Werbung

Nachricht vom 26.12.2018    

Atemberaubende Bühnenshow beim 48. Weihnachtskult XXL

Nun schon zum 48. Mal wurde die Luft im liebevoll dekorierten Palastzelt in Oberraden zum Kochen gebracht. 2018 geschah dies mit der Hilfe einer neuen Band: „Shark“, die siebenköpfige Gruppe aus Franken, wurde von der Oberradener Jugend lange heiß ersehnt gewünscht und stand den hohen Erwartungen in Nichts nach.

„Shark“ überzeugte mit abwechslungsreichem Musikprogramm und toller Show. Fotos: LJS

Oberraden. Auch in diesem Jahr war das 19 Meter hohe Palastzelt, für welches die Veranstaltung bereits allseits bekannt ist, innerhalb kürzester Zeit bis zum Anschlag gefüllt. Bevor der neue Act seine große Bühnenshow präsentierte, stimmte DJ Schengi, ein Newcomer-DJ aus der Region, welcher 2017 schon alle Anwesenden von sich und seiner Musik überzeugen konnte, die Feierwütigen aller Altersklassen mit einem abwechslungsreichen Mix ein.

Nach dem Musikspektakel der letzten Jahre erwarteten viele Besucher erneut eine Show der Extraklasse, eine Band, die auf der Bühne alles gab, und Tanzeinlagen bis in den frühen Morgen hinein. Mit „Shark“ wurden am Abend des 25. Dezembers all diese Wünsche erfüllt. Für ein Jeden der Anwesenden hatte die Gruppe etwas zu bieten, sei es einer der Musikstile, welche von Pop über Schlager bis hin zu Hardrock reichten, die Vielfalt an Kostümen, die bei nahezu jedem neuen Song gewechselt wurden, oder die atemberaubende Bühnenshow, in der unter anderem Feuer und Tanzeinlagen ihren Platz fanden. Bis in die frühen Morgenstunden stand „Shark", mit einigen kurzen Verschnaufpausen, auf der Bühne und lieferte beste Unterhaltung.

Alles in Allem hatte sich der Aufwand der Großveranstaltung auch 2018 dank der überragenden Besucherzahlen wieder gelohnt. Die über 60 Jungs und Mädels der Weihnachtsdorfjugend leisteten am Veranstaltungsabend unter anderem an den vielen Theken eine ebenso gute Arbeit wie die Freiwillige Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus, welche die Parkplatzsituation koordinierte. Hier hatten die Anwesenden mehr Glück als im letzten Jahr: Der Untergrund der Wiesen war fest, kein Besucher musste durch regenbedingten Matsch laufen.

Ein kleines, aber zu verschmerzendes Manko für alle, die nach der durchfeierten Nacht zu ihren Fahrzeugen zurückkehrten: Dank eines Temperaturabfalls durften diese erst einmal frei gekratzt werden. LJS


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Atemberaubende Bühnenshow beim 48. Weihnachtskult XXL

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Aus diesem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Weitere Artikel


Unfall auf der L 280: Motorradfahrer schwer verletzt

Schutzbach/Niederdreisbach. Am ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember, kam es gegen 15.20 Uhr auf der Landesstraße ...

Unfallflucht und Sachbeschädigung an Weihnachten

Betzdorf/Wallmenroth. Eine Unfallflucht in Betzdorf und eine Sachbeschädigung an einem PKW in Wallmenroth meldet die Betzdorfer ...

Fit ins neue Jahr mit der SG Westerwald

Gebhardshain. Die Sportgemeinschaft (SG) Westerwald startet mit zwei neuen Angeboten ins Jahr 2019: Am 14. Januar beginnt ...

Nikolausfeier im Dorfgemeinschaftshaus Niedersteinebach

Niedersteinebach. 19 Kinder konnte der Nikolaus im Dorfgemeinschaftshaus in Niedersteinebach zur Nikolausfeier begrüßen und ...

Silvesterfeuerwerk: Was erlaubt ist und was nicht

Koblenz/Region. Krachende Böller und glitzernde Raketen gehören traditionell zum Jahreswechsel. Ein Silvesterfeuerwerk bereitet ...

Reisetipp: Die Höhepunkte Südafrikas, Teil II

Unterwegs laden etliche interessante Orte zu einem Besichtigungs-Stopp ein: Die ehemalige Goldgräberstadt „Pilgrim’s Rest“ ...

Werbung