Werbung

Nachricht vom 27.01.2019    

Eine quirlige Schule stellte sich vor

Viele Eltern und Kinder machten sich ein Bild von der Arbeit der Integrierten Gesamtschule Horhausen beim Tag der offenen Tür. Eine quirlige Schule mit vielen Aktivitäten stellte sich vor. So nutzten besonders Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern der vierten und zehnten Klassen den Tag, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren.

Unser Foto zeigt (von links) Ina Rudolf, sie zeichnete für die Gesamtorganisation verantwortlich, „Helfende Hände“, den stellvertretenden Schulleiter Christian Worliczek sowie Schulleiter Norbert Schmalen und fleißige „Helfende Hände“. (Foto: Rolf Schmidt-Markoski)

Horhausen. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Horhausen kennenlernen, erleben, erkunden und sehen. Unter diesem Motto stand der Tag der offenen Tür, bei dem die Organisatoren einen riesigen Ansturm interessierter Eltern und Kinder zu bewältigen hatten. „An welcher weiterführenden Schule soll ich bei einem entsprechenden Notenschnitt in der Grundschule mein Kind anmelden?“ Das überlegen sich viele und wollen neben den nötigen Informationen natürlich auch einen Eindruck vom Gebäude und den Menschen mitnehmen. So nutzten besonders Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern der vierten und zehnten Klassen den Tag, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren. Olaf Keller, Leiter der Stufen fünf und sechs, informierte im Mehrzweckraum über das Konzept der IGS. Und sowohl in den Klassenräumen im Unterstufengebäude, als auch im Hauptgebäude sowie in den Fachräumen herrschte buntes Treiben.

Der Tag begann mit der Begrüßung durch Schulleiter Norbert Schmalen. Anschließend erkundeten die Kinder mit ihren Eltern in Gruppen ihre mögliche neue Schule. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten Jungen und Mädchen in roten T-Shirts als „Helfende Hände“. Sie führten die interessierten Besucher auch zu den Klassenräumen, in denen IGS-Schülerinnen und Schüler verschiedene Projekte vorstellten, darunter auch Experimente in den Fächern Biologie, Physik und Chemie. Aber auch Mitmach-Aktionen wie Kinderschminken, Seifenherstellung und Origami waren gefragt. In verschiedenen Klassen konnten die Besucher auch Unterricht live miterleben und das kleine Konzert der Schulband mit dem Auftritt der Gesangsklasse begeisterte Jung und Alt. Die Streitschlichter der IGS stellten sich vor, ebenso die gymnasiale Oberstufe, der Klassenrat sowie die Ganztagsschule. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte der Schulelternbeirat, der ebenfalls für Beratungsgespräche zur Verfügung stand.



Die Anmeldung für die Mainzer Studienstufe (MSS 11) erfolgt am 4. und 5. Februar sowie am 14. und 15. Februar jeweils von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos zur IGS und Anmeldetermine gibt es telefonisch: Tel.: 02687-920920. (rsm)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Am 16. Juni können Interessierte Zinnfiguren in der Museumsscheune Helmenzen gießen

Helmenzen. Nach original Vorbild werden die kleinen Zinn-Nachbildungen (bekannte Persönlichkeiten, Soldaten, Kutschen, Schachfiguren ...

Erfolgreicher Blutspendetermin in Wissen

Wissen. Besonders froh waren die ehrenamtlichen Helfer über die sieben Erstspender: "Sie haben größte Anerkennung verdient!" ...

19-Jähriger verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall in Daaden

Daaden. Kurz nach Mitternacht entdeckten Polizeibeamte ein verunfalltes Fahrzeug in der Oberdreisbacher Straße in Daaden. ...

Linie RE 9: Erkrankungen des Personals führen zu Ausfällen

Siegen. Laut einer Mitteilung des Zuginfo NRW-Teams sind verschiedene Fahrten zwischen Schladern (Sieg) und Siegen Hbf betroffen. ...

Jugendliche zeigen Engagement: VG Wissen belohnt Ideen zum Klimaschutz

Wissen. Der Wettbewerb wurde mit Beschluss des VG-Rates schon im Dezember 2021 gestartet, allerdings konnte die Jury durch ...

Open-Air-Konzert am Kunsthaus Wäldchen in Forst: Kölsch Rock Band Kasalla begeistert Fans

Forst. Die Band um Sänger Bastian Campmann war vor zwei Jahren schon einmal Gast im Kunsthaus in der Region. Das "Kunsthaus ...

Weitere Artikel


Sozialstaat 4.0: Neujahrsempfang in Hamm regte zum Nachdenken an

Hamm/Sieg. Seit 22 Jahren Jahren werden die verschiedensten Referenten zum Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Hamm eingeladen, ...

Optische Sensorik für den Leichtbau

Siegen. Ob Autos oder Züge, ob in der Luft- oder Raumfahrt: Fahrzeuge aller Art sollen in Zukunft deutlich leichter werden. ...

Bestattungsvorsorge: Ab Februar Infonachmittage beim Bestattungshaus Heer

Wissen. Sich über die Endlichkeit des Lebens Gedanken zu machen, ist für viele Menschen mit Ängsten besetzt. Tod und Sterben ...

Bilder von eigenständigem Reiz: Stiftung Kultur erinnert an E.O. Albrecht

Altenkirchen. Die Stiftung Kultur im Kreis Altenkirchen ehrt den 1938 in Danzig geborenen Fotografen E.O. Albrecht mit einer ...

Kultur ist noch lange kein Auslaufmodell

Betzdorf. Die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen feiert in der Konzertsaison 2018/2019 ihren 50. Geburtstag. Anlässlich dieses ...

Weihnachtsmarkt-Erlös geht an den Kinderschutzdienst

Weyerbusch. Weyerbuschs Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und Brigitte Utsch, Ingrid Schmidt und Christian Ferdinand vom ...

Werbung