Werbung

Region |


Nachricht vom 19.12.2009    

Bruch unterstützt AK in Notarztfrage

Minister Karl Peter Bruch setzt sich für den Erhalt der Notarztstandorte in Altenkirchen und in Wissen sowie für eine angemessene Bezahlung der Notärzte ein. Dies berichtet jetzt der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders, der Bruch einen Brief zu diesem Thema geschrieben hatte.

Kreis Altenkirchen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders hatte Ende November Staatsminister Karl Peter Bruch angeschrieben und ihn gebeten, sich als Leiter der obersten Landesrettungsdienstbehörde für die Erhaltung der Notarztstandorte in Altenkirchen und Wissen einzusetzen. Gleichzeitig hat er den Minister auf die nicht angemessene Finanzierung des Notarztdienstes hingewiesen. Minister Bruch hat jetzt dem Abgeordneten geantwortet. Er teilt dessen Auffassung, dass die Vergütung des Notarztdienstes keinesfalls angemessen ist und hat deshalb auch zur Unterstützung von Landrat Achim Schwickert als Leiter der zuständigen Behörde für den Rettungsdienst im Landkreis Altenkirchen die Chefs der Krankenkassen in Rheinland-Pfalz angeschrieben. Der Minister erläutert den Krankenkassen in seinem Schreiben, dass ihm von Landrat Schwickert mitgeteilt wurde, dass das vom DRK-Landesverband vorgestellte Konzept zur Zusammenlegung der Notarztstandorte Altenkirchen und Wissen vor Ort nicht die erforderliche Akzeptanz gefunden hat. Minister Bruch unterstützt in seinem Brief an die Kassen ausdrücklich den Westerwälder Landrat bei der schwierigen Aufgabe der Verhandlung mit den Kostenträgern. Er bittet die Kostenträger, bei den anstehenden Gesprächen mit der Kreisverwaltung Montabaur Stundenlöhne einzubringen, die zum einen der akademischen Ausbildung der Ärzte - wenigsten in etwa - entgegen kommen und zum anderen die Grenzsituation zu NRW und Hessen und damit auch die finanzielle Konkurrenzsituation berücksichtigen.
Enders erhofft sich von diesen Gesprächen zielführende Ergebnisse und begrüßt die Initiative des Ministers ausdrücklich.



Kommentare zu: Bruch unterstützt AK in Notarztfrage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Ausbau der L 278: Ab Ende 2010 geht's weiter

Kreis Altenkirchen/Wissen. Nach Informationen des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders plant die Landesregierung, die ...

Kindergarten Freusburg bei "Mission Olympic"

Kirchen. Die städtische Kindertagesstätte „Wirbelwind“ weiß augenscheinlich mit ihren Angeboten zu überzeugen. Bereits beim ...

Jens Stötzel: Mutig den Aufbruch wagen

Kirchen-Freusburg. Erster Beigeordneter Werner Becker erinnerte sich noch genau: Es war vor acht Jahren auf den Tag, als ...

Horhausener Veranstaltungskalender vorgestellt

Horhausen. Dank der Initiative des Horhausener Werbefachmannes Uwe Ockenfels und der Beteiligung vieler Geschäftsleute erscheint ...

Wo steht die Welt heute und was tun?

Bürdenbach. Die wichtige Frage "Wo steht die Welt heute?" war das zentrale Thema des "Zukunftstages" mit dem international ...

Glätteunfall: Lkw geriet außer Kontrolle

Dermbach. Am Freitag, 18. Dezember, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich Herdorf-Dermbach ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person ...

Werbung