Werbung

Nachricht vom 15.01.2019    

100 Jahre SPD in Altenkirchen: Malu Dreyer kommt zum Neujahrsempfang

100 Jahre alt wird die SPD in Altenkirchen. Der Ortsverein Altenkirchen-Weyerbusch gibt in einer aktuellen Pressemitteilung einen kurzen Überblick über seine Geschichte und die prägenden Persönlichkeiten. Und die SPD lädt ein, das Jubiläum mitzufeiern, und zwar im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs am nächsten Sonntag, den 20. Januar, in der Stadthalle. Mit dabei ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Malu Dreyer kommt am 20. Januar zum Neujahrsempfang der Altenkirchener SPD. (Foto: SPD Rheinland-Pfalz)

Altenkirchen. 1919 schlug die Geburtsstunde der SPD in Altenkirchen. Der Erste Weltkrieg war gerade zu Ende, der Kaiser hatte abgedankt. Im Land herrschten Hunger und Inflation. In Berlin übernahmen die Sozialdemokraten mit Reichspräsident Friedrich Ebert die Regierung. Bei den Wahlen zur Nationalversammlung bekam die SPD in der Stadt Altenkirchen 230 Stimmen, in Almersbach, Fluterschen, Stürzelbach, Hilgenroth und Gieleroth erreichte sie sogar die absolute Mehrheit. So kam es zur Gründung des Ortsvereins. Erster Vorsitzender wurde der Justizsekretär Hermann Engers. Zusammen mit Ernst Nöllgen organisierte er Versammlungen und Wahlen.

Reichsbanner „Schwarz-Rot-Gold“: Fahne überstand den Weltkrieg
Zur gleichen Zeit wurde das Reichsbanner „Schwarz-Rot-Gold“ von der SPD und dem Zentrum gegründet. Seine Aufgabe war die Verteidigung der demokratischen Republik gegen Feinde von rechts und links. Auch in Altenkirchen entstand ein Ortsverband, der sich sogar eine eigene Fahne anfertigen ließ. Diese Fahne gilt als Symbol des Widerstands gegen Diktatur. Sie konnte über die Nazi-Zeit und den Zweiten Weltkrieg hinweggerettet werden und hängt heute in Altenkirchen im Rathaus. In der Folgezeit wurde es für die SPD immer schwerer: Der permanente Terror der nationalsozialistischen Kampfverbände untergrub mehr und mehr den Rechtsstaat. Die SPD wurde zur staatsfeindlichen Organisation erklärt und verboten.

Über 60 Jahre SPD-Bürgermeister
Nach 1945 erfolgte die Neugründung des Ortsvereins. Vorsitzender wurde der Arbeiter Wilhelm Wagner aus Fluterschen. Lange Zeit leiteten Hans Helzer und Klaus Immer die Geschicke der Sozialdemokraten. Sie sind heute Ehrenvorsitzende. Rainer Düngen begleitete den Verein in das neue Jahrtausend und die jetzige Vorsitzende Anka Seelbach freute sich über die Vereinigung mit dem Ortsverein Weyerbusch. Mehr als 60 Jahre prägten die sozialdemokratischen Bürgermeister Dr. Emil Haas, Karlheinz Klöckner und Heijo Höfer das Bild der Verbandsgemeinde und der Stadt Altenkirchen.

Zum 100. Geburtstag kommt Malu Dreyer
Der SPD-Ortsverein Altenkirchen-Weyerbusch feiert seinen 100. Geburtstag am nächsten Sonntag, den 20. Januar, ab 11 Uhr mit dem traditionellen Neujahrsempfang in der Stadthalle in Altenkirchen. Dazu erwarten die Sozialdemokraten die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Malu Dreyer. Musikalisch umrahmt wird die Feier von Beiträgen der Pianistin Lilo Kreuzer aus Kirchen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 100 Jahre SPD in Altenkirchen: Malu Dreyer kommt zum Neujahrsempfang

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Politik


SPD-Ortsverein Im Raiffeisenland wählt Delegierte für 2021

Altenkirchen. Zwischen den Wahlgängen gab es für die Anwesenden viele Informationen aus Land, Kreis, Verbandsgemeinde und ...

Grüne Ortsverbände unterstützen Kandidatur von Ulli Gondorf für den Landtag 2021

Kreisgebiet. Überzeugt hatte Ulli Gondorf die anwesenden Parteimitglieder durch sein Wahlprogramm, das nicht nur die Region ...

SPD-Kreistagsfraktion: „Kommen an Windkraftstandort Stegskopf nicht vorbei“

Altenkirchen. Becker lobte die Verwaltung und den Klimaschutzmanager Stefan Glässner für die jetzt im Kreisausschuss vorgelegten ...

Ortsgemeinderat für Öffnung weiterer Wege auf dem Stegskopf

Stein-Neukirch. Ebenso einstimmig hatte der Rat auf Antrag von Ortsbürgermeister Daniel Haas beschlossen, den Punkt zusätzlich ...

Aufruf zum Schülerwettbewerb: Interviewe Deine Abgeordnete

Betzdorf. Alle Klassen- und Altersstufen sind aufgerufen, ihre Fragen an die liberale Bundestagsageordnete via Sprach- oder ...

Corona: Schnelle Hilfe für helfende Hände auf dem Land

Region. Die Initiativen müssen überwiegend in Städten und Gemeinden mit maximal 50.000 Einwohnern aktiv sein. Der mögliche ...

Weitere Artikel


Karneval in Wissen: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Wissen. Bei der Wissener Karnevalsgesellschaft (KG) laufen die Vorbereitungen für die heiße Phase der Session derzeit auf ...

Lesung mit Markus Heitz in Hachenburg: "DOORS"

Hachenburg. Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt ein sechsköpfiges Team aus, um seine Tochter ...

Vortrag über Auf und Ab der Westerwälder Vogelwelt

Limbach. Der Co-Autor des mehrbändigen Standardwerkes „Die Vogelwelt in Rheinland-Pfalz“ geht dabei zunächst auf die sich ...

Busbahnhof Betzdorf: Mit Auto gegen Betonfundament gefahren

Betzdorf. Eine 23-Jährige verursachte am Montagabend, 14. Januar, in Betzdorf, einen Verkehrsunfall und entfernte sich zunächst ...

VfL Kirchen: 59 Sportabzeichen verliehen

Alsdorf/Kirchen. Wer 35 Mal das Sportabzeichen ablegt, der muss schon über Disziplin, Ehrgeiz und natürlich auch sportliches ...

SGD Nord: Das Wehr Sassenroth in der Heller ist Geschichte

Herdorf-Sassenroth. Aktuell ist der Rückbau des Wehrs Sassenroth in der Heller erfolgreich abgeschlossen. Die Struktur- und ...

Werbung