Werbung

Nachricht vom 30.11.2018    

Infoveranstaltung: Was tun bei Notfällen im Kindesalter?

„Was tun bei Notfällen im Kindesalter?“ war das Thema einer Informationsveranstaltung am Kirchener DRK-Krankenhaus. Alexander Oberhollenzer, Oberarzt an der Kinderklinik des DRK-Krankenhaus Kirchen, referierte über Asthmaanfälle, Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Notfalltherapie bei Säuglingen, Kleinkindern, Kindern- und Jugendlichen.

Oberarzt Alexander Oberhollenzer beim Vortrag in Kirchen. (Foto: DRK-Krankenhaus Kirchen)

Kirchen. Rund 40 Interessierte, vor allem Mütter und Väter, hatten sich im Forum des DRK-Krankenhauses Kirchen zu dem Vortrag „Was tun bei Notfällen im Kindesalter?“ eingefunden. Alexander Oberhollenzer, Oberarzt an der Kinderklinik des DRK-Krankenhaus Kirchen, referierte über Asthmaanfälle, Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Notfalltherapie bei Säuglingen, Kleinkindern, Kindern- und Jugendlichen. Im zweiten Teil wurde das Thema „Krampfanfälle“ mit verschiedenen Ursachen, beispielsweise Fieberkrämpfe, angesprochen und auch hier erste Maßnahmen am Modell aufgezeigt. Besonders wichtig ist aus Sicht der Notfallmedizin die Kommunikation und die Einbeziehung der Eltern.

Ganz deutlich betonte Oberhollenzer, selbst Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Neonatologe, Kinder seien keine kleinen Erwachsenen. Sie verfügen nur über einen Bruchteil der Ressourcen eines Erwachsenen, somit sei ihnen immer eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen. „Lieber einmal zu viel zum Arzt als zu lange abwarten“, so die Empfehlung.

Oberhollenzer sprach zuletzt den Anwesenden eine Einladung aus, am Freitag den 14. Dezember, an dem Kurs „Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern“ in der Elternschule, teilzunehmen. Anmeldung erfolgen über das Sekretariat der Kinderabteilung (E-Mail: paediatrie@drk-kh-kirchen.de, Tel. 02741-6822464). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Infoveranstaltung: Was tun bei Notfällen im Kindesalter?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Großer Erfolg für Jacqueline Lölling: Die 24-jährige Winterbergerin hat sich mit einem Bahnrekord den Sieg beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck geholt. Gebürtig kommt Lölling aus Brachbach im Kreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Kirchen. Der 55-Jährige und sein 21-jähriger Sohn, jeweils mit eigenem Motorroller, waren auf der Koblenz-Olper-Straße in ...

Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Weitere Artikel


„Tödliches Erbe“: Thomas Hoffmann legt seinen ersten Krimi vor

Wissen/Linz. Unter dem Namen Tom Ice hat der Wissener Buchautor Thomas Hoffmann seinen ersten Roman veröffentlicht. Anlässlich ...

Altenkirchener Wehr musste einen Brand in Hilgenroth bekämpfen

Altenkirchen/Hilgenroth. Am Dienstagabend unterbrach das Piepsen der Melder die Nachtruhe der Einsatzkräfte der freiwilligen ...

In Maulsbach war Schlachtfest

Hirz-Maulsbach. Mit Haxe, Kasseler, Sauerkraut und Kartoffelpüree feierten die Maulsbacher mit Gästen aus nah und fern ihr ...

Herdorfer CDU-Fraktion: Bahnhofsumfeld soll entwickelt werden

Herdorf. Die Mitglieder der Herdorfer CDU-Stadtratsfraktion besuchten die Firma Will & Hahnenstein GmbH am Standort Bahnhofsweg. ...

Wenig Theorie, viel Praxis: Gesundheitstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Nicht zu viel trockene Information, sondern Mitmachen und Ausprobieren standen auf dem Programm des diesjährigen ...

Delegation des Gymnasiums Nagy Lajos besuchte Marienstatt

Marienstatt. Woran merkten Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, dass die ungarische Partnerschule aus Pécs zu ...

Werbung