Werbung

Nachricht vom 06.12.2018 - 14:14 Uhr    

Grund zum Feiern: Zweimal 40 Jahre Nimak

Es war 1978, als Eugen Hüsch und Egon Bourtscheid ihre Arbeitsverträge bei Nimak in Wissen-Köttingen unterschrieben. In diesen Wochen feierten sie jeweils ihr 40-jähriges Jubiläum beim Wissener Traditionsunternehmen. Dazu gab es Glückwünsche von den Gesellschaftern und dem Betriebsrat.

Gratulationen für die Jubilare: (von links) Michael Emmerich (Betriebsratsvorsitzender), Paul Nickel (Geschäftsführender Gesellschafter), Eugen Hüsch, Andreas Mast (Betriebsrat), Egon Bourtscheid, Anja Nickel (Gesellschafterin) und Artur Quarz (Technischer Leiter Strategische Geschäftseinheit Schweißzangen). (Foto: Nimak GmbH)

Wissen. Gemeinsam kommen sie auf 80 Jahre Nimak: Eugen Hüsch und Egon Bourtscheid feierten im November jeweils ihr 40-jähriges Jubiläum beim Wissener Traditionsunternehmen. „Blickt man auf eine so lange gemeinsame Zusammenarbeit zurück, ist die Übergabe der Präsentkörbe an die Mitarbeiter natürlich eine ganz besondere Freude“, heißt es dazu in einer aktuellen Pressemitteilung der Nimak GmbH. Auch wenn das Unternehmen mit rund 480 Mitarbeitern für eine äußerst niedrige Fluktuation innerhalb der Belegschaft bekannt sei, „sind 40 Jahre schon durchaus etwas ganz Besonderes.“ Folgerichtig gratulierten die Nimak-Gesellschafter um Paul Nickel, der technische Leiter der Geschäftseinheit Schweißzangen Artur Quarz und Betriebsratsvorsitzender Michael Emmerich mit Freude den beiden Jubilaren und man erinnerte sich an manche Anekdote.

Eugen Hüsch begann seine Karriere bei Nimak im August 1978 mit einer Ausbildung als Maschinenschlosser. Vom ersten Tag an war sein Arbeitsplatz im Werk im Stadtteil Köttingen und nach erfolgreich bestandener Prüfung startete er seine Laufbahn in der mechanischen Fertigung. Auch heute ist er in Köttingen im Komponentenwerk für den Nimak-Hauptsitz im Wissener Frankenthal für das Drehen und Fräsen zuständig und unterstützt tatkräftig die Geschäftseinheit Schweißzangen mit den in der Frankenthaler Fertigung benötigten Komponenten. Egon Bourtscheid ist seit November 1978 bei Nimak beschäftigt, ebenfalls am Standort in Köttingen. Er ist dort für die Ordnung und Sauberkeit zuständig und ist immer und überall dort zu finden, wo gerade Not am Mann ist. Seine Kollegen und Vorgesetzten können sich seit 40 Jahren einfach immer auf ihn verlassen. Nicht umsonst wird er als „die gute Seele des Hauses“ bezeichnet.

„Eine solch lange Firmenzugehörigkeit ist ganz besonders heutzutage keine Selbstverständlichkeit und spiegelt unser hervorragendes Betriebsklima wider“, resümierte Betriebsratsvorsitzender Michael Emmerich anlässlich des Doppel-Jubiläums. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grund zum Feiern: Zweimal 40 Jahre Nimak

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Tanzen, Lachen, Blödsinn machen: Pfarrheim war wieder Närrinnenhochburg

Wissen. Samstagabend, 19.11 Uhr: Vorhang auf und Bühne frei für die Wissener KFD-Frauen und ihre Karnevalssitzung. Herren ...

Beim Frauentag geht es um Emanzen, Machos und Weicheier

Altenkirchen. Der Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Altenkirchen hat für den diesjährigen ...

Mit den Wegepaten hoch hinauf

Strauscheid/Roßbach. Mit dabei waren mehrere Wegepaten und zwei „Neue“. Auch Barbara Sterr (WeterwaldSteig-Managerin) hatte ...

Herdorfer Karnevalisten fiebern den tollen Tagen entgegen

Herdorf. Die närrische Session nähert sich ihren unzähligen Höhepunkten. Der altbewährte Sitzungskarneval in Herdorf hat ...

Feuerwehren reagieren auf erhöhten Ausbildungsbedarf

Altenkirchen/Flammersfeld. Aufgrund des erhöhten Ausbildungsbedarfs im Bereich der technischen Hilfe wurde innerhalb der ...

Yoga ist mehr als nur eine Sportart: Workshop in Altenkirchen

Altenkirchen. Yoga ist mehr als nur eine Sportart. Ziel von Yoga ist es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und ...

Weitere Artikel


Kreis-CDU: Zweidrittel-Mehrheit will Merz

Betzdorf/Kreisgebiet. Bei den Mitgliedern der CDU im Kreis Altenkirchen gibt es ein klares Stimmungsbild in Sachen Parteivorsitz: ...

Aktion Arbeit der Caritas: „Wer es will, kann es auch schaffen!“

Betzdorf/Region. Mit mehr als 110.000 Euro wird die Aktion Arbeit im Bistum Trier auch im kommenden Jahr Projekte zur Wiedereingliederung ...

Heimischer Gastro-Nachwuchs machte Praktika in Frankreich

Betzdorf/Kirchen. „Je ne parle pas français. Aber bitte red weiter“, heißt es in einem Namika-Ohrwurm des Jahres 2018. Während ...

Von Schülern für Schüler: Dank für IGS-Engagement aus Afrika

Hamm. Seit Langem verbindet Hamm eine Städtepartnerschaft mit Roissy-en-France. Bei den Partnerschaftstreffen wurden auch ...

IHKs: Gewerbegebiete flächendeckend mit Glasfaser ausbauen

Koblenz/Region. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur hat kürzlich einen Sonderaufruf zur Förderung ...

Divertimento jetzt auf CD: Konzert im Daadener Bürgerhaus

Daaden. In der gut 15-jährigen Geschichte des in der A-cappella-Szene sehr bekannten Chors Divertimento zeichnet sich ein ...

Werbung