Werbung

Nachricht vom 08.12.2018    

SPD Niederfischbach: Fahrplanwechsel macht Ärger

Die SPD-Fraktion im Niederfischbacher Ortsgemeinderat kritisiert den Wegfall von Busverbindungen im Zuge des Fahrbahnwechsels am 9. Dezember: So sollen nun beispielsweise die Bereiche Schulwäldchen und Hahnhof morgens vom Kindergartenbus nicht mehr angefahren werden. Berufstätige Eltern, die sich bislang auf den Bustransfer verlassen hätten, würden unnötig in Bedrängnis gebracht, heißt es von den Sozialdemokraten.

Niederfischbach. Im Rahmen der SPD-Initiative „Zukunftswerkstatt Niederfischbach“ beklagten betroffene Eltern im Arbeitskreis Bildung und Soziales den ab dem 9. Dezember in Kraft tretenden Busfahrplan für die Kindergarten- und Schulbeförderung. So sollen nun beispielsweise die Bereiche Schulwäldchen und Hahnhof morgens vom Kindergartenbus nicht mehr angefahren werden. „Dann fährt ein 17-Sitzer von Oberasdorf am Schulwäldchen vorbei zum kommunalen Kindergarten und lässt damit allein vier Kinder im Schulwäldchen im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehen“, resümiert SPD-Ortschef Bernd Becker und ergänzt, dass damit berufstätige Eltern, die sich bislang auf den Bustransfer verlassen haben, unnötig in Bedrängnis gebracht würden. Stattdessen sollen den entsprechenden Familien pro Kind jährlich 420,20 Euro ausgezahlt werden.

„Dies ist ein Schildbürgerstreich und macht bei einem dadurch eingesparten Weg von circa zwei Kilometern auch wirtschaftlich keinen Sinn“, so Becker weiter. Darüber hinaus verstärke sich wiederum das Fahrzeugaufkommen in unmittelbarer Nähe der Bildungseinrichtungen, den es eher einzuschränken gelte um die Gefahren für unsere Kinder zu minimieren. Die SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat sieht daher in der kommenden Sitzung dringenden Gesprächsbedarf und behält sich weitere Schritte vor, teilt sie in einem Schreiben an die Redaktion mit. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Niederfischbach: Fahrplanwechsel macht Ärger

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Landmarke, Kraftort, Opferstätte, Wallfahrtsort? Viele Legenden und Mythen ranken sich um den Höhepunkt dieser geführten Wanderung. Auf schattigen Waldwegen und schmalen Trampelpfaden führt die Wanderung über Teile des Druidensteigs durch das Reich von „Herke“. Der 19 Meter hohe „Otto Turm“ bietet bei guten Sichtbedingungen herrliche Fernsichten!




Aktuelle Artikel aus Politik


Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Wissen. Dr. Matthias Reuber ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Stochastik des Departments Mathematik an ...

Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Brachbach verzögert sich

Brachbach. Grund für die Verschiebung der Umbaumaßnahme ist demach, dass auf die ausgeschriebenen Leistungen keine Angebote ...

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mainz/Region. „Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in den nächsten Wochen tritt die Verordnung ...

Haus Marienberge erhielt Spende vom SPD OV Katzwinkel

Katzwinkel. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer, so Geschäftsführer Hans-Georg Rieth: „Ab Pfingsten dürfen wir wieder ...

Weitere Artikel


Montaplast: CDU will nicht einfach zur Tagesordnung übergehen

Betzdorf. Die Diskussionen rund um den angekündigten Montaplast-Abschied aus Betzdorf rufen auch die dortige CDU auf den ...

Das „Who is who“ der Rock-und Pop-Historie gastierte in Wissen

Wissen. Das „Who is who“ oder die „Cremé de la Cremé“ der Rock-und Pop-Historie gab in Wissen ihre Visitenkarte ab: Im Kulturwerk ...

Unfall in Eichelhardt: Eine Schwerverletzte

Eichelhardt. Am Freitagabend ereignete sich auf der Bundesstraße B256 am Ortseingang von Eichelhardt ein Verkehrsunfall ...

Kirchener FDP tritt auch zur Ortsbeirats-Wahl an

Kirchen-Katzenbach. Im Hotel „Zum weißen Stein“ in Kirchen-Katzenbach fand der Wahlparteitag der FDP Kirchen zur Listenaufstellung ...

Lars Peter Dörr führt die CDA im Kreis

Betzdorf/Kreisgebiet. Beim jüngsten Treffen der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Altenkirchen ...

Grundschüler sangen auf dem Wochenmarkt

Betzdorf. Seit dem Sommer hatten sie geübt, die Schülerinnen und Schüler des zweiten Schuljahres der Martin-Luther-Grundschule ...

Werbung