Werbung

Nachricht vom 30.11.2018 - 10:02 Uhr    

Altenkirchener Wehr musste einen Brand in Hilgenroth bekämpfen

Am Dienstag, 27. November, wurden gegen 23.25 Uhr die freiwilligen Feuerwehrleute des Löschzuges Altenkirchen zu einem Feuer in Hilgenroth alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten eine Rauchentwicklung in einem Gartenhaus festgestellt und die Leitstelle Montabaur informiert. Von hier wurde dann der Alarm ausgelöst.

Am Dienstag, 27. November, wurden gegen 23.25 Uhr die freiwilligen Feuerwehrleute des Löschzuges Altenkirchen zu einem Feuer in Hilgenroth alarmiert. (Foto: kkö)

Altenkirchen/Hilgenroth. Am Dienstagabend unterbrach das Piepsen der Melder die Nachtruhe der Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr in Altenkirchen. Die Meldung lautete „Feuer 2 ohne Menschenrettung in Hilgenroth“. In kurzem Abstand rückten mehrere Fahrzeuge zum Einsatzort aus. Die rund 20 Feuerwehrleute unter der Einsatzleitung von Wehrführer Michael Heinemann fanden vor Ort einen Brand an einem Gartenhaus vor.

Die Erkundung, die von mehreren Seiten durchgeführt wurde, ergab die Begrenzung auf einen kleinen Bereich. Angrenzende Gebäude wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Hier konnte keine Brandeinwirkung festgestellt werden. Die Löscharbeiten wurden unter Atemschutz durchgeführt. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit mehreren Rohren. Schwierigkeiten zeigten sich bei dem Versuch die Abdeckung eines Hydranten zu öffnen, so dass ausschließlich mit dem Wasservorrat aus dem Fahrzeug gearbeitet wurde. Die als letztes Fahrzeug ausgerückte Drehleiter konnte kurz nach dem Eintreffen wieder abrücken.

Neben der Feuerwehr Altenkirchen waren der Rettungsdienst, der nicht in Aktion treten mussten, und die Polizei vor Ort. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchener Wehr musste einen Brand in Hilgenroth bekämpfen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Kreisjugendring Altenkirchen neu gegründet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zweieinhalb Jahre arbeiteten heimische Jugendverbände intensiv miteinander, nun haben sie es geschafft: ...

Wild-West-Tag am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Gackenbach

Gackenbach. Außerdem ist American Bullriding eine weitere Attraktion am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Westerwald von 10 ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

50. Wissener Jahrmarkt: „Eine fantastische Idee!“

Wissen. Ein ehemaliger Bundesminister, ein neuer und ein Landrat a. D., zwei Landtagsabgeordnete, ein Verbandsgemeinde- und ...

Weitere Artikel


In Maulsbach war Schlachtfest

Hirz-Maulsbach. Mit Haxe, Kasseler, Sauerkraut und Kartoffelpüree feierten die Maulsbacher mit Gästen aus nah und fern ihr ...

Was machen die aktuellen Leader-Projekte in der Region?

Altenkirchen. Die Lokalen Aktionsgruppe Westerwald-Sieg für den Leader-Prozess lädt am 4. Dezember um 18 Uhr in die Kreisverwaltung ...

Die Tinte ist trocken: Haustarifvertrag bei Hombach Wärmetechnik

Rosenheim/Betzdorf. Der Haustarifvertrag bei Hombach Wärmetechnik ist endgültig in Kraft. „Die Geschäftsführer der Firma ...

„Tödliches Erbe“: Thomas Hoffmann legt seinen ersten Krimi vor

Wissen/Linz. Unter dem Namen Tom Ice hat der Wissener Buchautor Thomas Hoffmann seinen ersten Roman veröffentlicht. Anlässlich ...

Infoveranstaltung: Was tun bei Notfällen im Kindesalter?

Kirchen. Rund 40 Interessierte, vor allem Mütter und Väter, hatten sich im Forum des DRK-Krankenhauses Kirchen zu dem Vortrag ...

Herdorfer CDU-Fraktion: Bahnhofsumfeld soll entwickelt werden

Herdorf. Die Mitglieder der Herdorfer CDU-Stadtratsfraktion besuchten die Firma Will & Hahnenstein GmbH am Standort Bahnhofsweg. ...

Werbung