Werbung

Nachricht vom 20.12.2018    

August-Sander-Schule: Gesundheitsmanagement trägt Früchte

Das Projekt „Gesundheitsmanagement macht Schule“ hat einiges in Bewegung gebracht. Während mehrerer gemeinsamer Studientage an der August-Sander-Schule in Altenkirchen gab es gesundheitsfördernde Maßnahmen, die sich nachhaltig im Alltag. Nach zweijähriger Zusammenarbeit mit der Unfallaksse Rheinland-Pfalz trafen sich die beteiligten Lehrkräfte jetzt zur Abschlussveranstaltung und zogen Bilanz.

Übergabe der Zertifizierung bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz: (von rechts) Chris Emmerich, Andreas Hacker, Monika Scherkenbach und Schulleiterin Doris John, Sabine Leistikow, Markus Schwan. (Foto: Unfallkasse Rheinland-Pfalz)

Altenkirchen. „Das Projekt ‚Gesundheitsmanagement macht Schule‘ hat an unserer Schule einiges in Bewegung gebracht. Während mehrerer gemeinsamer Studientage haben wir gesundheitsfördernde Maßnahmen trainiert und gute Ergebnisse erzielt, die sich nachhaltig in unserem Alltag auswirken“. Zu diesem Fazit kamen Doris John, Schulleiterin der August-Sander-Schule Altenkirchen, Realschule plus und Fachoberschule, sowie ihre Kolleginnen Monika Scherkenbach und Chris Emmerich nach einer zweijährigen Projektarbeit mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, bei der das betriebliche Gesundheitsmanagement im Mittelpunkt stand. Gemeinsam mit Lehrkräften und Schulleitungen zehn weiterer rheinland-pfälzischer Schulen und Präventionsbeschäftigten der Unfallkasse Rheinland-Pfalz wurden Konzepte und Maßnahmen erarbeitet, um gesundheitserhaltende und -fördernde Strukturen für Sicherheit und Gesundheit in den jeweiligen Einrichtungen zu etablieren. Nach zweijähriger Zusammenarbeit trafen sich die beteiligten Lehrkräfte jetzt zur Abschlussveranstaltung und zogen Bilanz.

Ebenso wie ihre Kolleginnen und Kollegen, die aus allen Teilen in Rheinland-Pfalz und von ganz unterschiedlichen Schultypen kamen, hatten Doris John, Monika Scherkenbach und Chris Emmerich als Multiplikatorinnen an den Modulen und Workshops teilgenommen, die aufeinander aufbauten und parallel zu den Umsetzungen in den Schulen liefen. Im engen Austausch und durch gemeinsame Analysen erarbeiteten sie individuelle Wege für ihre Einrichtungen. Zudem richtete sich eine Veranstaltung speziell an die Schulleitungen. Schritt für Schritt werden die erarbeiteten Maßnahmen weiter individuell an den Schulen umgesetzt. Dazu zählt zum Beispiel die Einführung des Lehrerraumprinzips oder die Etablierung von sogenannten bewegten Pausen für Schülerinnen und Schüler .

Von Seiten der Unfallkasse begleiteten Stefanie Kuhn, Sabine Leistikow und Markus Schwan die Kooperation. In der Abschlussveranstaltung überreichten sie gemeinsam mit Abteilungsleiter Andreas Hacker die Zertifizierungsurkunden. „Motivieren Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen. Es lohnt sich“, betonte Andreas Hacker bei der Vergabe der Zertifikate. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: August-Sander-Schule: Gesundheitsmanagement trägt Früchte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Lara Heuten ist jetzt Standesbeamtin für zwei Verbandsgemeinden

Altenkirchen/Flammersfeld. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung zur Standesbeamtin konnte jetzt der Erste Beigeordnete der ...

Strom-Konzessionen: Herdorf setzt weiter auf Innogy

Herdorf. Die Stadt Herdorf hat mit dem Energieunternehmen Innogy einen neuen Strom-Konzessionsvertrag für weitere 20 Jahre ...

Notrufnummern und Notdienste im Kreis Altenkirchen

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle relevanten Notrufnummern, Kontaktinformationen und Krankenhäuser für den Kreis Altenkirchen ...

Jubiläum der Lyra-Jugend: „LaBrassBanda“ in Brachbach

Brachbach. Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Jugendkapelle (JuKa) des Musikvereins Lyra Brachbach wurde im September ...

„Konstellationen“ bei der Theatergemeinde Betzdorf

Betzdorf. Marianne ist Quantenphysikerin, Roland ist Imker. Ihre Liebesgeschichte könnte ein übliches Beziehungsdrama sein, ...

Tolle Musik bei der Schülerbühne der Kreismusikschule

Betzdorf/Kirchen. In der Vorweihnachtszeit hatte die Kreismusikschule wieder zu einer Schülerbühne in ihre Unterrichtsräume ...

Werbung