Werbung

Nachricht vom 01.12.2018 - 20:45 Uhr    

„Ein bisschen wie Weihnachten…“ mit der Street Life Big Band

Das kann nur gut werden: Drei Tage vor Heiligabend, Street Life auf der Kulturwerks-Bühne, ergänzt um eine siebenköpfige Bläsersektion: Voraussichtlich wird es keine tanzenden Weihnachtsmänner geben, aber ganz im Stile einer hochwertigen TV-Show empfängt der Frontsänger und Entertainer der Band, Patrick Lück, als Host interessante Gäste, die sowohl mit ihm gemeinsam als auch solo bekannte Weihnachtslieder und Popsongs singen werden.

Street Life kann auch Big Band: Am 21. Dezember im Wissener Kulturwerk. (Foto: Veranstalter)

Wissen. Tanzende Weihnachtsmänner, kurze Sketch-Einlagen und natürlich Musik, Musik, Musik machten in den 60er Jahren eine gute Weihnachts-TV-Show mit Dean Martin und Frank Sinatra aus. Etwas moderner klingt es da heutzutage schon bei Michael Bublé und seinem jährlichem NBC-Christmas-Special, bei dem er mit Gästen wie Mariah Carey oder Ariana Grande weihnachtliche Popsongs und Jazzstandards zum Besten gibt – immer mit an Bord eine Big Band, die als Live-Begleitorchester den besonderen musikalischen Flair hinzufügt.

Keine tanzenden Weihnachtsmänner, aber …
Dies zum Vorbild hat sich nun die weit über die Region hinaus bekannte heimische Band Street Life genommen und ihre Besetzung für die große Weihnachts-Show „Ein bisschen wie Weihnachten…“ um eine siebenköpfige Bläsersektion ergänzt. Voraussichtlich wird es keine tanzenden Weihnachtsmänner geben, aber ganz im Stile einer hochwertigen TV-Show empfängt der Frontsänger und Entertainer der Band, Patrick Lück, als Host interessante Gäste, die sowohl mit ihm gemeinsam als auch solo bekannte Weihnachtslieder und Popsongs singen werden. Standards wie „White Christmas“ oder „Santa Claus is coming to town“ werden dabei mit Sicherheit nicht fehlen. Street Life bleibt aber auch dem vom Zuhörer gewohnten und geschätzten Sound mit moderneren Titeln treu.

Gespräche und Musik
Darüber hinaus wird es „in der guten Stube“ das ein oder andere kurzweilige Gespräch auf der Bühnen-Couch geben. Denn das Hauptanliegen an diesem besonderen Abend ist es, dass sich der Zuschauer wenigstens „Ein bisschen wie Weihnachten…“ fühlt. Das Konzert findet am Freitag, den 21. Dezember, um 20 Uhr im Wissener Kulturwerk statt. Veranstalter ist die „kulturWERKwissen gGmbH“ in Kooperation mit der Wissener Eigenart.

Hier gibt es Eintrittskarten:
• im Vorverkauf zum Preis von 16 Euro bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen, online unter www.kulturwerk-wissen.de und unter der kostenpflichtigen Ticket-Hotline 0180-6050400
• an der Abendkasse (geöffnet ab 19 Uhr) zum Preis von 18 Euro. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Ein bisschen wie Weihnachten…“ mit der Street Life Big Band

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Erst China, jetzt Siegen: Thomas Kellner zeigt „Photo Trouvée“

Siegen. Thomas Kellner zeigt in seinem Siegener Atelier in der Friedrichstraße 42 die Ausstellung „Photo Trouvée“, die er ...

Mit dem Nachtwächter auf Streifzug durch Altenkirchen

Altenkirchen. In Altenkirchen ist es Tradition, dass der „Aalekerjer Naachtswächter“ Interessierten die Historie der Kreisstadt ...

„Mach dich frei!“ - Grundlagen-Workshop für die Schauspielarbeit

Altenkirchen. Im März bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen einen ganz besonderen Workshop an: „Mach dich frei! ...

Live im Fernsehen: Wissener Band Hännes startet beim „Närrischen Ohrwurm 2019“

Wissen/Mainz. Die Freude war riesengroß, als die Redaktion des Südwestrundfunks (SWR) der Wissener Kölschband Hännes mitteilte, ...

Westerwald-Brauerei: Zwischen Heimat, Tradition und Innovation

Limbach. Die Bekanntheit der Brauerei und ihrer Produkte dürfte im Westerwald von kaum einem anderen Unternehmen übertroffen ...

Tolle A-cappella-Arrangements mit Divertimento in Daaden

Daaden. Ein gelungener Konzertabend war es im Bürgerhaus Daaden: Auf Einladung des Arbeitskreises Kultur/Stadt Daaden gastierte ...

Weitere Artikel


Fachkräfte für Frühpädagogik erhielten ihre Zertifikate

Hamm/Kreisgebiet. Mit der Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren mussten sich ...

VHS Kirchen startet mit sportlichen Angeboten ins neue Jahr

Kirchen. Die Volkshochschule (VHS) Kirchen startet im Januar mit neuen Kursen und informiert darüber aktuell per Pressemitteilung. ...

Bald ist wieder Dermbacher Weihnachtstreiben

Herdorf-Dermbach. Im Jahr 2010 entstand die Idee bei den Verantwortlichen der Dermbacher Ortsvereine, eine vorweihnachtliche ...

Empfang bei der Westerwald Bank: Gelungener Start zum Weihnachtsmarkt

Altenkirchen. Weihnachtsmarkt in Altenkirchen: Dazu gehört seit vielen Jahren der Empfang der Westerwald Bank in ihrer Geschäftsstelle ...

Zwischen Hasselbach und Weyerbusch: Ausbau der B 8 beginnt

Mainz/Weyerbusch. Das rheinland-pfälzische Verkehrssministerium informiert aktuell darüber, dass der Ausbau der Bundesstraße ...

Westerwälder Qualitätswäscherei „Delfin“: Erfolgsmodell für Inklusion

Hachenburg. Die Betriebe und Abteilungen der Hachenburger Service gGmbH verwirklichen den Traum vom Erwerbsleben für viele ...

Werbung