Werbung

Nachricht vom 23.12.2009    

Starker Auftritt der Wissener Bogenschützen

Die Wissener Bogenschützen sind weiter auf Erfolgskurs. Sie stellen nach dem jüngsten Wettbewerb vier Bezirksmeister. Mit Spannung warten die Bogenschützen auf die mögliche Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Solingen.

Wissen. Bei der kürzlich ausgetragenen Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen in der Disziplin FITA – Halle in Gebhardshain, stellten die Bogensportler des SV Wissen ihr Können eindrucksvoll unter Beweis. In allen vier Wettkampklassen, in denen die Wissener antraten, stellen Sie nun auch die Bezirksmeister.
Diese Meisterschaft wurde zuvor immer von den Altenkirchener Bogenschützen, allen voran der Kreisbogensportreferentin Ulrike Koini, ausgerichtet. Die Großsporthalle an der Glockenspitze in Altenkirchen wird aber zur Zeit renoviert, sodass diese nicht zur Verfügung stand. Die Trainingshallen an der Pestalozzi – Grundschule in Altenkirchen und die an der Franziskus – Grundschule in Wissen sind für die Ausrichtung eines solchen Turniers von der Größe her ungeeignet. Anfragen an anderen Schulen in Wissen mit größeren Sporthallen verliefen leider negativ. Dem „guten Draht“ von Dieter Glöckner, der Mitglied im Wissener Schützenverein ist, zur Verbandsgemeinde Gebhardshain ist es schließlich zu verdanken, dass dieses Event eine würdige Austragungsstätte in der kleinen Sporthalle der IGS in Gebhardshain fand. Das benötigte Equipment wurde aus Gebhardshain, Wissen und Altenkirchen zusammengetragen.
Andreas Jünger, einziger Visierschütze des Wissener SV, gewann mit 523 Ringen in der Altersklasse Recurve. Die Schützenklasse Blankbogen entschied Jürgen Stenger mit 462 Ringen für sich, vor den Vereinskollegen Stephan Meise mit 438 Ringen und Patrick Stentenbach mit 434 Ringen. Die Altersklasse Blankbogen bei den Damen konnte Gabi Dehn mit 463 Ringen für sich entscheiden, vor Irmgard Deutsch–Höfer aus Altenkirchen mit 454 Ringen. In der Altersklasse Blankbogen der Herren gingen die Plätze 1 und 2 sowie 4 – 7 an die Wissener. Bert Hüsch belegte Platz 1 mit 518 Ringen vor Heiko Uhlemann mit 508 Ringen. Platz 3 ging an Klaus Frühling aus Hamm mit 498 Ringen. Eine starke Leistung zeigte Herbert Renner als Neueinsteiger mit Platz 4 und 463 Ringen. Ihm folgten die Schützen Klaus Krombach, 453 Ringe, Werner Wagner 441 Ringe und Karl-Heinz Langenbach mit 402 Ringen. In der Mannschaftswertung belegte die 1. Wissener Mannschaft bei den Blankbögen ebenfalls Platz 1 mit 1467 Ringen in der Besetzung Hüsch, Uhlemann und Wagner. Platz 2 ging an die Altenkirchener Schützen mit Ulrike Koini, Irmgard Deutsch-Höfer, Jutta Eichelhard mit 1360 Ringen. Platz 3 ging an die 2. Wissener Mannschaft, die sich aus den Schützen Gabi Dehn, Klaus Krombach und Stephan Meise zusammensetzte, mit 1354 Ringen. Die 3. Wissener Mannschaft mit Patrick Stentenbach, Jürgen Stenger und Karl-Heinz Langenbach belegte den 4. Platz mit 1298 Ringen vor der Manschaft aus Hamm mit Klaus Frühling, Jessica Mager, Florian Frühling mit 1045 Ringen.
Zu den ersten Gratulanten an diesem Tag zählte der Vorsitzende des SV Wissen, Hermann–Josef Dützer, der sich vor Ort ein Bild von den tollen Ergebnissen der Schützen seines Vereins machte.
Diese Erfolge sind nicht zuletzt auf den Trainingsfleiß der einzelnen Teilnehmer zurückzuführen. Trainiert wird im Sommer dreimal in der Woche (Mittwoch, Freitag und Sonntag) auf dem wunderschön gelegenen Schießgelände am Wissener Schützenhaus, und im Winter zweimal pro Woche (Mittwoch und Freitag) in der Turnhalle der Wissener Grundschule.
Guten Mutes warten die Wissener Schützen nun auf die Herausgabe der Limitzahlen durch den Rheinischen Schützenbund, die zur Teilnahme an der am 31.Januar 2010 in Solingen stattfindenden Landesmeisterschaft berechtigen. Aber zunächst sind Ferien, in denen neue Kraft getankt werden kann, da kein Hallentraining stattfindet. (HB)



Kommentare zu: Starker Auftritt der Wissener Bogenschützen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

SV Adler Michelbach überrascht seine Mitglieder

Michelbach. Um dennoch allen Vereinsmitgliedern eine Freude bereiten zu können, beschloss der Vorstand, dass jedes Mitglied ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

NABU: Landesweite Fledermauszählung am Wochenende

Mainz/Holler. Der bereits siebte Fledermauszensus soll dabei helfen, einen besseren Überblick über den Bestand der Fledermäuse ...

Weitere Artikel


Lebenshilfe und Psychiatrie kooperieren

Wissen. Auf Einladung des Westerwald-Industrieservice WIS, der Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung der Lebenshilfe ...

Private Tafelaktion sorgte in Wissen für Ärger

Wissen. Die Tafeln gehen in die Weihnachtszeit. So auch in Wissen, wo am Freitag, 18. Dezember, die letzte Ausgabe der Lebensmittel ...

Riesige Lego-Krippe in Birnbach ist fast fertig

Birnbach. Die Figuren der Krippe in der evangelischen Kirche sind rund 80 Zentimeter groß und aus vielen tausend Lego-Bausteinen ...

Wettbewerb: Junge Theaterautoren werden gesucht

Region. Auf Initiative der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur wird erstmals ein Theaterautorenpreis für Kinder- und Jugendtheater ...

Freie Wähler fordern freie Schulbücher

Flammersfeld. Unzufrieden zeigen sich die Freien Wähler der Verbandsgemeinde Flammersfeld mit dem neuen Schulbuchgesetz der ...

Mitarbeiterkinder schnupperten Verwaltungsluft

Altenkirchen. Am Montag, 21. Dezember, hatte der Nachwuchs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Altenkirchen ...

Werbung