Werbung

Nachricht vom 14.12.2009 - 13:54 Uhr    

Zitterspiel: SSV-Frauen brauchten fünf Sätze

Einen heilsamen Dämpfer erhielten die Oberliga-Volleyballerinnen der SSG Etzbach. Zum ersten Mal in dieser Saison mussten sie nämlich richtig zittern und quälten sich schließlich über fünf Sätze gegen Bretzenheim doch noch zum Sieg.

Etzbach/Bretzenheim. Zum ersten Mal in dieser Saison haben die Volleyballerinnen der SSG Etzbach so richtig zittern müssen. Denn im Spiel gegen Bretzenheim musste sogar ein fünfter Satz ausgespielt werden, um eine Entscheidung herbeizuführen. Doch auch wenn das Rückspiel gegen den Absteiger aus der Regionalliga nicht so einfach von der Hand ging, war es doch am Ende wieder die SSG, die als Sieger vom Platz ging. Zwischenzeitlich sah es allerdings gar nicht gut aus für den ungeschlagenen Tabellenführer der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Im ersten Satz setzte man sich zwar noch recht locker mit 25:18 durch, danach nahm Bretzenheim den Etzbacherinnen den zweiten Satz ähnlich deutlich ab (25:20). Die Gastgeberinnen zeichneten sich durch eine tadellose Annahme aus, während sich bei Etzbach in diesem Bereich Defizite auftaten. So schaffte es Bretzenheim, sich auch den dritten Satz zu erkämpfen (25:22), bevor sich die SSG in den Tiebreak rettete (25:21). Hier drehte der Tabellenführer einen 7:8-Rückstand noch in einen 15:9-Sieg und konnte damit ein schweres und wichtiges Spiel erfolgreich mit 3:2 abschließen. "Es war ein glücklicher Sieg", musste Trainer Hartmut Schäbitz zugeben, "keine unserer Spielerinnen hat das gebracht, was sie sonst leistet." Der Coach war heilfroh über den Ausgang, "da eine Niederlage vor der Weihnachtspause für die Moral der Mannschaft ungünstig gewesen wäre." Allerdings betrachtet er die zwei verlorenen Sätze als kleinen, heilsamen Dämpfer. Schließlich sei so deutlich geworden, dass Etzbach doch nicht unschlagbar ist und immer 100 Prozent geben muss.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Zitterspiel: SSV-Frauen brauchten fünf Sätze

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wissener CDU lädt zum Altstadtfest

Wissen. Am Samstag, dem 24. August, lädt der CDU-Stadtverband Wissen in Kooperation mit ansässigen Gastronomen zum Altstadtfest ...

Wehbacher Sänger zu Gast beim Klickerverein

Kirchen-Wehbach. In der Ferienzeit machen auch die Sängerinnen und Sänger des Singkreis 1868 Wehbach eine Sommerpause mit ...

Zum 22. Mal: Scheunenfest des MGV „Glück Auf“ Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Mit jeder Menge Musik und viel Gesang feiert der Männergesangverein (MGV) „Glück Auf“ Steckenstein ...

Der SV Leuzbach-Bergenhausen hat einen neuen Kaiser

Altenkirchen. Die Krone ging an Dirk Euteneuer, das Zepter an Alexander Roth, der Reichsapfel an Wolfgang Griffel, die linke ...

Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Zehnjähriges Bachfest in Atzelgift

Atzelgift. Auftakt ist der Samstag, 17. August ab 18 Uhr, wenn DJ Mike seine „Platten auflegt“ und die Besucher auf den Freiluft-Holztanzboden ...

Weitere Artikel


300 Tonnen CO-2-Gas pro Jahr werden eingespart

Wissen. Während in Kopenhagen die Mächtigen der Welt um jede Tonne zur Reduzierung des klimaschädlichen Kohlendioxidgases ...

VfL: Zwei Niederlagen in Pfungstadt

Kirchen/Pfungstadt. Auch am fünften Spieltag der 2. Faustball-Bundesliga präsentierte sich die Kirchener Mannschaft schwach. ...

Adventsausflug mit Besuch im Europaparlament

Gebhardshain. Der alljährliche Adventsausflug des Fördervereines "Besucherbergwerk Grube Bindweide" führte diesmal ins ...

Verbandsligateam blieb hinter Erwartungen

Kirchen. Am vierten Spieltag der Faustball-Verbandsliga der Männer blieben die Spieler des VfL lange Zeit hinter dem Möglichen ...

600 genossen ein glanzvolles Klassik-Konzert

Wissen. Einen schöneren Abschluss im Jubiläumsjahr von Pro AK, dem Forum für Politik, Wirtschaft und Kultur im Kreis Altenkirchen, ...

DJK Betzdorf stimmte auf Weihnachten ein

Betzdorf. Alle Welt klagt in diesen Tagen, dass die Vorweihnachtszeit hektisch ist und der Besinnung keinen Raum lässt. Dabei ...

Werbung