Werbung

Nachricht vom 23.01.2019    

Es ging um Schwangerschaftsdiabetes: Kreisärzteschaft lud zur Fortbildung

Thema einer Fortbildung der Kreisärzteschaft Altenkirchen war Schwangerschaftsdiabetes. Dazu referierten mit Dr. Christoph Krämer, Dr. Klaus Kohlhas, Stefanie Krause, Dr. Mohammed-Fawaz Akila sowie den Diabetesberaterinnen Margit Quast und Katja Baldus Experten aus der Region. Ein nicht erkannter Schwangerschaftsdiabetes geht laut Pressemitteilung der Kreisärzteschaft mit großen Risiken für Kind und Mutter einher und sollte deswegen zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche untersucht werden.

Informierten über Schwangerschaftsdiabetes: (von links) Chefarzt Dr. Bernd Mittag (DRK-Krankenhaus Kirchen), Oberärztin Stefanie Krause (DRK-Krankenhaus Kirchen), Oberarzt Dr. Mohammed-Fawaz Akila (DRK-Krankenhaus Kirchen), Dr. Klaus Kohlhas (Diabetologe, Gebhardshain) und Dr. Christoph Krämer (Diabetologe, Altenkirchen). (Foto: privat)

Wissen/Kreisgebiet. Zu ihrer ersten gemeinsamen Fortbildung im Jahr 2019 trafen sich Ärzte aus dem Kreis Altenkirchen in den Tagungsräumen des Hotel Germania in Wissen. Thema der Veranstaltung, die Chefarzt Dr. Bernd Mittag, Chefarzt der Kirchener Gynäkologie und Geburtshilfe, und dem Kreisfortbildungsbeauftragten Dr. Klaus Kohlhas initiiert wurde, war der Gestationsdiabetes, auch Schwangerschaftsdiabetes genannt. Dabei handelt es sich um eine der häufigsten Schwangerschaftskomplikationen, die durch eine Störung im Zuckerstoffwechsel ausgelöst wird.

Ein nicht erkannter Schwangerschaftsdiabetes geht laut Pressemitteilung der Kreisärzteschaft mit großen Risiken für Kind und Mutter einher und sollte deswegen zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche untersucht werden. Hier wird ein so genannter Zuckerbelastungstest in der Arztpraxis durchgeführt, um dann auf entsprechende Erhöhungen reagieren zu können. Ursache sind hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft, die zur Veränderung der Insulinwirkung im Körper der Schwangeren führen. Durch die frühzeitige Behandlung mit entsprechender Ernährungs- und Bewegungsmodifikation und, falls notwendig, mit Insulin, lassen sich die Risiken für Mutter und Kind deutlich senken. Auf diese Zusammenhänge wiesen die Referenten Dr. Christoph Krämer, Dr. Klaus Kohlhas, Stefanie Krause, Dr. Mohammed-Fawaz Akila sowie die Diabetesberaterinnen Margit Quast und Katja Baldus hin.


Anzeige

Im anschließenden kollegialen Gespräch wurde auch nochmals die Notwendigkeit der Stärkung nicht nur von den Landarztpraxen, sondern auch von den Facharztpraxen in der Region thematisiert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Es ging um Schwangerschaftsdiabetes: Kreisärzteschaft lud zur Fortbildung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Seit Mittwoch gibt es sechs weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4956. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 10,1.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


B8 wird saniert: LBM kündigt Beeinträchtigungen an

Wie der LBM Diez mitteilt, wird die B 8 im Bereich zwischen Oberölfen und Altenkirchen ab dem 2. August saniert. Seit dem 26. Juli werden die vorhandenen Bankette und Entwässerungseinrichtungen erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden die schadhaften Asphaltschichten abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.




Aktuelle Artikel aus Region


Steigende Zahl illegaler Entsorgungen: Grünabfälle gehören nicht in die Natur

Wissen/Region. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass auch unsachgemäß entsorgte Gartenabfälle dem empfindlichen Ökosystem ...

Lionsclub Westerwald: Andreas Reingen ist neuer Präsident

Betzdorf. Bis Oktober 2020 konnten Veranstaltungen noch in Präsenz stattfinden, danach gab es bedingt durch die Pandemie ...

Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 24 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

"Allein unter Geiern!": La Signora auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Seit Jahren ist La Signora in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs. ...

Weitere Artikel


Bezirksmeisterschaften Skilanglauf werden am 26. Januar nachgeholt

Stein-Neukirch/Heimbach-Weis. Der Ausrichter SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. hatte sich am 12. Januar aufgrund der ungünstigen ...

PKW prallte gegen Fachwerkhaus: 65.000 Euro Schaden

Birnbach. Zwei leicht Verletzte und ein Schaden von geschätzten 65.000 Euro sind die Bilanz eines nächtlichen Unfalls in ...

Spielen und Bewegen: Fortbildung in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen veranstaltet in Kooperation mit der Sportjugend Rheinland am 16. März von ...

Erfolgloser Tankstellenüberfall in Hamm

Hamm. Am Dienstagabend (22. Januar) wurde die A-Tankstelle in Hamm überfallen. Allerdings hatten die Täter keinen Erfolg. ...

SGD Nord: Amphibienprojekt sichert wertvolle Lebensräume

Koblenz/Weserwald. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord plant als Obere Naturschutzbehörde im Rahmen der Umsetzung ...

Land gibt Geld für wasserwirtschaftliche Maßnahmen

Altenkirchen/Horhausen. Das Mainzer Umweltministerium hat für wasserwirtschaftliche Maßnahmen in Altenkirchen und Horhausen ...

Werbung