Werbung

Nachricht vom 13.12.2018    

Ehrenamtsinitiative in Altenkirchen: Projekte bereichern das Gemeindeleben

Projekte, die das Gemeindeleben bereichern und das Gemeindegefühl stärken: Durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und die Initiative „Ich bin dabei!“ sind in den zwei Projekte-Werkstätten der Verbandsgemeinde Altenkirchen eine Vielzahl an Initiativen entstanden, die jetzt Fahrt aufnehmen. Die nächste Projekte-Werkstatt für alle Projektgruppen und Interessierte findet am Freitag, den 4. Januar 2019 von 10 Uhr bis 14 Uhr im Altenkirchener Rathaus statt.

Das Moderatorenteam: (von links) Klaus Lauterbach, Elke Hachenberg und Brigitte Kuss mit dem Beigeordneten Rainer Düngen. (Foto: Verbandsgemeinde Altenkirchen)

Altenkirchen. Zwei Kernaufgaben beinhaltet die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei!“: Die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Kommunen und der Auftrag der Kommunen, das Ehrenamt weiter zu entwickeln. Ob Nachbarschaftshilfe, Fahrservice, „Spaß am Werken“, „Wir spielen Theater“, „Präventionsarbeit – Kind und Hund“, „Tradition in Aktion“ oder mit Wanderungen die Natur erleben: Durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und die Initiative „Ich bin dabei!“ sind in den zwei Projekte-Werkstätten der Verbandsgemeinde Altenkirchen eine Vielzahl an Initiativen entstanden, die das Gemeindeleben bereichern und durch die positive Atmosphäre in den Projektgruppen das Gemeindegefühl stärken sollen.

„Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Engagierten und dem Moderatorenteam, dass sie sich auf die neue Idee der Initiative eingelassen haben“ so Rainer Düngen, Beigeordneter der Verbandsgemeinde und Verantwortlicher des Projekts, am Ende der zweiten und wieder sehr kreativen Projekt-Werkstatt im großen Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung. Bürgermeister Fred Jüngerich ist ebenso von den positiven Effekten der Projekte-Werkstatt „Ich bin dabei!“ überzeugt. In der Werkstatt können sich Menschen für selbst entwickelte Projekte engagieren, um damit das Gemeindeleben zu bereichern. Die Bürger konnten und sollten ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen – und das haben sie getan. Dies unter Anleitung eines Moderatorenteams, das von der Verbandsgemeinde nach vom Land vorgegebenen Kriterien ausgesucht wurde.



Es haben sich momentan 13 Gruppen gebildet, die sich künftig in etwa vierwöchigem Abstand jeweils ungefähr vier Stunden lang in den sogenannten „Projekte-Werkstätten“ treffen und unter methodischer Begleitung der Moderatoren die Probleme ihres Projektes selber lösen müssen. Ein Einsteigen in die derzeit dreizehn gebildeten Gruppen ist jederzeit möglich und erwünscht, um die Vernetzung innerhalb der Verbandsgemeinde zu intensivieren. Den Kontakt aufnehmen kann jeder Interessierte über Rebecca Seuser, die die Aktivitäten von „Ich bin dabei!“ innerhalb der Verbandsgemeinde betreut und auch Auskünfte jeder Art dazu gibt. (Kontakt: Tel. 02681-85250, E-Mail: rebecca.seuser@vg-altenkirchen.de).

Die nächste Projekte-Werkstatt für alle Projektgruppen und Interessierte findet am Freitag, den 4. Januar 2019 von 10 Uhr bis 14 Uhr im Altenkirchener Rathaus statt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ehrenamtsinitiative in Altenkirchen: Projekte bereichern das Gemeindeleben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Auf dem Firmengelände von „Getränke Müller“ in Oberwambach beginnt am Sonntag, 31. Oktober, ab 12 Uhr ein Schützenfest im beheizten Festzelt. Hierzu sind alle Schützenvereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und den umliegenden Ortschaften eingeladen. Und auch über das Kommen der sonstigen Bevölkerung freuen sich die Veranstalter.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.




Aktuelle Artikel aus Region


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

Weitere Artikel


Empfang bei Westerwald Bank gab Startschuss zum Weihnachtsmarkt Hachenburg

Hachenburg. Westerwald Bank-Vorstand Markus Kurtseifer ließ das Jahr Revue passieren, blickte auf Politik und Wirtschaft ...

Triebwagen entgleist: Bahnstrecke zwischen Au und Altenkirchen gesperrt

Altenkirchen/Au (Sieg). Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au ist nach einer Zugentgleisung am Donnerstagmorgen (13. ...

Digital und innovativ: Vom Wandel in der Buchbranche

Betzdorf. Sie steht im Schatten der populären Frankfurter Buchmesse, die Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ...

SPD Altenkirchen-Weyerbusch ehrte langjährige Mitglieder

Altenkirchen. In der jüngsten Mitgliederversammlung ehrten die Sozialdemokraten des Ortsvereins Altenkirchen-Weyerbusch ihre ...

Tourismus-Umfrage: Stimmung gut, Innovationsfreude gering

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche ist weiterhin positiv: 63 Prozent der Betriebe im Hotel- und ...

B-Junioren Rheinlandpokal: JSG Wisserland im Achtelfinale

Betzdorf/Wissen. Die Platzsperre im Betzdorfer Stadion führte dazu, dass sich beide Mannschaften auf halber Strecke auf dem ...

Werbung