Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Weihnachtsvorspiel bei vollbesetzter Aula

Ja, es waren die jüngeren Ensembles des Freiherr-vom Stein-Gymnasiums, die auf der Bühne standen. Und nein, deswegen hatten sie nicht weniger zu bieten als die älteren Musikergruppen. Auch wenn man erst wenige Töne beherrscht, kann man mit Spielfreude einen klanglich homogenen Hörgenuss bereiten. Dies bewies besonders eindrucksvoll die erst im Sommer neu entstandene Bläserklasse direkt zu Beginn des Konzerts.

Das „Abendlied“, als stimmgewaltiger Kanon vorgetragen, setzte den Schlusspunkt eines Konzerts, welches den Vergleich mit dem „großen Weihnachtskonzert“ des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums nicht zu scheuen braucht. (Foto: privat)

Betzdorf. Man hatte am Montagabend (17. Dezember) zum Weihnachtsvorspiel der jüngeren Ensembles des Freiherr-vom Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen geladen. Wer nun aber glaubte, der Begriff „Jüngere Ensembles“ würde ein Weniger an Können bedeuten, bemerkte an diesem Abend schnell, dass er einem großen Irrtum unterlegen war, ließen die Unterstufenensembles doch alle einen hohen Anspruch an Qualität erkennen. Auch wenn man erst wenige Töne beherrscht, kann man mit Spielfreude einen klanglich homogenen Hörgenuss bereiten. Dies bewies besonders eindrucksvoll die erst im Sommer neu entstandene Bläserklasse direkt zu Beginn des Konzerts. Ihre Darbietung dreier bekannter Weihnachtsmelodien strahlte ganz besonders durch einen klaren, ausgewogenen und intonationsreinen Klang, obwohl die Schüler der fünften Klasse erst seit drei Monaten an ihren Instrumenten arbeiten. „Christmas At The Movies“ der Bläserklasse Plus zeigte deutlich, wie das anfangs Gelernte erfolgreich ausgebaut werden kann. Nachdem die Schüler im Sommer als Bläserklasse auseinander gegangen waren, arbeiten sie nun als AG weiter, um ihr Können zu entwickeln.

Mit einer natürlichen Selbstverständlichkeit präsentierte sich der Unterstufenchor auf der Bühne. Seine Interpretation von „Lieblingsmensch“ und „We Wish You A Merry Christmas“ bereitete beim Zuhören viel Freude. Die Sänger waren mit sichtlichem Spaß dabei und beeindruckten selbst im mehrstimmigen Gesang mit klaren und kraftvollen Stimmen. Als erlesenes, kleines Ensemble trug auch das Streichorchester mit klassischen Stücken und Weihnachtsliedern und ausgewogenem Klang souverän zum Gelingen des Konzerts bei.

„We Wish You A Merry Christmas“ – zweimal im gleichen Konzert? Die naheliegende Frage verflüchtigte sich, sobald die Streicherklasse dieses Lied spielte. Sie setzte die Musik so zart und sensibel um, dass der Zuhörer sich in eine völlig andere Situation versetzt sah, da der Charakter der Interpretation so ganz gegensätzlich wirkte. Hervorheben sollte man an dieser Stelle den Klangkörper der Streicherklasse, der nach nur eineinhalb Jahren schon mit guter Intonation und gepflegter Bogenarbeit aufwarten kann.

Danach wurde es voll auf der Bühne. Der Auftritt aller sechsten Klassen, die mit über 120 Schülern das Ergebnis eines gemeinsamen Vorhabens präsentierten, gestaltete den würdigen Abschluss des Abends. Zwei Lieder waren klassenweise vorbereitet worden, um sie gemeinsam im Konzert zu singen. „Stille Nacht schlafe sacht“, ein modernes Weihnachtslied, wurde durch eine Choreographie mit Bodypercussion ergänzt, welche die Schüler klangstark auf wirkungsvolle Weise umsetzten. Das „Abendlied“, als stimmgewaltiger Kanon vorgetragen, setzte den Schlusspunkt eines Konzerts, welches den Vergleich mit dem „großen Weihnachtskonzert“ des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums nicht zu scheuen braucht. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weihnachtsvorspiel bei vollbesetzter Aula

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Seit Montag (28. September) hat sich die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen erhöht: Die Gesamtzahl aller Infizierten im Kreis liegt am Mittwoch (30. September) bei 253, 225 sind geheilt. Eine weitere Person ist gestorben. Aktuell sind 17 Frauen und Männer positiv getestet, zwei werden stationär behandelt.


Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein

Wir erleben aktuell weltweit einen deutlichen Anstieg der Corona-Infektionen. Die Ministerpräsiden der Länder haben heute gemeinsam mit der Bundeskanzlerin in einer Videoschalte darüber beraten, wie ein weiterer Anstieg am wirkungsvollsten verhindern kann. Teststrategie, Warnsystem und die Bereitschaft der Bevölkerung sind dabei die Schlüssel.


Beste Bäckerei-Nachwuchsverkäuferin kommt aus Wissen

Chiara Reuber gewinnt den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks und ist frischgebackene rheinland-pfälzische Landessiegerin der Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei. Beim Wettbewerbsthema „Natur“ mit sechs Einzeldisziplinen holte sie die meisten Punkte.


Hochzeitsfeier mit 250 Gästen darf nicht in gemieteter Eventhalle stattfinden

Mieten Privatpersonen eine Eventhalle für eine Hochzeitsfeier, unterliegen sie und ihr Vermieter den Beschränkungen der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung für Veranstaltungen nicht gewerblicher Art mit zuvor eindeutig festgelegtem Teilnehmerkreis; die Teilnehmerzahl ist damit auf 75 Personen begrenzt. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und lehnte einen Eilantrag des Inhabers einer Eventhalle ab.


Drachen fliegen wieder am Himmel über Horhausen

Die Vorbereitungen für das „Westerwälder Drachenflugfest“ in Horhausen laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren hoffen auf kräftigen Westerwälder Wind und auf gutes Drachenflugwetter. Am Samstag, dem 3. Oktober, und Sonntag, dem 4. Oktober, findet auf der fast 18.000 qm großen Wiesenfläche unterhalb des Feuerwehrhauses Horhausen (Floriansweg) das beliebte 18. „Westerwälder Drachenflugfest“ statt.




Aktuelle Artikel aus Region


Vergessenes Essen auf dem Herd sorgt für Feuerwehreinsatz

Wissen. Durch einen ausgelösten Rauchmelder in der Nachbarwohnung wurde die Nachbarin des Reihenhauses in der Betzdorfer ...

Drachen fliegen wieder am Himmel über Horhausen

Horhausen. Ausrichter des Drachenflugfestes sind die Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Bazar Elkhausen 2020: Trotz Ausfall ein tolles Spendenergebnis

Katzwinkel. Zur Freude der katholischen Jugend folgten rund 120 Besucherinnen und Besucher dieser Einladung und feierten ...

Ev. Kirche im Kreis feiert Erntedank unter Corona-Bedingungen

Kreis Altenkirchen. Auch zum Erntedankfest müssen die heimischen Kirchengemeinden allerlei Corona-Auflagen bedenken und einplanen. ...

Die Diktatur der Konzerne: Wie globale Unternehmen auch regionales Wirtschaften zerstören

Altenkirchen. Simpler Lobbyismus war gestern, erklärt Bode. Die Macht der globalen Konzerne habe vielmehr einen Systemcharakter ...

Offen Hilfen der Lebenshilfe: Selbstständig durch den Alltag

Kreis Altenkirchen. In diesem Zusammenhang sind auch die Unterstützungsformen vielfältig.
Können Menschen auf Grund ihrer ...

Weitere Artikel


Ballettgruppen TV Bad Hönningen zeigten ihr Können

Bad Hönningen. Den Anfang machten die Mädchen im Alter zwischen drei und sieben Jahren mit zwei Tänzen. Die grazilen Bewegungen ...

Große Altenkirchener Prunksitzung: „Närrische Stadthalle“ lockt

Altenkirchen. Längst haben die Narren der Karnevalsgesellschaft (KG) Altenkirchen 1972 e.V. wieder die Regentschaft in der ...

Unter einem Dach: Touristik, Ehrenamt und Jugendpflege mit zentralem Domizil

Kirchen. Auf dem Kirchener Rathausvorplatz sieht man gleich, dass sich etwas getan hat: Die großen Fenster der Etage unter ...

Landeskrankenhausplan: „Wer planen will, der muss auch zahlen!“

Kreisgebiet. „Der von der Mainzer Landesregierung präsentierte Landeskrankenhausplan ist einmal mehr ein desaströses Werk. ...

Weihnachtsbäckerei für Kinder in Betzdorf

Betzdorf. Der Weihnachtsmarkt Anfang Dezember lockte viele große und kleine Menschen nach Betzdorf. Neben den bekannten Angeboten ...

Leader-Förderung für Kleinstunternehmen und Basisdienstleister

Altenkirchen/Region. In der Leader-Region Westerwald-Sieg können im Rahmen des Programms FLLE 2.0 auch so genannte Kleinstunternehmen ...

Werbung