Werbung

Region |


Nachricht vom 19.12.2009    

Mit Jens Stötzel beginnt in Kirchen eine neue Ära

In sein Amt eingeführt wurde am Freitagabend im Freusburger Bürgerhaus der neue Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Jens Stötzel, durch seinen Amtsvorgänger Wolfgang Müller. Der 36-jährige parteilose Stötzel hatte bei den Wahlen im Juni gegen seinen Konkurrenten Wolfgang Weber von der CDU gesiegt. Stötzel ist der bisher jüngste Bürgermeister einer Verbandsgemeinde im Kreis Altenkirchen und wird sein Amt offiziell am 1. Januar 2010 antreten.

Kirchen. Nicht nur für Jens Stötzel war der Freitagabend, 18. Dezember, ein ganz besonderer Tag. Der Tag der Amtseinführung des neuen Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Kirchen im Freusburger Bürgerhaus hatte durchaus auch eine besondere historische Dimension: Der neue Bürgermeister war am 7. Juni in Direktwahl als parteiunabhängiger Kandidat gewählt worden und ist mit 36 Jahren auch der jüngste Amtsinhaber in der Geschichte der Verbandsgemeinden im Kreis Altenkirchen. Mit der feierlichen Einführung Stötzels endete auch die achtjährige Ära seines Vorgängers. Der 61-jährige Wolfgang Müller wurde im bis auf den letzten Platz besetzten Bürgerhaus würdig verabschiedet. Für den Ur-Kirchener ist damit aber längst nicht der endgültige Ruhestand angesagt. Er wird sich selbst als Stadtbürgermeister beerben.
In Freusburg wurde Müller jedenfalls mit Pauken und Trompeten verabschiedet, während draußen leise der Schnee rieselte. Durchweg wurde dem scheidenden Bürgermeister von den zahlreichen Rednern, darunter Landrat Michael Lieber und der Vorsitzende der Kreisgruppe des Gemeinde- und Städtebundes, Rainer Buttstedt, eine hervorragende Bilanz bescheinigt. Seine menschliche und ausgleichende Art sowie seine soziale Kompetenz seinen hervorstechende Merkmale seines Wirksn gewesen, hieß es übereinstimmend.
Jens Stötzel reichte man am im Bürgerhaus über Parteigrenzen hinweg - und trotz einiger Querelen im Vorfeld - von allen Seiten die Hand zur einer erspießlichen Zusammenarbeit, sowohl auf Verbandsgemeindeebene als auch interkommunal. Dies hörte der neue Bürgermeister gern, der nach der Vereidigung durch seinen Vorgänger ausführlich seine Vorstellungen für seine Amtszeit darlegte. (rs)
(ausführlicher Bericht folgt)
xxx
Der neue Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Jens Stötzel, wurde durch seinen Amtsvorgänger Wolfgang Müller (links) vereidigt. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Mit Jens Stötzel beginnt in Kirchen eine neue Ära

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Das Licht der Adventszeit stand im Mittelpunkt

Wissen. "Ein Licht leuchtet in der Dunkelheit - Seht die gute Zeit ist da!" Mit diesem Thema feierte die katholische Kindertagesstätte ...

1710 Euro für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Betzdorf. "Wir freuen uns sehr über diese Spende und werden das Geld für unseren Therapiehund Oskar einsetzen", sagten ...

Glätteunfall: Lkw geriet außer Kontrolle

Dermbach. Am Freitag, 18. Dezember, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich Herdorf-Dermbach ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person ...

Geringe Kenntnis über Alterseinkünfte

Westerwald. Die Kenntnisse über die im Alter abzusehenden Einkünfte der Deutschen sind offensichtlich ausbaufähig. Denn ob ...

Wohnungsbrand verursachte erheblichen Schaden

Bitzen. Am Freitagmorgen, 18. Dezember, kurz vor 11 Uhr, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Hamm mit dem Stichwort ...

Spitzengespräch: Infrastrukur deutlich verbessern

Kreis Altenkirchen/Mainz. Am Freitag, 18. Dezember, trafen in Mainz Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, ...

Werbung