Werbung

Nachricht vom 14.12.2018    

Entgleister Triebwagen geborgen: Strecke wieder frei

(AKTUALISIERT: 14. Dez., 13 Uhr) Am Donnerstagmorgen (13. Dezember) entgleiste gegen 8.40 Uhr ein Triebwagen der Hessischen Landes-Bahn (HLB) kurz vor dem Bahnhof Breitscheidt. Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au/Sieg musste daraufhin gesperrt werden. Die Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr ein. Nach Mitteilung der Hessischen Landesbahn ist Strecke seit Freitagmittag (14. Dezember) wieder befahrbar.

Der Triebwagen wird angehoben. (Foto: kkö)

Altenkirchen/Breitscheidt. Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au/Sieg musste am Donnerstag (13. Dezember) gesperrt werden. Grund hierfür war die Entgleisung eines Triebwagens der Hessischen Landes-Bahn (HLB). Der aus Richtung Au kommende Zug, besetzt mit vier Fahrgästen und einem Triebwagenfahrer, sprang aus bisher unbekannten Gründen, kurz vor dem Bahnhof Breitscheidt mit dem vorderen Drehgestell aus den Schienen. Das hintere Drehgestell verblieb auf den Schienen. Im Bahnhof Breitscheidt ist die einzige Möglichkeit für einen Begegnungsverkehr der Züge von und nach Au.

Hammer Feuerwehr im Einsatz
Nach dem Unfall wurde, wie es der Alarmplan vorsieht, die freiwillige Feuerwehr Hamm alarmiert.Sie rückte mit vier Fahrzeugen und elf Einsatzkräften nach Breitscheidt aus. Die Feuerwehrleute konnten den Fahrer sowie die vier Fahrgäste unverletzt aus ihrer misslichen Lage befreien. Nach der ersten Meldung über den Unfall liefen die Maßnahmen von Deutscher Bahn (DB) und HLB an. Notfallmanager der DB sowie die Mitarbeiter der HLB wurden zur Unfallstelle entsandt.

Bergungsteam kam gegen 16.30 Uhr
Erst am späten Nachmittag, gegen 16. 30 Uhr, traf ein Bergungsteam der DB an der Unfallstelle ein. Wie der Notfallmanager mitteilte, fuhr die Diesellok aus Oberhausen nach Köln-Gremberg, um dort den Waggon mit Material und dem erforderlichen Personal zu übernehmen. Dies brauchte leider viel Zeit, da die DB nicht mehr über so viele Dieselloks verfüge und die Fahrt auch keinen Vorrang genieße. Die Spezialisten begutachteten die Unfallstelle und bauten dann ihr Equipment auf. Hierzu zählte auch ein Hydraulikaggregat, mit dem die Heber sowie eine sogenannte Schere bewegt wurden. Der Triebwagen konnte durch die eingesetzten Mitarbeiter des Notfallteams der DB zügig wieder eingegleist werden.

Strecke auch am Freitag zunächst gesperrt
Ein vor Ort eingetroffener Triebwagenfahrer konnte danach das Gespann zur technischen Untersuchung nach Siegen in die Werkstatt fahren. Inwieweit das Gleisbett oder die Weichen beschädigt sind, wird genauer untersucht. Die Strecke, insbesondere die Weichen, waren im vergangenen Sommer umfangreich saniert worden. Die Ursache der Entgleisung muss noch genauer untersucht werden. Das Eisenbahnbundesamt, zuständig für den Schienenverkehr, wurde über den Vorfall informiert. Nach Mitteilung der Hessischen Landesbahn ist die Strecke seit Freitagmittag (14. Dezember) wieder befahrbar. Die Züge der Linie RB90 verkehren wieder nach dem regulären Fahrplan, in der Folge ist bis etwa 14 Uhr noch mit Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Entgleister Triebwagen geborgen: Strecke wieder frei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Das Jahr 2021 ist gar nicht einmal mehr so weit entfernt. Nach momentanem Stand hat es zwei Urnengänge im Gepäck: im Frühjahr auf Landes- und im Herbst auf Bundesebene. Der Wahlkampf nimmt im AK-Land indes schon Fahrt auf. Die finanzielle Förderung des neuen Hallenbades in Altenkirchen ist der Gegenstand, über den sich MdB Erwin Rüddel (CDU) und Heijo Höfer als SPD-MdL "austauschten".


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Der geplante Bau von über 220 Meter hohen Windkrafträdern auf dem Hümmerich zwischen Mittelhof und Gebhardshain ist in eine entscheidende Phase getreten: Die ALTUS AG hat, wie berichtet, ergänzende Unterlagen zu ihrem Bauantrag eingereicht, die derzeit bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen auf Vollständigkeit geprüft werden.


Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Die Planungen der Großprojekte in Niederfischbach, die vom Förderprogramm Lebendige Zentren gefördert werden, gehen derzeit gut voran. Auf der einen Seite handelt es sich um das Kirchenumfeld, das die Ortsgemeinde in Abstimmung mit der Kirchengemeinde umsetzen wird.




Aktuelle Artikel aus Region


Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

Hamm. Der Fahrer des Pkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde anschließend ...

Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Altenkirchen. 15,5 Millionen Euro kostet der Bau des neuen Hallenbades auf der Altenkirchener Glockenspitze. Das kann der ...

Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Altenkirchen. Die BI Hümmerich, die sich für den Schutz der Natur und der Menschen rund um den Hümmerich vor diesen industriellen ...

Apfel- und Birnenernte in Pracht erfolgreich abgeschlossen

Pracht. Auch wurden einige Äpfel an der Sammelstelle abgegeben. Die Obsternte 2020 wurde bei der Kelterei abgegeben und gegen ...

Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Niederfischbach. Hier befindet sich die umfangreiche Gesamtplanung in den letzten Zügen, um die Ausschreibung der Maßnahme ...

Weitere Artikel


Die Ehrenamtskarte bekommt Zuwachs

Altenkirchen. Die Verbandsgemeinde Altenkirchen beteiligt sich an der Ausstellung der landesweiten Ehrenamtskarte, die ehrenamtlich ...

IGS-Mädchen in der Zwischenrunde beim Fritz-Walter-Cup

Hamm/Bad Marienberg. Bei der Vorrunde des landesweiten Fritz-Walter-Cups in Bad Marienberg konnte das Mädchen-Team der Integrierten ...

JSG Wisserland gewinnt Holger-Becker-Turnier 2018

Wissen. Die C1-Junioren der JSG Wisserland haben das Holger-Becker-Turnier 2018 gewonnen. Der verstorbene Wissener Lehrer ...

Digital und innovativ: Vom Wandel in der Buchbranche

Betzdorf. Sie steht im Schatten der populären Frankfurter Buchmesse, die Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ...

Triebwagen entgleist: Bahnstrecke zwischen Au und Altenkirchen gesperrt

Altenkirchen/Au (Sieg). Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au ist nach einer Zugentgleisung am Donnerstagmorgen (13. ...

Empfang bei Westerwald Bank gab Startschuss zum Weihnachtsmarkt Hachenburg

Hachenburg. Westerwald Bank-Vorstand Markus Kurtseifer ließ das Jahr Revue passieren, blickte auf Politik und Wirtschaft ...

Werbung