezeichnet und darf, so die meisten der Zuhörer, gerne wiederholt werden. Corinne Schied verabschiedete die Besucher mit einer sehr eigenwilligen Interpretation von „Über sieben Brücken muss du gehn“. Sie wolle den Gästen das Heimgehen damit erleichtern. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Karat im Kulturwerk: Vier Jahrzehnte Musikgeschichte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Orchideen- und Artenreichtum im Birkenbachtal: Untere Naturschutzbehörde erläutert Maßnahmen

Das Birkenbachtal bei Pracht ist ein heiß diskutiertes Thema in der Bevölkerung: Durch die Schafsbeweidung in der Aue würden wertvolle Orchideenbestände abgefressen, Pferchhaltung sowie hohe Viehanzahl verursache Verkotung von Magerflächen, das Zertrampeln, Nährstoffanreicherung und Überweidung der Grünlandflächen, heißt es da.




Aktuelle Artikel aus Region


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aufgrund der attraktiven Förderbedingungen für den Kauf oder das Leasing von Elektrofahrzeugen ...

Weitere Artikel


Hammer Weihnachtsmarkt auch ohne Schnee ein Erfolg

Hamm. Der Weihnachtsmarkt in Hamm zog am Dienstag zahlreiche Besucher an. Der Synagogenplatz war gefüllt mit Anbietern aus ...

Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit jetzt erhältlich

Hachenburg. Sicher ist nur eins: Es wird bunt, lustig, nachdenklich, kritisch oder melodisch. Oder alles auf einmal. Auf ...

Am Wochenende ist Weihnachtsmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Jetzt dauert es nicht mehr lange: Der Aktionskreis Altenkirchen hat für das erste Adventswochenende am 1. und ...

Die Mischung macht’s: Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am zweiten Adventssonntag (9. Dezember) findet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt in Oberlahr statt. Veranstalter ...

Neuer Schwung für den ÖPNV im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der ÖPNV im Landkreis Altenkirchen erhält ab dem 9. Dezember neuen Schwung, umfangreiche Verbesserungen ...

Frischlinge kommen ins Kino

Hachenburg. Von dort ging es weiter in den ewigen Sand der Sahara und die grüne Flotte meisterte die Einöde der Wüste von ...

Werbung