Werbung

Nachricht vom 18.12.2018    

Herbert Schäfer ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied

Der Blick zurück: die Erhung der langjährigen Mitglieder. Der Blick nach vorn: die Nominierung der Bewerber für den Verbandsgemeinderat. Es gab viel zu tun beim CDU-Ortsverband Scheuerfeld-Wallmenroth. Mit einer großen Portion Demut und Dankbarkeit verfolgten die anwesenden Mitglieder die Ehrungen der Jubilare für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU.

Die CDU Scheuerfeld-Wallmenroth ehrte verdiente Mitglieder, darunter Herbert Schäfer (6. von links) und Karl-Josef Schumann (7. von links), die seit 60 beziehungsweise 50 Jahren CDU-Mitglieder sind. (Foto: CDU)

Scheuerfeld/Wallmenroth. Erinnerungswürdig gestaltete sich die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Scheuerfeld-Wallmenroth. Neben der Nominierung der Kandidaten für den Verbandsgemeinderat standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Mit einer großen Portion Demut und Dankbarkeit verfolgten die anwesenden Mitglieder die Ehrungen der Jubilare für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. „Viele verlassen das Schiff, wenn ihnen etwas nicht passt. Sie haben gezeigt, dass Sie die Stange auch dann halten, wenn es schwierig ist“, sprach Vorsitzender Harald Dohm zu den Geehrten. Insbesondere in diesen politisch unklaren Zeiten gäbe es Menschen, die auf Grund von Meinungsverschiedenheiten die Parteien verlassen. Viel wichtiger sei aber die konstruktive Mitarbeit, so Dohm: „Wer nicht mehr auf dem Feld steht, kann auch keine Tore mehr schießen.“

Die Ehrungen wurden von Harald Dohm und dem CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach, MdL, vorgenommen. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Ruth und Bertram Lauer. Heinz Euteneuer, Willi Behner, Edgar Wagener und Klaus Arend halten der Partei seit 40 Jahren die Treue. 50 Jahre ist Karl-Josef Schumann dabei, Herbert Schäfer kommt gar 60 Jahre Christdemokratie. Die einzelnen Mitglieder seien durch tatkräftige Unterstützung unendlich wertvoll. Dohm und Wäschenbach bekräftigen die Wichtigkeit des langjährigen Ehrenamts: „Wer sich in einem Rat engagiert, der hat gut und gerne 40 Abendtermine pro Jahr, neben Arbeit und Familie. Dazu sind nur noch wenige bereit.“ Umso wichtiger sei es, dass es treue Mitglieder gäbe.



Auch in Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahre sei dies eine wichtige Erkenntnis. So zeigten sich die Ortsbürgermeister froh über die Kandidaten, die sich für den Verbandsgemeinderat Betzdorf-Gebhardshain zur Wahl zur Verfügung stellen. Als Spitzenkandidaten des Ortsverbandes wurden die beiden Ortsbürgermeister gewählt. Dohm soll auf Platz 5, Wäschenbach auf Platz 13 der CDU-Wahlliste antreten. Auf Platz 22 folgt der Scheuerfelder CDU-Fraktionsvorsitzende Justus Brühl. Für den Platz 30 wurde Simone Hachenberg aus Wallmenroth nominiert. Matthias Schmidt (Scheuerfeld) und Christoph Moog (Wallmenroth) wurden von der Versammlung für die Plätze 34 und 35 vorgeschlagen. Die Kandidaten müssen von der Mitgliederversammlung der Gemeindeverbände Betzdorf und Gebhardshain gewählt werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herbert Schäfer ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Totschlag in Altenkirchen: 81-Jährige mit Hammer und Messer getötet?

Hat ein 62-Jähriger am Abend des 5. April in Altenkirchen seine 81-jährige Mutter erschlagen? Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat bereits bestätigt, Ermittlungen gegen den Mann zu führen, der zurzeit in Untersuchungshaft ist. Nun gibt die Behörde weitere Informationen über das mögliche Tötungsdelikt bekannt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus Politik


Bürgermeister-Wahl VG Kirchen: Grüne unterstützen Hundhausen (SPD)

VG Kirchen. Die Initiative ging laut einer Pressemitteilung der Grünen von deren Fraktion im Verbandsgemeinderat aus. Sie ...

NI: Der Wolf ist zurück, um zu bleiben

Quirnbach. „Die Rückkehr des Wolfes ist ein Gewinn für die biologische Vielfalt und das gesamte Ökosystem. Daher heißen wir ...

Unterstützung für Junglandwirte sowie kleinere und mittlere Betriebe

Mainz/Region. Im Kompromiss der Agrarminister der Länder zur zukünftigen Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ...

Straßenverkehrszählung zum Erfassen der Verkehrsentwicklung

Koblenz. Wie entwickelt sich der Verkehr in Deutschland? Um diese Frage beantworten zu können, lässt das Bundesverkehrsministerium ...

Jusos Faktencheck zu Rüddels Impfmärchen

Neuwied. Konzentriert er sich darauf, bei der Impfstoffbeschaffung Druck zu machen? Nein, seine politische Tätigkeit scheint ...

Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

Region/Müschenbach. In einem Video-Gespräch mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Flammersfeld hatte der heimische Bundestagsabgeordnete ...

Weitere Artikel


Wissener Schützenjugend ging aufs Eis

Wissen. Beim Wissener Schützenverein (SV) ist es zu einer guten Tradition geworden, kurz vor den Weihnachtsfeiertagen einen ...

Kräftiges Lohn-Plus für 130 Dachdecker im Kreis

Kreisgebiet. Lohn-Plus auf heimischen Dächern: Die 130 Dachdecker im Kreis Altenkirchen bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre ...

Bioabfalltonne des Monats steht in Etzbach

Etzbach/Kreisgebiet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen hat auch im Dezember die Bioabfalltonne ...

805.500 Euro Fördermittel: Bescherung für Daaden und Weitefeld

Daaden/Weitefeld. In Daadens guter Stube, die demnächst grundlegend auf Vordermann gebracht werden soll, begrüßte Stadtbürgermeister ...

Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung beim MGV Sangeslust

Birken Honigsessen. Der Männergesangverein (MGV) Sangeslust hatte zur Weihnachtsfeier in das Vereinslokal neben den Sängern ...

Paukenschlag im Kreistag: Landrat Michael Lieber nimmt seinen Hut

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber wird vorzeitig in den Ruhestand gehen. In der Kreistagssitzung am Montag (17. Dezember) ...

Werbung