Werbung

Region |


Nachricht vom 10.12.2009 - 13:33 Uhr    

Rüddel begrüßt Verlängerung der Kurzarbeit

Die Möglichkeit der Kurzarbeit für Betriebe, die von der Krise hart getroffen wurden, wird vom heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (Windhagen) ausdrücklich begrüßt. Dies sei als Puffer gegen die Arbeitslosigkeit auch für die Betriebe in den Kreisen Alotenkirchen und Neuwied ein wichtiges Instrument.

Region. Die als Puffer gegen Arbeitslosigkeit von der Bundesregierung beschlossene Verlängerung der Kurzarbeit für das Jahr 2010 sei auch für die Arbeitnehmer und Arbeitgeber in Betrieben der Kreise Altenkirchen und Neuwied enorm wichtig. Denn Kurzarbeit sei besser als Entlassung, so Erwin Rüddel, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete. So stelle sich bei der Bundesagentur für Arbeit im Agenturbezirk Neuwied derzeit der Arbeitsmarkt recht unterschiedlich dar. Vergleichsweise günstig entwickelte sich die Arbeitslosigkeit in Linz; dort stieg im November der Bestand an Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat um 7 Prozent. Demgegenüber steht die Entwicklung in Betzdorf mit einer Zunahme von 46 Prozent.
Mit der Verlängerung des Kurzarbeitergeldes gebe die neue Bundesregierung sowohl den Arbeitnehmern und deren Familien als auch den Unternehmen und Betrieben in schwieriger Lage ein Maß an Stabilität und Sicherheit.
"Die bewährte Reglung wird es den meisten Betrieben erlauben, ohne Entlassungen die derzeitige Krise zu überwinden und nach der Talsohle wieder auf qualifiziertes Personal bauen zu können. Damit wird insgesamt Millionen Beschäftigten durch die Krise geholfen", gibt sich Rüddel zuversichtlich.
Für Kurzarbeit, die im Jahr 2010 beginnt, kann bis zu 18 Monate Kurzarbeitergeld gezahlt werden. Das Instrument des verlängerten Kurzarbeitergeldes habe sich dabei sowohl arbeitsmarkt- als auch wirtschaftspolitisch als ein Kernstück gelungenen Krisenmanagements bewährt.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Rüddel begrüßt Verlängerung der Kurzarbeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schulung der Feuerwehr zu Gefahren und Taktik beim Waldbrand

Flammersfeld. Wehrleiter Ralf Schwarzbach (VG Altenkirchen) sowie der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas (VG Flammersfeld) ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Trauer und Krisen gemeinsam meistern

Koblenz. Trauernde auch innerhalb ihres Arbeitsprozesses menschlich, sozial und wirtschaftlich aufzufangen, ist das Ziel ...

DRK-Ortsverein ehrte Blutspender

Blutspendeehrung des Ortsvereins Flammersfeld, Bereitschaft Horhausen,
Horhausen. Der DRK-Ortsverein Flammersfeld, Bereitschaft ...

Hachenburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Hachenburg. Der Hachenburger Weihnachtsmarkt gilt als einer der schönsten und stimmungsvollsten im nördlichen Rheinland-Pfalz. ...

Ehrenpreis der HwKs für Westerwälder Betrieb

Bad Marienbergt/Koblenz. "Die Grundregel Anamnese-Diagnose-Therapie übertrage ich auf meine Arbeit", sagt Maurermeister ...

Hummerfest und Schneebar lockten

Wissen. Ein Aquarium mit genau abgestimmtem Meerwasser hielt die lebendigen Hummer in guter Verfassung. Im Hotel/Restaurant ...

Oberwambach hat jetzt Prinzenallee

Oberwambach. In den Mittelpunkt des närrischen Geschehens der KG Altenkirchen rückte kürzlich Oberwambach. Hier wohnt Prinz ...

Werbung