Werbung

Nachricht vom 07.12.2018 - 11:36 Uhr    

Wirtschaftsmedaille des Landes für Uwe Reifenhäuser

Die IHK-Akademie Koblenz gratuliert Uwe Reifenhäuser, der seit über 20 Jahren der Vorsitzender des Vorstandes der IHK-Akademie Koblenz e. V. ist, zur Auszeichnung mit der Wirtschaftsmedaille des Landes durch Staatsminister Volker Wissing. Dieserhob den großen Einsatz von Uwe Reifenhäuser in verschiedenen gesellschaftlichen Feldern hervor und betonte dabei seinen Einsatz für die Aus- und Weiterbildung.

Staatsminister Volker Wissing (rechts) übergab die Wirtschaftsmedaille des Landes an Uwe Reifenhäuser. (Foto: IHK)

Mainz/Oberlahr. Uwe Reifenhäuser, geschäftsführender Gesellschafter der Treif Maschinenbau GmbH in Oberlahr, wurde von Wirtschaftsminister Volker Wissing mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet - eine Auszeichnung für langjähriges vorbildliches und erfolgreiches Unternehmertum, gepaart mit außerordentlichem ehrenamtlichem Engagement. Der Minister hob den großen Einsatz von Uwe Reifenhäuser in verschiedenen gesellschaftlichen Feldern hervor und betonte dabei seinen Einsatz für die Aus- und Weiterbildung und hier vor allem seine ehrenamtliche Unterstützung für die IHK-Akademie Koblenz e. V.

Viel Weitblick und klare Sicht
Die IHK-Akademie Koblenz gratuliert Uwe Reifenhäuser, der seit über 20 Jahren der Vorsitzendet des Vorstandes der IHK-Akademie Koblenz e. V. ist, zu dieser verdienten Auszeichnung. „Wir danken Uwe Reifenhäuser für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und sind froh und stolz, dass er diese Auszeichnung von Minister Dr. Volker Wissing erhalten hat. Ein solch nachhaltiges und aufwändiges Engagement ist nicht selbstverständlich“, so Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin der IHK-Akademie. „Uwe Reifenhäuser unterstützt die Arbeit der IHK-Bildungseinrichtung mit viel Weitblick und einer klaren Sicht für lösungsorientiertes und kooperatives Arbeiten“, so Dyas weiter.

Entwicklung der beruflichen Weiterbildung imBlick
Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen bringt Uwe Reifenhäuser den Bedarf der Unternehmen an Aus- und Weiterbildung in die Arbeit der Akademie ein. Mit seiner unternehmerischen Erfahrung unterstützt er darüber hinaus die Entwicklung der IHK-Akademie Koblenz e. V. Sein ehrenamtliches Engagement trägt entscheidend dazu bei, dass das Angebot an beruflicher Weiterbildung im nördlichen Rheinland-Pfalz bedarfsgerecht weiterentwickelt wird, was in Zeiten des Fachkräftemangels immer entscheidender wird.

Rund 1.000 Seminare jährlich
Die IHK-Akademie Koblenz bietet seit mehr als 50 Jahren an sieben Standorten im IHK-Bezirk Koblenz und dem technischen Kompetenzzentrum am Campus Neuwied jährlich rund 1.000 Seminare und Lehrgänge zur beruflichen Aus-und Weiterbildung an. Gemeinsam mit fast 400 Dozenten aus der Wirtschaft begrüßt die Akademie pro Jahr rund 10.000 Teilnehmer vom Azubi bis zur Führungskraft. Geboten wird ein breites Themenspektrum von kaufmännischen Themen, über Sprachen, IT, Social Media bis zu technischen Inhalten wie Elektrotechnik, SPS, CNC und Schweißen. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wirtschaftsmedaille des Landes für Uwe Reifenhäuser

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Neue Beratung für Kreativschaffende

Mainz. Mit dem Angebot einer neuen Orientierungsberatung kommt das Wirtschaftsministerium einem Wunsch nach, der aus der ...

Becht eröffnet Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe

Mainz. „Die Berufe der Agrarwirtschaft bieten sehr viele interessante Perspektiven, aber sie verlangen auch Kompetenzen und ...

Köttinger Sänger besuchten Roboter-Schweißzangen-Pionier

Wissen. Es gehört schon seit vielen Jahren für die Sänger des Männergesangvereins (MGV) Zufriedenheit Köttingerhöhe zum Programm, ...

Ab in den Urlaub - so wird die Wohnung urlaubsfit

Heim vor Einbrechern schützen

Um Einbrechern das Leben schwer zu machen, sollten natürlich alle Fenster und Türen ...

Hauptzollamt Koblenz kontrollierte Paketdienstleister

Koblenz/Region. Am 8. Februar haben rund 70 Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Koblenz an den Standorten ...

Erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse bei Kleusberg

Wissen. Die Kleusberg GmbH & Co. KG gratuliert insgesamt 13 jungen Kollegen zum Ausbildungsabschluss. Im Januar haben am ...

Weitere Artikel


Biber im Westerwald

Freilingen. Bei dem Biber (Castor fiber), der sich im Westerwald zwischen Freilingen und Wölferlingen angesiedelt hat, handelt ...

Siegerehrung des Herbstpreisschießens bei den Schönsteiner Schützen

Wissen-Schönstein. Am letzten Freitag im November fand zum Abschluss des Herbstpreisschießens der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft ...

Betzdorfer Geschichtsverein erkundete Wetzlar

Betzdorf. Die 37. Info-Fahrt des Vereins Betzdorfer Geschichte (BGV) führte nach Wetzlar zum Weihnachtsmarkt am dortigen ...

Eschenauer und Schütz sind Schiedsrichter des Jahres

Region. Kreisschiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz bedauerte bei der letzten SR-Belehrung in diesem Jahr, dass keine Vorschläge ...

„mehrWert“ in Altenkirchen: Einkaufen ohne Verpackungsmüll

Altenkirchen. Ein neues und bis jetzt einmaliges Einkaufserlebnis bietet die Neue Arbeit e.V. seit Donnerstag, 6. Dezember, ...

Rettungsdienst: DRK sieht Gesetzesänderungen kritisch

Altenkirchen. Der rheinland-pfälzische Landtag wird in Kürze das Rettungsdienstgesetz novellieren. Um die Meinung der Rettungsdienstmitarbeiter ...

Werbung