Werbung

Nachricht vom 13.01.2019    

Zwei Verletzte bei Unfall auf der L 276

Am Sonntag (13. Januar) wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 12 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Auf der Landesstraße zwischen Leuscheid und Weyerbusch (L 276) war es zu einem Unfall gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt und mussten in das Krankenhaus Altenkirchen transportiert werden.

Der Unfallwagen blieb auf der Fahrerseite liegen. (Foto: kkö)

Weyerbusch/Werkhausen. Am Sonntagmittag, 13. Januar, wurden die Feuerwehren aus Weyerbusch und Mehren gegen 12 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße L 276 bei Werkhausen zwischen Windeck-Leuscheid und Weyerbusch alarmiert. Der Alarm durch die Leitstelle Montabaur lautete „Hilfeleistung nach Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“.

Parallel zu den Feuerwehren wurden der Rettungsdienst sowie ein Hubschrauber alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass niemand eingeklemmt war, so die Feuerwehr. Der PKW, der mit fünf Personen besetzt und in Richtung Weyerbusch unterwegs gewesen war, war in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen, hatte die Leitplanke touchiert und war dann mit einem Baum kollidiert. Schließlich blieb der Wagen auf der Fahrerseite liegen. Dabei erlitt die 46-jährige Fahrerin leichte, ein weiterer Fahrzeuginsasse schwere Verletzungen. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Mitteilung der Polizei auf etwa 4.000 Euro.



Die Feuerwehren Mehren und Weyerbusch waren mit rund 30 Kräften vor Ort. Der alarmierte Rettungshubschrauber konnte den Einsatz bereits während des Anfluges abbrechen. Die Ursache des Verkehrsunfalls ist noch nicht bekannt. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Mit den "Dorfrockern" und 110 Traktoren fürs Ahrtal abgefeiert

Flutopfer-Benefiz-Traktoren-Open-Air-Konzert mit den "Dorfrockern" in Fiersbach: 110 Traktoren aus weitem Umkreis waren am Samstagabend (16. Oktober) ins kleine Fiersbach gekommen, um mit der kultigen Band unter freiem Himmel zu feiern. Die Erlöse des Abends kommen dem guten Zweck, nämlich den Flutopfern im Ahrtal, zugute.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5649 Menschen im Kreis Altenkirchen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten ...

Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

Altenkirchen. Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die auch als Influenza ...

Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Wissen. Kürzlich wurden bereits dem erweiterten und auch dem geschäftsführenden Vorstand der Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Zur Jubelkonfirmation in die Betzdorfer Kreuzkirche

Betzdorf. Corona bedingt feierten die Jubelkonfirmanden der beiden Jahrgänge 2020 und 2021 gemeinsam. An niemandem war die ...

Weitere Artikel


Prinzenfrühstück bei den Hobby-Carnevalisten Erbachtal

Obererbach. Am Sonntag, 13. Januar, veranstalteten die Hobby-Carnevalisten Erbachtal (HCE) ihr traditionelles Prinzenfrühstück. ...

Jagdlich-sakrales Meisterwerk: Hubertus-Messe in Wissen

Wissen. Am nächsten Sonntag, den 20. Januar, wird in der katholischen Pfarrkirche Kreuzerhöhung die große Hubertus-Messe ...

Ausweitung der Meisterpflicht: „Weltfremd und unrealistisch“

Region. Da regt sich Widerspruch: Die Kuriere haben über den Neujahrsempfang der Handwerkskammer (HwK) Koblenz berichtet. ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur Winterkirmes ein

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Hüttengaudi“ mit dem unter anderem durch die 80er und 90er Partys bekannten DJ Markus ...

Time in Wissen bietet Lean-Praktiker-Schulungen

Wissen. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss sich ständig verbessern, das weiß jeder Unternehmer. Dazu gehört auch die ...

CDU-Dreikönigstreffen: Gesundheits- und Pflegepolitik stand im Fokus

Marienthal. „Aktueller kann es nicht sein, wenn man sich die Presselandschaft anschaut“, befand Kreisvorsitzender Michael ...

Werbung