Werbung

Region |


Nachricht vom 08.08.2007    

Mit "frisierten" Rollern erwischt

Im Rahmen von Zweiradkontrollen wurden am Dienstagmorgen, 7. August, in Altenkirchen zwei Jugendliche festgestellt, die mit "frisierten" Rollern umherfuhren. Die beiden müssen sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Altenkirchen. Besonders dreist verhielt sich ein Jugendlicher aus Altenkirchen mit einem "frisierten" Roller. Er fuhr ausgerechnet unmittelbar am Dienstgebäude der Polizei-Inspektion Altenkirchen vorbei. Aufgrund des sich nähernden Geräuschpegels und der gefahrenen Geschwindigkeit gingen die Beamten zunächst von einer Rennmaschine aus und staunten nicht schlecht, als da ein Mofafahrer am Dienstgebäude vorbeidonnerte.
Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann neben der Auspuffanlage weitere technische Veränerungen an seinem Roller vorgenommen hatte. Durch diese erreichte das Gefährt eine Geschwindigkeit von 70 km/h, obwohl die Betriebserlaubnis nur eine Geschwindigkeit von 25 km/h zulässt.
Um bei einer etwaigen Kontrolle durch die Polizei unerkannt flüchten zu können, war an dem Roller ein altes, abgelaufenes Versichrungskennzeichen aus dem Jahr 1998 angebracht worden. Dies bringt dem 17-Jährigen noch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung ein.



Kommentare zu: Mit "frisierten" Rollern erwischt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Region


20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Weitere Artikel


Gesundheits- und Krankenpflege

Region/Neuwied. Am Donnerstag, 23. August, 14.30 Uhr, informieren Referenten des Rheinischen Bildungszentrums für Berufe ...

Mit Straßenreifen zum Erfolg

Region. Bei nassen Bedingungen stellt sich der Straßenreifen als ein großes Plus heraus. Diese Erfahrungen haben jetzt auch ...

Jungen Gärtnern gratuliert

Kreis Altenkirchen. Den Absolventen der Ausbildung als Gärtner aus dem Kreis Altenkirchen gratulierte jetzt der Landtagsabgeordnete ...

AK-Bogenschützen spitze bei EM

Altenkirchen. Die Altenkirchener Bogenschützen fuhren mit einer Mannschaft von sechs Schützinnen und Schützen zur Europameisterschaft ...

Löschzug I besuchte Firma Narres

Steinebach. Beim Besuch des Löschzuges I Steinebach bei der Firma Narres wurde deren Brandmeldeanlage erklärt und das Auffinden ...

Kaufmann-Chöre proben fleißig

Betzdorf. Für die Kaufmannchöre MGV "Germania" Betzdorf und Gemischter Chor Birnbach gut es eigentlich keine Sommerpause, ...

Werbung