Werbung

Nachricht vom 29.11.2018    

Breitband-Ausbau im Kreis: Altenkirchen ist versorgt

Der vierte von acht Abschnitten des Breitbandprojektes im Landkreis Altenkirchen ist fertiggestellt: Er umfasst bis auf ausnahmen die Verbandsgemeinde Altenkirchen. Die Ortsgemeinden im Vorwahlbereich 02686 und 02682 gehören nicht zum vierten Ausbaugebiet. Diese Bereiche werden im Zuge des fünften Bauabschnitts fertiggestellt. Die zuständigen Bauunternehmen führten in den letzten Monaten rund 14,5 Kilometer Tiefbauarbeiten durch, verlegten etwa 31 Kilometer Glasfaserkabel und errichteten 15 Multifunktionsgehäuse.

Schnelles Internet für ALtenkirchen: (von links) Lars Kober (Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen), Jürgen Kolb (Verbandsgemeinde Altenkirchen), Bürgermeister Fred Jüngerich, Landrat Michael Lieber, Laura Tiefenthal (Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen) und Lydia Litke (Verbandsgemeinde Altenkirchen). (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen. Nach der Inbetriebnahme in Wissen folgt nun beinah zeitgleich die Netzfreischaltung im vierten Breitband-Ausbaugebiet des Kreises Altenkirchen, das grob den Bereich der Verbandsgemeinde Altenkirchen umfasst. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, so dass nun die betroffenen Haushalte die höheren Bandbreiten bei ihren Telekommunikationsanbietern buchen können. Die Ortsgemeinden im Vorwahlbereich 02686 und 02682 gehören nicht zum vierten Ausbaugebiet. Diese Bereiche werden im Zuge des fünften Bauabschnitts fertiggestellt. Zu Beginn des Jahres 2018 starteten die Planungsarbeiten im vierten Ausbauabschnitt mit dem Ziel, die zukunftsfähige Netzinfrastruktur näher Richtung Endkunden zu bringen.

Der erste Schritt
„Der aktuelle Ausbau bildet die Grundstruktur für alle folgenden Ausbaumaßnahmen zur Verbesserung der Breitbandversorgung im Landkreis Altenkirchen“, so Landrat Michael Lieber. „Dies ist der erste Schritt, um langfristig die Zukunftsfähigkeit des Landkreises Altenkirchen zu sichern. Darüber hinaus sind bereits die nächsten Maßnahmen zur Erschließung der restlichen unterversorgten Gebiete in Planung.“ Bürgermeister Fred Jüngerich freut sich über den Abschluss der Baumaßnahmen im Bauabschnitt Altenkirchen: „Ein guter Breitbandausbau ist eine der Grundvoraussetzungen, um als Wohn- und Wirtschaftsstandort attraktiv und wettbewerbsfähig zu sein. Daher freuen wir uns über diese digitale Fortentwicklung. Zu Raiffeisens Zeiten verbesserte die Straße von Weyerbusch nach Neuwied das Leben der Menschen dieser Region – heute trägt eine funktionale „Datenautobahn“ hierzu bei.“

Kilometerweise Glasfaserkabel verlegt
Die zuständigen Bauunternehmen führten in den letzten Monaten rund 14,5 Kilometer Tiefbauarbeiten durch, verlegten etwa 31 Kilometer Glasfaserkabel und errichteten 15 Multifunktionsgehäuse. Diese neu errichteten Multifunktionsgehäuse, auch bekannt als Kabelverzweigerkästen, werden nun durch zukunftsfähige Glasfaserbündel versorgt, so dass die Bürgerinnen und Bürger sowie die ansässigen Unternehmen von Datenübertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunden (Mbit/s) profitieren. In jedem Fall wird eine Grundversorgung von 30 Mbit/s sichergestellt. Das Projekt wird mit Bundes- und Landesmitteln gefördert und umfasst ein Gesamtvolumen von 13,2 Millionen Euro. Die Kommunen tragen einen Eigenanteil von 10 Prozent der Kosten.



Vectoring steigert die Bandbreiten
Parallel zum kreiseigenen Breitbandprojekt finden im Kreis Altenkirchen auch eigenverantwortliche Tiefbauarbeiten durch die Telekommunikationsunternehmen statt, um die Bandbreitenverfügbarkeit im Landkreis Altenkirchen flächendeckend zu verbessern. Zukünftig wird die neu errichtete Netzinfrastruktur durch eine technische Erweiterung, das sogenannte Vectoring, verbessert, um die nun zur Verfügung stehenden Bandbreiten nochmals zu steigern. Dieses Technik-Upgrade wird durch die Telekommunikationsunternehmen gesteuert und erfolgt schrittweise in den nächsten Jahren.

Schulen bekommen Direktanschlüsse
Das aktuelle Breitbandprojekt wird bis Ende 2019 abgeschlossen sein, doch auch nach dem aktuellen Projektende nimmt das Thema der Breitbandversorgung einen hohen Stellenwert ein. Im nächsten Schritt folgt die Versorgung der Schulen mit direkten Glasfaseranschlüssen. Auch die restlichen unterversorgten Gebiete, die insbesondere in den Randbereichen liegen, sollen durch ein weiteres Förderprogramm ausgebaut werden. (PM)





Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Breitband-Ausbau im Kreis: Altenkirchen ist versorgt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Aktives Stadtzentrum: Private Stadtmodernisierung an einem Wissener Beispiel

Wissen. Ohne die Fördergelder aus dem Bund-Länder-Programm "Aktive Stadtzentren“ würde das ein oder andere Haus in Wissen ...

Wissener Integrations-Projekt lässt ukrainische Kleinkinder aufblühen

Wissen. Was unter der förmlichen Bezeichnung "Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Kinder in überwiegender Betreuung und Verantwortung ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Kita-Bedarfsplan hilft bei der Konzeption

Altenkirchen. Es gilt, sich einen Überblick zu verschaffen, auch wenn er eine nur sehr kurze Halbwertzeit hat, weil er sich ...

CDU im AK-Kreis zum Untersuchungsausschuss zur Ahr-Flut: Viele ungeklärte Fragen

Region. Wie läuft die Arbeit in einem Untersuchungsausschuss ab und welche inhaltlichen Aufgaben hat er? Nicht nur diese ...

CDU-Politiker wollen sich für Anliegen der Sultan Ahmed Moschee Betzdorf einsetzen

Betzdorf. Neben dem Essen nahmen die Gäste auch am Abendgebet der Moschee teil. Man freute sich, sich nochmal persönlich ...

Telefonische Sprechstunde mit Martin Diedenhofen verschoben

Altenkirchen/Unkel. Dementsprechend können die Bürger Martin Diedenhofen in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr auf ihre Anliegen ...

Weitere Artikel


Adventsstart mit Markt und Musik: Weihnachtsshopping in Wissen

Wissen. Am nächsten Samstag ist es wieder soweit: Weihnachtsshopping ist angesagt in Wissen am 1. Dezember. Auf dem Marktplatz ...

Delegation des Gymnasiums Nagy Lajos besuchte Marienstatt

Marienstatt. Woran merkten Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, dass die ungarische Partnerschule aus Pécs zu ...

Wenig Theorie, viel Praxis: Gesundheitstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Nicht zu viel trockene Information, sondern Mitmachen und Ausprobieren standen auf dem Programm des diesjährigen ...

Adventsempfang bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. Schon beim Betreten der Kundenhalle schlug einem augenblicklich eine ausgesprochen entspannte, lockere Stimmung ...

Sportlerin des Jahres im Land: Jacqueline Lölling steht zur Wahl

Mainz/Brachbach. Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2018? Das fragt der Landessportbund Rheinland-Pfalz ...

Blutspender wurden in Dauersberg geehrt

Dauersberg. Zahlreiche Blutspender wurden vom DRK-Ortsverein Gebhardshain in Dauersberg geehrt. Zur Blutspender-Ehrung konnte ...

Werbung