Werbung

Nachricht vom 18.12.2018    

Bewerber-Suche nach dem Landrats-Rückzug: CDU will Mitglieder beteiligen

Nach dem angekündigten Rückzug von Landrat Michael Lieber aus dem Amt meldet sich die CDU im Kreis Altenkirchen mit einer Stellungnahme zu Wort, in der auch das Thema Nachfolge bereits angesprochen wird. Man will die Basis beteiligen. Die Neuwahl des Landrates dürfte mit den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 stattfinden.

Herbst 2013: Michael Lieber (Mitte) wird erneut Landratskandidat der CDU. Jetzt wollen die Christdemokraten im Kreis die Suche nach einem Bewerber für die Nachfolge starten. Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, MdL (links), plant eine Mitgliederbefragung. (Foto: CDU/Archiv AK-Kurier)

Betzdorf/Kreisgebiet. Nach der vorweihnachtlichen Bescherung in der Kreistagssitzung am Montag (17. Dezember), in der Landrat Michael Lieber aus gesundheitlichen Gründen seinen vorzeitigen Abschied aus dem Amt im nächsten Sommer angekündigt hat, äußert sich der CDU-Kreisverband Altenkirchen bereits sachte zum Thema Nachfolge. Zwar werden keine Namen genannt, aber zum Procedere gibt es bereits Vorstellungen.

„Die Ankündigung unseres Landrates Michael Lieber, mit fast 66 Jahren im nächsten Jahr in den Ruhestand zu treten, hat viele von uns gestern überrascht. Wir zollen ihm in diesem Moment für seine langjährigen Leistungen größten Respekt“, so CDU-Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, MdL, in einer Presseerklärung. Er will nun die Basis der rund 1.400 CDU-Mitglieder im Kreis beteiligen: „Dies wurde bei den letzten beiden Wahlen so gemacht und es soll erfolgreich wieder so durchgeführt werden. Nach dem Dreikönigstreffen am 12. Januar in Marienthal werden wir in einer Kreisvorstandssitzung die Vorbereitungen dazu treffen. Der geschäftsführende Kreisvorstand wird noch in diesem Jahr zu einer Sondersitzung einberufen“, kündigt Wäschenbach an.



Die von Landrat Lieber getroffene Entscheidung gebe der Partei die Möglichkeit, die Frage der Nachfolgekandidatur in Ruhe zu klären. Wäschenbach: „Michael Lieber hat mit seiner persönlichen, emotionalen Erklärung gezeigt, dass er nicht parteitaktisch spekuliert, sondern sein Amt in den Dienst unseres Kreises stellt und die Nachfolge mit der Kommunalwahl verbindet. Auch dafür gebührt ihm unsere Anerkennung.“

Michael Lieber übernahm das Landratsamt 2006 von Dr. Alfred Beth, 2014 wurde er von den Wählern bestätigt. Seine reguläre Wahlzeit läuft bis 2022. Zuvor war Lieber seit 1989 Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Betzdorf gewesen. Die Neuwahl des Landrates wird dem Vernehmen nach mit den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 stattfinden. (PM/as)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bewerber-Suche nach dem Landrats-Rückzug: CDU will Mitglieder beteiligen

1 Kommentar
Es wird sich bestimmt jemand finden, so lange es nicht der Wirtschaftsfeindliche Hr. Brato aus Betzdorf wird ;-)
Die CDU hat ja durchaus auch ein paar langjährige Landtagsmitglieder: Die würden sich bestimmt über eine mittlere B Besoldung freuen; und die Kontakte in Mainz sind auch förderlich, denn bisher blieb der AK Kreis vom Land in vielen Belangen unberücksichtigt. Vielleicht wären da die entsprechenden Kontakte und Erfahrungen hilfreich!
#1 von Anne Drescher, am 18.12.2018 um 16:50 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Raiffeisenturm Heupelzen: Ins Auge gefasstes Areal geeignet für Neubau

Heupelzen. Seit knapp zweieinhalb Jahren ploppt das Thema des Neubaus des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf verstärkt auf. ...

Beim Azubi-Speeddating in Betzdorf lernten sich Schüler und Ausbilder kennen

Betzdorf. "Es hat sich für uns gelohnt“, sagte Jens Orten, technischer Leiter von Maschinenbau Böhmer in Steinebach/Sieg. ...

Verwaltung richtet in Wissener Rathausstraße Parkzone ein

Wissen. Wie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen mitteilt, ist das Parken mit Parkscheibe für maximal eine Stunde in den ...

63 Blutspender ließen sich in Birken-Honigsessen anzapfen

Birken-Honigsessen. "Die Zahl liegt über dem langjährigen Durchschnitt bei uns, was sehr positiv ist“, sagte der für das ...

Klostergespräche im buddhistischen Kloster Hassel

Pracht. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag, Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) oder alltagsbezogenen ...

Altenkirchener Landfrauen bauen Vogelhäuschen und Nistkästen

Oberirsen. Das Bauen und Anbringen von Nistkästen dient dem Naturschutz vor Ort. Fehlen an Gebäuden geeignete Brutnischen ...

Weitere Artikel


Bezirksschornsteinfeger Heiko Kempf und Christian Baldus bestätigt

Trier/Altenkirchen. Der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Thomas Linnertz, hat 14 bevollmächtigte ...

Rund um das Baby: Fünf Workshops informieren

Altenkirchen. Im Januar 2019 startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen eine pädagogische Themenreihe „Rund ums ...

Holzbachtalbahn Altenkirchen – Selters gerettet

Region. Es klingt schon ziemlich paradox: Eine Nebenbahn mit hohem Güteraufkommen, deren Nutzung allen interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen ...

Graf Alexander von Hachenburg wurde zum Wolf

Limbach. Wörners Impulsfrage war: Haben wir den Wolf im Westerwald? In diesem Jahr gab es mehrere C1-Nachweise, das heißt ...

Bioabfalltonne des Monats steht in Etzbach

Etzbach/Kreisgebiet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen hat auch im Dezember die Bioabfalltonne ...

Kräftiges Lohn-Plus für 130 Dachdecker im Kreis

Kreisgebiet. Lohn-Plus auf heimischen Dächern: Die 130 Dachdecker im Kreis Altenkirchen bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre ...

Werbung