Werbung

Region |


Nachricht vom 22.12.2009    

Freie Wähler fordern freie Schulbücher

Die Verbandsgemeinde Flammersfeld soll mit einem Zuschuss zum Leihsystem einen Schritt zur Lernmittelfreiheit ermöglichen. Das fordern die Freien Wähler in der Verbandsgemeinde. Man will deshalb einen entsprechenden Antrag im Rat einbringen.

Flammersfeld. Unzufrieden zeigen sich die Freien Wähler der Verbandsgemeinde Flammersfeld mit dem neuen Schulbuchgesetz der SPD-Landesregierung in Mainz. Weder die Lösung einer relativ hohen Leihgebühr - ein Drittel des Kaufpreises - noch die zeitliche Staffelung der Schulbuchausleihe im Land seien bildungsfreundliche Lösungen. Die Freien fordern daher, dass der gesamte Schulbesuch inklusive aller Nebenkosten ohne jede Zahlung der Eltern möglich sein müsse. Um diesem Ziel näher zu kommen, wollen die Freien Wähler im Verbandsgemeinderat den Antrag einbringen, dass sich die VG an den Schulbuchkosten beteiligt mit dem Ziel, im kommenden Schuljahr 2010/2011 in den drei Grundschulen Flammersfeld, Horhausen und Oberlahr Bücher an die Eltern ausleihen zu können. In kleinen Schritten sollen so Leihbüchereien aufgebaut werden, die den Eltern hohe Schulbuchkosten ersparen. Mit Geldspenden, gespendeten gebrauchten Schulbüchern der Eltern sowie regelmäßigen Zuschüssen der VG soll das System schließlich auch für die IGS in Horhausen greifen können.
Als Vorbild dient das Vorgehen der Stadt Bad Kreuznach: Dort hat der Rat im Sommer beschlossen, in einem ersten Schritt für 10 000 Euro langlebige Bücher wie Atlanten und Sachbücher zu kaufen.
Die Freien Wähler machen deutlich, dass der Schulbesuch in Rheinland-Pfalz mit Bücherkosten, Geld für Bustransporte, Kopiergeld und Geld für Klassenfahrten sowie Hefte, Stifte und manch anderem mehr viel zu teuer sei. Damit werde der freie Zugang zur Bildung für Menschen mit geringen und mittleren Einkommen oder mehreren Kindern durch eine finanzielle Hürde eingeschränkt. "Das Land ist aus unserer Sicht durch das Grundgesetz verpflichtet, den wirklich kostenlosen Zugang zur Bildung anzubieten. Hätte Herr Beck uns allen das Nürburgring-Fiasko mit mehr als 300 Millionen Euro verbrannter Steuergelder erspart, hätten wir alle Schulen im Land modernisieren und mit kostenlosen Büchern ausstatten können", stellen die Freien Wähler fest.



Kommentare zu: Freie Wähler fordern freie Schulbücher

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Wettbewerb: Junge Theaterautoren werden gesucht

Region. Auf Initiative der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur wird erstmals ein Theaterautorenpreis für Kinder- und Jugendtheater ...

Starker Auftritt der Wissener Bogenschützen

Wissen. Bei der kürzlich ausgetragenen Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen in der Disziplin FITA – Halle in Gebhardshain, ...

Lebenshilfe und Psychiatrie kooperieren

Wissen. Auf Einladung des Westerwald-Industrieservice WIS, der Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung der Lebenshilfe ...

Mitarbeiterkinder schnupperten Verwaltungsluft

Altenkirchen. Am Montag, 21. Dezember, hatte der Nachwuchs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Altenkirchen ...

Progressionsvorbehalt bei Kurzarbeit aussetzen

Betzdorf/Region. "Die Wirtschaftskrise hinterlässt ihre Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt. Immer mehr Beschäftigte sind ...

Französische Schüler zu Gast in Wissen

Wissen. Im Rahmen des Schüleraustausches zwischen der Marion-Dönhoff-Realschule zusammen mit dem Kopernikus-Gymnasium aus ...

Werbung