Werbung

Region |


Nachricht vom 23.12.2009    

Lebenshilfe und Psychiatrie kooperieren

In Sachen Aus- und Fortbildung kooperieren die Lebenshilfe und die Psychiatrie am Wissener Krankenhaus. Eine Fortbildungsreihe mit Norbert Rüther, Facharzt der psychiatrischen Institutsambulanz ging jetzt zu Ende.

Wissen. Auf Einladung des Westerwald-Industrieservice WIS, der Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung der Lebenshilfe in Wissen, bot Norbert Rüther, Facharzt der psychiatrischen Institutsambulanz Wissen, eine Fortbildungsreihe zum Thema psychische Erkrankungen und Umgang mit psychisch erkrankten Menschen an.
In insgesamt sieben Einheiten referierte Norbert Rüther zu den Themen "Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis" und "Persönlichkeitsstörungen". In den über zwanzig Mitarbeitern verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen fand er ein sehr interessiertes Publikum. Neben der Vermittlung von umfassenden theoretischen Kenntnissen zu Ursachen, Symptomen und therapeutischen Möglichkeiten in Bezug auf die jeweiligen Störungen wurde der Umgang mit den Betroffenen diskutiert und im Rahmen vieler praktischer Übungen erprobt und reflektiert. Die Zuhörer erfuhren einiges über Frühwarnzeichen psychotischer Krisen sowie über Möglichkeiten und Grenzen der Krisenintervention in komplementären Einrichtungen außerhalb des Krankenhauses.
Der Zweite Themenschwerpunkt der Persönlichkeitsstörungen konzentrierte sich vorrangig auf die "Borderline-Persönlichkeitsstörung", die auf einer emotional instabilen Persönlichkeit basiert und sich als Bindungs- und Beziehungsstörung zeigt. Häufig zeigen die Betroffenen selbst verletzendes Verhalten. Großes Gewicht legte Norbert Rüther auf ein Arbeiten, das sich an den Ressourcen des Einzelnen orientiert, die Fähigkeiten und gesunden Anteile des Menschen erkennt und fördert und zum Wiedererlangen von größtmöglicher Selbstständigkeit führt.
xxx
Referent Facharzt Norbert Rüther.



Kommentare zu: Lebenshilfe und Psychiatrie kooperieren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Private Tafelaktion sorgte in Wissen für Ärger

Wissen. Die Tafeln gehen in die Weihnachtszeit. So auch in Wissen, wo am Freitag, 18. Dezember, die letzte Ausgabe der Lebensmittel ...

Riesige Lego-Krippe in Birnbach ist fast fertig

Birnbach. Die Figuren der Krippe in der evangelischen Kirche sind rund 80 Zentimeter groß und aus vielen tausend Lego-Bausteinen ...

Kräuter-AG mit interessanten Veranstaltungen

Horhausen. Zur Jahresabschlusssitzung trafen sich die Mitglieder der Kräuter-AG der Ortsgemeinde Horhausen in der Pizzeria ...

Starker Auftritt der Wissener Bogenschützen

Wissen. Bei der kürzlich ausgetragenen Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen in der Disziplin FITA – Halle in Gebhardshain, ...

Wettbewerb: Junge Theaterautoren werden gesucht

Region. Auf Initiative der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur wird erstmals ein Theaterautorenpreis für Kinder- und Jugendtheater ...

Freie Wähler fordern freie Schulbücher

Flammersfeld. Unzufrieden zeigen sich die Freien Wähler der Verbandsgemeinde Flammersfeld mit dem neuen Schulbuchgesetz der ...

Werbung