Werbung

Nachricht vom 18.12.2018    

Herbert Schäfer ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied

Der Blick zurück: die Erhung der langjährigen Mitglieder. Der Blick nach vorn: die Nominierung der Bewerber für den Verbandsgemeinderat. Es gab viel zu tun beim CDU-Ortsverband Scheuerfeld-Wallmenroth. Mit einer großen Portion Demut und Dankbarkeit verfolgten die anwesenden Mitglieder die Ehrungen der Jubilare für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU.

Die CDU Scheuerfeld-Wallmenroth ehrte verdiente Mitglieder, darunter Herbert Schäfer (6. von links) und Karl-Josef Schumann (7. von links), die seit 60 beziehungsweise 50 Jahren CDU-Mitglieder sind. (Foto: CDU)

Scheuerfeld/Wallmenroth. Erinnerungswürdig gestaltete sich die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Scheuerfeld-Wallmenroth. Neben der Nominierung der Kandidaten für den Verbandsgemeinderat standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Mit einer großen Portion Demut und Dankbarkeit verfolgten die anwesenden Mitglieder die Ehrungen der Jubilare für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. „Viele verlassen das Schiff, wenn ihnen etwas nicht passt. Sie haben gezeigt, dass Sie die Stange auch dann halten, wenn es schwierig ist“, sprach Vorsitzender Harald Dohm zu den Geehrten. Insbesondere in diesen politisch unklaren Zeiten gäbe es Menschen, die auf Grund von Meinungsverschiedenheiten die Parteien verlassen. Viel wichtiger sei aber die konstruktive Mitarbeit, so Dohm: „Wer nicht mehr auf dem Feld steht, kann auch keine Tore mehr schießen.“

Die Ehrungen wurden von Harald Dohm und dem CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach, MdL, vorgenommen. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Ruth und Bertram Lauer. Heinz Euteneuer, Willi Behner, Edgar Wagener und Klaus Arend halten der Partei seit 40 Jahren die Treue. 50 Jahre ist Karl-Josef Schumann dabei, Herbert Schäfer kommt gar 60 Jahre Christdemokratie. Die einzelnen Mitglieder seien durch tatkräftige Unterstützung unendlich wertvoll. Dohm und Wäschenbach bekräftigen die Wichtigkeit des langjährigen Ehrenamts: „Wer sich in einem Rat engagiert, der hat gut und gerne 40 Abendtermine pro Jahr, neben Arbeit und Familie. Dazu sind nur noch wenige bereit.“ Umso wichtiger sei es, dass es treue Mitglieder gäbe.



Auch in Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahre sei dies eine wichtige Erkenntnis. So zeigten sich die Ortsbürgermeister froh über die Kandidaten, die sich für den Verbandsgemeinderat Betzdorf-Gebhardshain zur Wahl zur Verfügung stellen. Als Spitzenkandidaten des Ortsverbandes wurden die beiden Ortsbürgermeister gewählt. Dohm soll auf Platz 5, Wäschenbach auf Platz 13 der CDU-Wahlliste antreten. Auf Platz 22 folgt der Scheuerfelder CDU-Fraktionsvorsitzende Justus Brühl. Für den Platz 30 wurde Simone Hachenberg aus Wallmenroth nominiert. Matthias Schmidt (Scheuerfeld) und Christoph Moog (Wallmenroth) wurden von der Versammlung für die Plätze 34 und 35 vorgeschlagen. Die Kandidaten müssen von der Mitgliederversammlung der Gemeindeverbände Betzdorf und Gebhardshain gewählt werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herbert Schäfer ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Kurt Beck referiert in Kirchen über Gefahren für Demokratie

Kirchen. Am Dienstag, den 9. November, wird die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler Kurt Beck als Gast begrüßen. ...

Das Desaster der Landesstraßen: Wissener Bürger erwägt, Anklage zu erheben

Wissen/Selbach. Der Künstler Ekkehard Dammann aus Wissen hat in mehreren kurzen Videosequenzen den Straßenzustand der L 289 ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: KV erklärt im Kreisausschuss Hintergründe der Reform

Altenkirchen. Mit geballter Macht hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) am späten Montagnachmittag (25. Oktober) via Videokonferenz ...

Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

Weitere Artikel


Wissener Schützenjugend ging aufs Eis

Wissen. Beim Wissener Schützenverein (SV) ist es zu einer guten Tradition geworden, kurz vor den Weihnachtsfeiertagen einen ...

Kräftiges Lohn-Plus für 130 Dachdecker im Kreis

Kreisgebiet. Lohn-Plus auf heimischen Dächern: Die 130 Dachdecker im Kreis Altenkirchen bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre ...

Bioabfalltonne des Monats steht in Etzbach

Etzbach/Kreisgebiet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen hat auch im Dezember die Bioabfalltonne ...

805.500 Euro Fördermittel: Bescherung für Daaden und Weitefeld

Daaden/Weitefeld. In Daadens guter Stube, die demnächst grundlegend auf Vordermann gebracht werden soll, begrüßte Stadtbürgermeister ...

Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung beim MGV Sangeslust

Birken Honigsessen. Der Männergesangverein (MGV) Sangeslust hatte zur Weihnachtsfeier in das Vereinslokal neben den Sängern ...

Paukenschlag im Kreistag: Landrat Michael Lieber nimmt seinen Hut

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber wird vorzeitig in den Ruhestand gehen. In der Kreistagssitzung am Montag (17. Dezember) ...

Werbung