Werbung

Nachricht vom 04.01.2019    

Wer macht mit beim Alekärjer Karnevalsumzug 2019?

Mit der amtierenden Tollität Prinz Christian I. und seinem Adjutanten-Team startet das „Alekäjer Narrenschiff“ in die närrische Session. Höhepunkt ist der Umzug durch die Kreisstadt am 3. März. In den Reihen der Altenkirchener Karnevalisten ist der Wagenbau bereits im vollen Gange. Aber es werden auch noch Gruppen und Verein gesucht, die mitmachen.

Altenkirchen. Mit der amtierenden Tollität Prinz Christian I. und seinem Adjutanten-Team startet das „Alekäjer Narrenschiff“ in die närrische Session „47 Jahre Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V“. In den Reihen der Altenkirchener Karnevalisten ist der Wagenbau bereits im vollen Gange, die Vorbereitungen für den Altenkirchener Karnevalsumzug am 3. März laufen auf vollen Touren. Wie Zugleiter Karlheinz Fels berichtet, haben bereits einige Gruppen und Vereine ihre Zusage zur Teilnahme gegeben. Zu den teilnehmenden Gruppen und Vereinen konnte die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen bereits mehrere Musikgruppen gewinnen: den Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, den Musikverein Steinebach, den Musikverein Rot-Weiß Nauroth, sowie das Jugendblasorchester Mehrbachtal.



Im Anschluss an den Karnevalsumzug 2019 findet wieder die große Zug-Party im beheizten Festzelt auf dem Weyerdamm statt. Die Partyband „Comback“ wird dann das närrische Publikum einheizen, die sechs Vollblutmusiker spielen alles, was man braucht, um eine tolle Party zu feiern. Zudem wird die „Schlagermafia“ das närrische Publikum mit ihrem Auftritt erfreuen.

Wer Lust hat, am Karnevalsumzug aktiv mitzumachen, kann sich bei Zugleiter Karlheinz Fels melden (Tel.: 02681-5516, mobil: 0172-2460099, E-Mail: khfels@t-online.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer macht mit beim Alekärjer Karnevalsumzug 2019?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Weitere Artikel


Kommunalpolitiker der SPD auf Visite in Burglahr

Burglahr. Inmitten der Lahrer Herrlichkeit liegt das Dorf, das 500 Einwohner zählt, am Ufer der Wied und am Fuß der Burg ...

Die Betzdorfer Eule startet „Mit Volldampf“ ins neue Jahr

Alsdorf. „Mit Volldampf - Kabarett zur rechten Zeit“: Unter diesem Titel gastiert am 19. Januar um 20 Uhr der Kabarettist ...

Hammer Wehr bei Kaminbrand in Forst gefordert

Forst. Zum zweiten Einsatz in diesem Jahr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamm am Donnerstag, den 3. Januar, kurz ...

Sternsinger brachten Segenswünsche ins Kreishaus

Altenkirchen. Es ist eine schöne Tradition zu Beginn eines jeden Jahres: die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde ...

Infrastruktur: Städte- und Gemeindebund fordert Modernisierung

Berlin/Region Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) sieht in Deutschland großen Nachholbedarf bei Investitionen in ...

Einbrecher waren auch zum Jahreswechsel unterwegs

Kreisgebiet. Schon nach den Weihnachtsfeiertagen berichteten die Polizeiinspektionen von einer Reihe von Einbrüchen und versuchten ...

Werbung