Werbung

Nachricht vom 21.12.2018    

Mainzer Industriereferent im Kreis: Wo drückt der Schuh im Mittelstand?

Wo drückt der Schuh? Welche Themen treiben die Unternehmen in der Region um? Heinz Kolz, Industriereferent im Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, wollte es genau wissen und besuchte mit der Kreis-Wirtschaftsförderung mehrere Mittelständler in der Region. Die zentralen Themen kehren immer wieder: Fachkräftemangel und Infrastruktur.

Beim Betriebsrundgang erfuhr Heinz Kolz (2. von rechts) vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, welch hohen Stellenwert die Ausbildung bei Böhmer Maschinenbau hat. (Foto: Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Um herauszufinden, vor welchen Problemen und Herausforderungen Betriebe aktuell stehen, besuchte Heinz Kolz, Industriereferent im Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, den Kreis Altenkirchen. Bei den Unternehmen, die der Wirtschaftsexperte gemeinsam mit Lars Kober, den Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen und Iris Scharenberg-Henrich von der Wirtschaftsförderung besuchte, wurden Themen wie Fachkräftemangel, Bürokratie-Abbau, Zusammenarbeit mit Behörden sowie Verkehrs- und Internetanbindung besprochen. Stationen des Kreis-Besuchs waren die Firma Mudersbach in Friedewald, MS Industrieservice Schäfer in Scheuerfeld, Böhmer Maschinenbau und Wezek in beide Steinebach.

Das Familienunternehmen Mudersbach ist Lohnfertiger für die Dickblechbearbeitung. Der Spezialist für Umformtechnik und große Schweißkonstruktionen beteiligt seine rund 70 Mitarbeiter sogar am Gewinn. Der Betrieb ist auf Wachstumskurs. Das gilt auch für MS Industrieservice Schäfer in Scheuerfeld, ein familiengeführtes Unternehmen, das sich auf Metallbau, mechanische Dienstleistungen, Maschinen- und Anlagenbau und Industriemontagen spezialisiert hat. 2019 steht der Bau einer neuen Betriebsstätte an.
Die Firma Böhmer Maschinenbau beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Dem Fachkräftemangel wird durch Ausbildung für den eigenen Bedarf begegnet. Die Digitalisierung von Produktionsprozessen ist bei Böhmer Maschinenbau schon lange Realität.



Beim Rundgang durch die Firma Wezek sah die Besuchergruppe unter anderem einen Schweißroboter, der zum Produktportfolio gehört und im Hause Wezek für verschiedene Einsatzmöglichkeiten programmiert werden kann. Wezek ist Spezialist für Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik sowie für Steuerungsbau und Montage. „Von den Unternehmensbesuchen haben alle Seiten profitiert“, bilanzierte Lars Kober. Die Unternehmen könnten den kurzen Draht nach Mainz nutzen, während Kolz zu dem einen oder anderen Thema Hilfestellung geben könne. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mainzer Industriereferent im Kreis: Wo drückt der Schuh im Mittelstand?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


"Danke" sagen: Westerwald-Brauerei feiert Jahresauftakt mit Kunden

Hachenburg. Gemeinschaft wird bei Hachenburger großgeschrieben und deshalb war für die Organisatoren der Westerwald-Brauerei ...

IHK sucht erfolgreiche Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft

Koblenz. Der Preis soll den Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft fördern. Studierende, die in Kooperation ...

Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

Anmeldestart: Azubi-Speeddating im Landkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Das Prinzip ist einfach: In zehnminütigen Kurzinterviews können sich Bewerber und Unternehmen ...

Weitere Artikel


Studie: 36 Prozent der Beschäftigten im Kreis droht Mini-Rente

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dem Landkreis Altenkirchen droht Altersarmut – in einem größeren Ausmaß als bislang angenommen. ...

Kindergarten Güllesheim: Verbandsgemeinderat ebnet den Weg

Flammersfeld. In seiner Jahresabschlusssitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Güllesheim beschloss der Verbandsgemeinderat Flammersfeld ...

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Berlin/Region. „Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“, lautet das Motto zum Medienworkshop ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. In der Wallmenrother Sporthalle fand Anfang Dezember wieder eine Taekwondo-Gürtelprüfung statt. Diesmal wurde ...

Bring On The Night: Ein Abend (nicht nur) für Sting-Fans

Wissen. „Message in a bottle”, „Every breath you take”, „Englishman in New York“, „All this time“, „Fields of gold“: Die ...

Restaurant-Tipps für den Kreis Altenkirchen

In dieser Übersicht sammeln wir alle Restaurant-Empfehlungen der Region. Falls Sie noch weitere Vorschläge haben, kommentieren ...

Werbung