Werbung

Nachricht vom 29.11.2018 - 15:41 Uhr    

Neubaugebiet „Auf den Weiden“ erhält Grünflächen und Bepflanzung

Ein modernes, familienfreundliches Neubaugebiet im Einklang mit der Natur – so kann man das Wissener Baugebiet „Auf den Weiden“ beschreiben. Nach der langen Trockenheitsperiode der letzten Wochen ist nach den ersten Vorarbeiten zur Anlegung von Grünflächen und Wegen nun auch die Bepflanzung mit heimischen Bäumen und Sträuchern in vollem Gange. Sie stellt den letzten Baustein zur Vollendung des Baugebietes dar.

Im Wissener Neubaugebiet „Auf den Weiden“ im Stadtteil Schönstein erfolgt derzeit die Bepflanzung mit heimischen Bäumen und Sträuchern. (Foto: Stadt/Verbandsgemeinde Wissen)

Wissen-Schönstein. Was wäre das schönste und modernste Baugebiet ohne die Nähe zur Natur? Im Neugebiet „Auf den Weiden“ im Wissener Stadtteil Schönstein hat man sich diesen Leitsatz zum Ziel gesetzt und gemeinsam mit der Firma Strabag und dem Ingenieurbüro Pfeiffer in Müschenbach ein Konzept entwickelt, das familienfreundliches und gleichzeitig naturnahes Wohnen in Einklang bringt. Das Ergebnis ist ein durchdachtes Modell, bestehend aus verschiedenen Elementen wie der Bepflanzung mit heimischen Hölzern, bienenfreundlichen Sträuchern sowie der Anlegung eines zentralen Platzes – dem sogenannten Anger – der mit Ruhebänken gestaltet werden und zur Kommunikation sowie zum Verweilen einladen soll.

Beteiligung der Anwohner
Bei den Planungen wurde laut Stadtbürgermeister Berno Neuhoff viel Wert auf die Ideen und Vorschläge der Anwohner, welche sich von Beginn an mit der Baumaßnahme identifizieren konnten, gelegt. Ihnen gebühre ein besonderer Dank. Belohnt werden sie spätestens im nächsten Frühjahr, wenn die heimischen Hölzer wie Wildkirsche, Wildbirne sowie die verschiedenen bienenfreundlichen Sträucher und Stauden in voller Blüte stehen werden.

Zu 85 Prozent bebaut
„Aufgrund der extremen Trockenheit der vergangenen Monate konnten die Pflanzarbeiten bis Oktober dieses Jahres noch nicht abgeschlossen werden. Nun stehen wir jedoch kurz vor der Fertigstellung“, so die Brüder Schürg, deren Firma mit der Bepflanzung beauftragt wurde. Mit Abschluss der Arbeiten wird dann der wohl letzte Baustein in der Geschichte des Baugebietes „Auf den Weiden“, dessen Roherschließung im Jahr 2010 stattfand und das mittlerweile zu 85 Prozent bebaut ist, gesetzt sein. Das Ergebnis spricht für sich.

Rechtzeitige Ausweisung wichtig
„Dieses Baugebiet ist für die Stadt Wissen ein Erfolg und zeigt, wie wichtig die rechtzeitige Ausweisung von Neubaugebieten für eine attraktive Stadt mit knapp 8.800 Einwohnern ist. Wir haben bereits weitere Nachfragen von jungen Familien, die wir derzeit aber leider nicht bedienen können“, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff. „Ich freue mich, dass hier so viele Familien mit Kindern leben. Ältere wollen in der Innenstadt leben, junge Familien dagegen bevorzugen ein Häuschen im Grünen. Ich finde das sehr gelungen hier und die Aussicht ist fantastisch.“ In diesem Zusammenhang erwähnte er weiterhin, dass auf der Agenda des neuen Stadtrates neben der Entwicklung eines neuen Baugebietes auch die Erschließung von Gewerbeflächen stehe, um Firmen und Arbeitskräfte am Standort zu halten und ihnen eine Perspektive bieten zu können. „Wir müssen jetzt beides aktiv angehen, um im Wettbewerb zu bestehen. Dabei sind wir auf die Grundstückseigentümer angewiesen, die uns dabei helfen“, so Neuhoff abschließend. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neubaugebiet „Auf den Weiden“ erhält Grünflächen und Bepflanzung

1 Kommentar

Es ist sehr erfreulich,das endlich eigene Grünflächen im Neubaugebiet (Auf den Weiden) geschaffen werden) !! Ich hoffe,somit hat sich die Benutzung meiner landwirtschaftlichen Futterflächen, als öffentliches Hundeklo, wohl ab sofort erledigt !!!
#1 von Peter Stangier, am 04.12.2018 um 21:03 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Das Festival mit Wohlfühlfaktor – 15 Jahre WAKE UP

Linkenbach. „Days of tomorrow“, Speedswing“, „Cressy Jaw“ oder auch „Pinski“: Dies war nur eine kleine Auswahl der musikalischen ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Alserberg-Brücke: Kein Schwerlastverkehr – Unternehmen schreiben Brandbrief

Wissen. In einem Brandbrief vom 22. August wenden sich sieben große, aber auch kleinere Unternehmen, die ihre Betriebsstätte ...

Weitere Artikel


Lebensretter gesucht: Registrierung als Stammzellenspender in Wissen möglich

Wissen/Region. Wer als gesunder junger Erwachsener regelmäßig Blut spendet und sich dazu einmal als Stammzellspender bei ...

Hammer Volksbank spendet für DRK-Kinderklinik

Hamm. Die Volksbank Hamm spendet 1.000 Euro an die DRK-Kinderklinik in Siegen. Im Jahr 2018 kann die Klinik ihr 100-jähriges ...

Dorfverein „Wir in Wannmisch“ ist gestartet

Oberwambach. „Wir in Wannmisch“ in gegründet. Der in der vergangenen Woche in Oberwambach gegründete neue Dorfverein soll ...

Mobiltelefonie: Netze öffnen für lokales Roaming

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Mit dem deutschen Handynetz als Flickenteppich voller Funklöcher muss endgültig Schluss sein. ...

Melodien zum Jahreswechsel: Neujahrskonzert in Betzdorf

Betzdorf. Das Neujahrskonzert der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen ist gute Tradition geworden und aus dem heimischen Kulturleben ...

Weihnachtsbaum in der Kreisverwaltung geschmückt

Altenkirchen. Ein liebgewonnener Brauch in der Vorweihnachtszeit ist das Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaumes in ...

Werbung