Werbung

Nachricht vom 17.12.2018 - 08:37 Uhr    

Kreisweite Übung: Einsatzkräfte probten für Großeinsätze

In Kooperation zwischen der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS) aus Koblenz und dem Landkreises Altenkirchen hatten alle Mitglieder der einzelnen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) aus den Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis Altenkirchen die Möglichkeit, im Rahmen Funkübung realitätsnah die Informationsübermittlung innerhalb eines Einsatzszenarios zu üben.

Am zweiten Adventswochenende trafen sich Vertreter der verschiedenen Organisationen im Katastrophenschutz des Kreises Altenkirchen zu einer gemeinsamen Ausbildung für eventuelle kreisweite Einsatzlagen am Feuerwehrhaus in Kirchen. (Foto: Feuerwehr Kreis AK)

Kirchen/Kreisgebiet. Am zweiten Adventswochenende trafen sich Vertreter der verschiedenen Organisationen im Katastrophenschutz des Kreises Altenkirchen zu einer gemeinsamen Ausbildung für eventuelle kreisweite Einsatzlagen am Feuerwehrhaus in Kirchen. In Kooperation zwischen der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS) aus Koblenz und dem Landkreises Altenkirchen hatten alle Mitglieder der einzelnen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) aus den Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis Altenkirchen die Möglichkeit, im Rahmen einer sehr gut vorbereiteten Funkübung realitätsnah die Informationsübermittlung innerhalb eines Einsatzszenarios zu üben.

Einsatzkräfte sind gut vorbereitet
Einsätze wie in diesem Jahr das große Unwetter im Bereich Betzdorf und Kirchen an Fronleichnam haben gezeigt, dass sich die Einsatzkräfte für die Zukunft auch auf Einsätze vorbereiten müssen, die nicht nur eine oder zwei Verbandsgemeinden betreffen. Die teilnehmenden Kräfte der Feuerwehren, der DLRG und des DRK hatten an zwei Tagen die Möglichkeit sich kennenzulernen und die Arbeitsläufe innerhalb ihrer Einsatzleitungen noch weiter zu optimieren. Die beiden stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteure des Landkreises Altenkirchen, Matthias Theis und Ralf Schwarzbach zeigten sich am Ende der Übung mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Die Übung hat gezeigt, dass unsere Kräfte bestens auf die vielfältigen Einsatzlagen vorbereitet sind und gut miteinander harmonieren“, so Theis und Schwarzbach. Übungen dieser Art sollen im Kreis Altenkirchen auch weiterhin stattfinden.

Dank an Jörg Beckmann
Seitens der LFKS wurde die Übung von Jörg Beckmann und Hartmut Karwe gewohnt professionell moderiert. Beckmann absolvierte seine letzte IuK-Übung (Information und Kommunikation) als Dozent der LFKS im Kreis Altenkirchen und wechselt Ende des Jahres an eine andere Arbeitsstätte. Theis und Schwarzbach bedankten sich für sein Engagement und überreichten ein kleines Dankeschön. Ein großer Dank geht auch an die Feuerwehren Wehbach-Wingendorf und Herkersdorf-Offhausen, die sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte mit einer deftigen Gulaschsuppe kümmerten. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisweite Übung: Einsatzkräfte probten für Großeinsätze

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Weitere Artikel


Mittelständler mit dem „Nachtwächter“ in Siegen unterwegs

Siegen/Altenkirchen. Wie ging es im Mittelalter in der Siegener Altstadt abends zu? Darüber klärte der „Nachtwächter“ Günther ...

Verbandsgemeinde Kirchen setzt auf E-Mobilität

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen setzt auf Elektromobilität. Im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes hat sich der Verbandsgemeinderat ...

Ski-Club Wissen lud zur Verleihung der Deutschen Sportabzeichen

Wissen. Bei der Begrüßung bedankte sich Vorsitzender Frank Stöver zunächst bei den Helfern und Prüfern, insbesonders Kerstin ...

„Volksbegehren“: Jürgen Becker wagte den Blick durchs Schlüsseloch

Horhausen. Wer einen mit Politik gewürzten Kabarettabend erwartet hatte, was der Titel „Volksbegehren“ wohl eher vermuten ...

Badminton: Heimische JSG in der nächsten Runde

Bad Marienberg/Betzdorf. Anfang Dezember trat die Jugendmannschaft U15 der Badminton-JSG Betzdorf/Gebhardshain/Katzwinkel ...

MdB Erwin Rüddel will Ehrenamt von Bürokratie entlasten

Kreisgebiet. „Das Ehrenamt muss von einem Zuviel an Bürokratie entlastet werden. Bundesweit sind über 30 Millionen Menschen ...

Werbung