Werbung

Nachricht vom 31.12.2018    

Neujahrsputz 2019: Junge Muslime in Betzdorf packen an

Im Rahmen der bundesweiten Neujahrs-Aktion kehrt die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation am Neujahrsmorgen die Straßen und befreit sie von den Überresten der Silvester-Nacht. Auch in Betzdorf werden junge Muslime tatkräftig anpacken. Los geht es am Neujahrsmorgen um 8 Uhr vor dem Gebetszentrum (Burgstraße 35).

(Foto: Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation)

Betzdorf. Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation organisiert am 1. Januar 2019 eine bundesweite Neujahrsputz-Aktion. Die Jugendlichen greifen am Neujahrsmorgen zu Besen und Schaufel und befreien die Straßen und Plätze ihrer Heimatorte von den Resten der nächtlichen Silvester Festlichkeiten. Bundesweit findet die Neujahrs-Aktion in 240 Gemeinden mit knapp 6.500 ehrenamtlichen Helfern der Jugendorganisation statt.

In Betzdorf trifft sich die lokale Gemeinde im Gebetszentrum zum Gebet und geht anschließend mit Besen und Schaufel auf die Straße. Um 8 Uhr treffen sich die Mitglieder und Helfer vor dem Gebetszentrum (Burgstraße 35). Nach der Putzaktion wird man sich wieder im Gebetszentrum sammeln, um gemeinsam zu frühstücken. Bürgerinnen und die Stadtgesellschaft sind eingeladen, an den lokalen Aktionen teilzunehmen und bei einem gemeinsamen Neujahrsfrühstück mit jungen Muslimen ins Gespräch zu kommen. Ehrensache Betzdorf e.V. hat sich unter anderem für die Aktion angemeldet.



Die Aktion hat eine lange Tradition: Seit über 20 Jahren leisten die Jugendlichen ihren höchstpersönlichen Beitrag für die Gesellschaft. Mit der Aktion möchten die Jugendlichen ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement setzen und ihre Verbundenheit zum Heimatort ausdrücken. „Der Islam gebietet Gerechtigkeit und uneigennützig Gutes zu tun (Der Heilige Quran 16:91) ist der Leitsatz der Aktion. Unsere Mitglieder möchten Verantwortung übernehmen, so wie sie auch als junge Muslime in Deutschland die gesellschaftlichen Entwicklungen konstruktiv mitgestalten möchten. Als Jugendverband ist es unser Anliegen, unsere Mitglieder dabei zu unterstützen“, erklärt Ahmad Kamal, Bundesvorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation. Hierfür setze man auch auf Sichtbarkeit, Dialog und stärkere Vernetzung in der Gesellschaft. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neujahrsputz 2019: Junge Muslime in Betzdorf packen an

1 Kommentar
Ich habe diese Mitbürger gesehen, wie sie in Betzdorf den Müll der anderen verantwortungslosen Bürger aufgelesen, zusammengefegt und den völlig verunreinigten Busbahnhof wieder auf Vordermann gebracht haben. Hätte ich nicht zum Zug gemusst, wäre ich mit dabei gewesen. Derartiges Engagement und die Freundlichkeit der Leute verdienst höchste Anerkennung! Waren sind keine Deutschen mit dabei?
#1 von Josef Schneider, am 02.01.2019 um 11:11 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Adele-Pleines-Stiftung: Spaß, Musik und Bildung für Kinder

Hamm. Adele Pleines war zeit ihres Lebens sozial engagiert. Kinderlos, gab sie im hohen Alter ihr Vermögen in die Stiftung ...

Caritasverbände Altenkirchen und Rhein-Sieg verschmelzen

Region. Der neue Caritasrat des Caritasverbands Rhein-Sieg mit zwei Vertretern aus Altenkirchen ist bereits gewählt. "Wir ...

Altenkirchen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ...

Ausbau B62 und K106 in Wallmenroth: Arbeiten liegen deutlich vor der Zeit

Wallmenroth. „Die sind fleißig“: Der Wallmenrother schaute den Asphaltierungsarbeiten zu. Und er meinte damit die Mitarbeiter ...

Flucht war zwecklos

Erfolgloser Fluchtversuch
Dierdorf. Am frühen Montagabend befuhren Polizeibeamte im Rahmen der Streife die Burgstraße in ...

Missbrauch von Kindern: Prozess vor dem Amtsgericht Altenkirchen erneut "geplatzt"

Altenkirchen. Im ersten Termin hatte Rechtsanwältin Swetlana Rosenzweig aus Koblenz, die den Angeklagten vertritt, versucht, ...

Weitere Artikel


Zum Jahreswechsel: Wissens Stadtbürgermeister Berno Neuhoff zieht Bilanz

Wissen. „Viele Stunden haben wir mit der Verwaltung zugebracht und sicher auch eine Portion Glück gehabt, überhaupt eine ...

Wissener Steinbuschanlage: Kritik am neuen Konzept

Wissen. Der Begriff des „Intergenerationenparks“ ist ja schon etwas sperrig, den man der Wissener Steinbuschanlage jetzt ...

Neujahrsverlosung: Es gibt Jahreskarten für den Neuwieder Zoo

Neuwied/Region. Das neue Jahr ist da: Zeit der guten Vorsätze. Mehr Zeit für Sport, gesunde Ernährung, Freizeit und Familie, ...

Öffentlicher Stammtisch der Grünen Hamm-Wissen

Wissen/Hamm. Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Hamm-Wissen lädt für Montag, den 14. Januar 2019, zu einem grünen ...

FWG-Politiker besuchten Flammersfelder Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Zum Ausklang des Raiffeisenjahres besuchte die Freie Wählergruppe (FWG) Altenkirchen-Flammersfeld die Wirkungsstätte ...

Dreikönigstreffen der Kreis-CDU: Gesundheitspolitik im Fokus

Marienthal/Kreisgebiet. Der CDU-Kreisverband Altenkirchen startet mit seinem traditionellen Dreikönigstreffen im Klosterdorf ...

Werbung