Werbung

Nachricht vom 30.11.2018    

Zwischen Hasselbach und Weyerbusch: Ausbau der B 8 beginnt

In den kommenden Wochen beginnt der Ausbau der Bundesstraße B 8 zwischen Hasselbach und Weyerbusch. Die B 8 erhält demnach im Steigungsstück einen dritten Fahrstreifen. Zudem werden die Fahrtrichtungen durch eine Betonschutzwand voneinander getrennt. Parallel zur gesamten Strecke wird ein neuer Wirtschaftsweg angelegt. Das teilt das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium aktuell mit.

Mainz/Weyerbusch. Das rheinland-pfälzische Verkehrssministerium informiert aktuell darüber, dass der Ausbau der Bundesstraße B 8 zwischen Hasselbach und Weyerbusch in den nächsten Wochen beginnt. Die B 8 erhält demnach im Steigungsstück einen dritten Fahrstreifen. „Das Land Rheinland-Pfalz investiert kontinuierlich in seine Infrastruktur. Der Ausbau der B 8 wird den Verkehrsfluss erheblich verbessern und erhöht die Verkehrssicherheit“, sagte Verkehrsstaatssekretär Andy Becht.

Die B 8 wird zwischen Hasselbach und Weyerbusch auf rund einem Kilometer in ihrem Trassenverlauf verändert. Neben der Kurvenbesserung wird ein dritter Fahrstreifen angebaut, der es im Steigungsstück ermöglicht, langsam fahrende Fahrzeuge zu überholen. Zudem werden die Fahrtrichtungen durch eine Betonschutzwand voneinander getrennt. Parallel zur gesamten Strecke wird ein neuer Wirtschaftsweg angelegt. Nach Fertigstellung der B 8 werden weiterhin ein Regenrückhaltebecken und eine Buswendeanlage gebaut. Insgesamt werden in den kommenden Monaten über 40.000 Kubikmeter Bodenmassen bewegt, 500 Meter Kanalleitungen hergestellt, und über 15.000 Quadratmeter Asphalt eingebaut. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf circa 2,9 Millionen Euro.



Mit einer aktuellen Verkehrsbelastung von rund 12.200 Fahrzeugen in 24 Stunden und einem Schwerlastanteil von circa sieben Prozent gehört die B 8 zu den am stärksten belasteten Bundesstraßen im Kreis Altenkirchen. Die Bauarbeiten an der B 8 sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zwischen Hasselbach und Weyerbusch: Ausbau der B 8 beginnt

1 Kommentar
Was bringt es, ein Teilstück der B8 3 spurig zu machen wenn am Ende doch nur wieder eine Spur zur Verfügung steht? Zudem das Stück am Ende mit 70 kmh beschränkt ist? Das verkehrsstocken wird sich an dieser Stelle nochmals verschlimmern. Sinniger wäre es, die bereits bestehenden Nadelöhre zu beseitigen. Die Ortschaften mit Umgehungen zu entlasten. Dann reichen auch 2 Spuren an den Bergsteigungen und eine Spur auf der Ebenen. Fragt lieber mal diejenigen, welche Tag täglich diese Strecke fahren! Das jetzige Bauvorhaben behindert nur die Pendler. Reinen nutzeneffekt wird es nicht geben, ausser das durch die reduzierung von dann 3 Spuren auf eine, eine noch größere unfallgefahr hervorgerufen wird. Aber das kann man dann ja mit Geschwindigkeitsbeschränkungen und die dazugehörige Überwachung mittels radar regeln. Denn die Strecke muss ja später irgendwie bezahlt werden.
#1 von Reiter, am 01.12.2018 um 21:10 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Auf Platz eins wählten die 204 Delegierten die Landesvorsitzende und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Die Ergebnisse der digitalen Wahl sind nur vorläufig, da sie noch per Briefwahl bestätigt werden müssen. Mit dem Endergebnis wird am 21. Mai gerechnet. Rüddel und Nick vorne mit dabei.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.




Aktuelle Artikel aus Region


Öffentlich zugänglicher Defibrillator nun im Bürgerhaus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Wenn nach einem Unfall oder Herzinfarkt Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig sind, sind die ersten Sekunden ...

Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Weitere Artikel


Empfang bei der Westerwald Bank: Gelungener Start zum Weihnachtsmarkt

Altenkirchen. Weihnachtsmarkt in Altenkirchen: Dazu gehört seit vielen Jahren der Empfang der Westerwald Bank in ihrer Geschäftsstelle ...

„Ein bisschen wie Weihnachten…“ mit der Street Life Big Band

Wissen. Tanzende Weihnachtsmänner, kurze Sketch-Einlagen und natürlich Musik, Musik, Musik machten in den 60er Jahren eine ...

Fachkräfte für Frühpädagogik erhielten ihre Zertifikate

Hamm/Kreisgebiet. Mit der Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren mussten sich ...

Westerwälder Qualitätswäscherei „Delfin“: Erfolgsmodell für Inklusion

Hachenburg. Die Betriebe und Abteilungen der Hachenburger Service gGmbH verwirklichen den Traum vom Erwerbsleben für viele ...

Wiedbachtaler Sportfreunde: Horst Klein ist jetzt Ehrenvorsitzender

Neitersen. Die Mitglieder der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) trafen sich am Donnerstag (29. November) im kleinen ...

Weihnachtsbaum und Kinder strahlten gleichermaßen

Hamm. Neben dem Weihnachtsmarkt gibt es in der Ortsgemeinde Hamm eine weitere Tradition, bei der Kinder eine wesentliche ...

Werbung