Werbung

Nachricht vom 04.12.2018    

Willi Meuler erhält Ehrenplakette des Blutspendedienstes

55 Jahre ist Willi Meuler aus Kircheib ehrenamtlich im Deutschen Roten Kreuz aktiv. Er war unter anderem Bereitschaftsleiter der DRK-Bereitschaft Weyerbusch, Ausbilder in Erster Hilfe und Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbands Altenkirchen. Jetzt erheilt er in Würdigung seiner besonderen Verdienste um das Blutspendewesen die goldene Ehrenplakette des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland.

Benjamin Albrecht (links), Referent des DRK-Blutspendedienstes im Landkreis Altenkirchen, und DRK-Vizepräsident Dr. Peter Enders, MdL (rechts), gratulierten Willi Meuler zur Ehrenplakette des Blutspendedienstes. (Foto: DRK)

Kircheib/Altenkirchen. Als Willi Meuler aus Kircheib 1963 seine Grundausbildung in Erster Hilfe absolvierte, hätte er sich selbst wohl nicht ausmalen können, dass er die nächsten 55 Jahre einen großen Teil seiner Freizeit in den Dienst des Roten Kreuzes stellen würde. So wurde er unter anderem Bereitschaftsleiter der DRK-Bereitschaft Weyerbusch, Ausbilder in Erster Hilfe und Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbands Altenkirchen. Am Dienstag (4. Dezember) erhielt „Mister Rotkreuz“, wie der 77-Jährige landläufig genannt wird, die goldene Ehrenplakette des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland, in Würdigung seiner besonderen Verdienste um das Blutspendewesen. Überreicht wurde die Auszeichnung von Benjamin Albrecht, Referent des DRK-Blutspendedienstes im Landkreis Altenkirchen. Erster Gratulant war der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders, der sich ehrenamtlich als Vizepräsident des DRK-Kreisverbands Altenkirchen engagiert und Meuler seit seiner eigenen Zeit als aktives Mitglied im Jugendrotkreuz kennt.

Benjamin Albrecht würdigte das Engagement Meulers: „Als Blutspendedienst sind wir auf die regionale Unterstützung der Rotkreuz-Gliederungen und ihres Ehrenamts angewiesen. Ohne Menschen wie Willi Meuler wäre die Arbeit des Blutspendedienstes in dieser Form nicht denkbar.“ Peter Enders ergänzt: „Es freut mich sehr, dass wir im DRK-Kreisverband Altenkirchen einen über die Grenzen unseres Kreises hinaus so geschätzten und engagierten Rotkreuzler wie Willi Meuler haben.“

Auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bleibt Willi Meuler seiner Leidenschaft, dem Roten Kreuz, verbunden. So gehört er seit 1986 ununterbrochen dem Vorstand beziehungsweise Präsidium des DRK-Kreisverbands Altenkirchen an. Seit 2000 ist er darüber hinaus Mitglied im Bezirksverbandsausschuss des Bezirksverbands Koblenz. Bereits 1984 wurde Willi Meuler, der hauptberuflich beim Bundesministerium der Verteidigung tätig war, mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für sein Engagement geehrt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Willi Meuler erhält Ehrenplakette des Blutspendedienstes

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Das Bildungsministerium in Mainz hat darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts für Grundschulen zurückgestellt wird. Ursprünglich war er ab dem 1. Februar geplant.


Verwaltungsgericht weist Klage ab: Bürgerbegehren in Wissen ist unzulässig

Mit Urteil vom 18. Januar 2021 hat das Verwaltungsgericht Koblenz die Klage zum Bürgerbegehren Wissen abgewiesen und damit bestätigt, dass der Stadtrat Wissen in seiner Sitzung Ende Juni in der Sache richtig entschieden hat.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.




Aktuelle Artikel aus Region


Ambulanter Hospizdienst begleitet weiter und bildet Ehrenamtliche aus

Betzdorf. Die ausgebildeten Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Koordinatorinnen beraten laut Caritas, erledigen kleine Handreichungen ...

Verkehrsunfälle in Steinebach, Elkenroth und Weitefeld

Steinebach/Elkenroth/Weitefeld. Am Mittwoch, den 27. Januar, befuhr gegen 10.40 Uhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin mit ...

Gründungstreffen der Endometriose-Selbsthilfegruppe „Endosisters“ in Wissen

Wissen. Die Endosisters treffen sich an zwei Standorten: in Altenkirchen (jeden 3. Mittwoch im Monat) und in Wissen/Sieg ...

Keine Fahrerlaubnis und Schnee: Fahrten endeten in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 27. Januar, kontrollierten Polizeibeamte im Ortsbereich Daaden einen Ford KA – und stellten fest: ...

Online Wine Tasting mit der VHS Flammersfeld

Flammersfeld. Im Konkreten bedeutet das, dass Teilnehmer ihr Weinproben-Paket mit drei verschiedenen italienischen Weinen, ...

Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Region. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh ...

Weitere Artikel


Wissener SV gelingt nach zwei Siegen vorzeitiger Klassenerhalt in der I. Bundesliga Nord

Wissen/Niederaula. Am Samstag, 1. Dezember, trat die Mannschaft zunächst gegen die Aufsteiger aus Schleswig – Holstein, SV ...

Jonas Klöckner aus Nistertal bundesweit bester Azubi als Destillateur

Nistertal/Berlin. Einmal im Jahr werden die Top-Azubis aller IHK-Berufe bei der Nationalen Bestenehrung in Berlin ausgezeichnet. ...

Lebenshilfe bringt Weihnachtsbaum ins Sozialministerium

Mainz/Mittelhof. Die Lebenshilfe Altenkirchen übergab auch in diesem Jahr wieder einen geschmückten Weihnachtsbaum an Staatsministerin ...

Das neugestaltete Portal wir-westerwaelder.de ist online

Montabaur. „Mit dem neuen Portal wollen wir einen Ort im Internet schaffen, an dem wir Informationen aus und für die Region ...

Fachtagung in Koblenz: Noch viel Arbeit für heimische Touristiker

Altenkirchen/Koblenz. Einmal jährlich lädt der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister zum Tourismustag ein. Hier trifft ...

Westerwald Bank übergibt sechs Kleinwagen im Wert von über 70.000 Euro

Hachenburg/Westerwald. Wie schon im Jahr 2017 hat die Westerwald Bank auch in diesem Jahr sechs Kleinwagen des Typs Volkswagen ...

Werbung