Werbung

Region |


Nachricht vom 29.12.2009    

Kirchener Pfadfinder hatten Spaß in Hagdorn

Ihren Jahresabschluss feierten die Kirchener Pfadfinder auch in diesem Jahr wieder in Hagdorn. Das Motto lautete diesmal "Das Leben ist ein Ponyhof".

KIrchen/Hagdorn. Unter dem Motto "Das Leben ist ein Ponyhof" besuchten die Kirchener Pfadfinderinnen und Pfadfinder den Pony- und Jugendhof in Hagdorn. Dazu fuhren rund 25 Kinder und zehn Betreuer am letzten Adventswochenende Richtung Wissen. Wie schon im vorigen Jahr begann man traditionell freitags abends mit einer Karaoke-Show, die bei allen für Heiterkeit und Tränen in den Augen sorgte. Am Samstagmorgen folgte die Spielscheune, in der sich die Kinder nach Belieben austoben konnten. Da die DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) dieses Jahr 80-jähriges Bestehen feierte, durften Geburtstagsspiele aus alten Kindertagen wie Schokoladenwettessen und andere nicht fehlen. Auch Pfarrer Mohr ließ es sich nicht nehmen, den widrigen Wetterbedingungen zum Trotz, nach Hagdorn zu kommen, um die Messe zu halten. Für den Bunten Abend hatten dann die einzelnen Stufen etwas vorbereitet. So überzeugten die Jüngsten unter den Kindern (Wölflinge, 7 - 11 Jahre) durch Witz und Klamauk das Publikum. Die Jufis (Jungpfadfinder, 11 - 14 Jahre) hingegen schrieben die Weihnachtsgeschichte im zeitgenössischen Stil um, was zu großem Gelächter führte. Die Pfadis (Pfadfinder, 14 - 16 Jahre) sorgten dann mit einem überdimensionalen Twister-Spiel für einen krönenden Abschluss am Samstagabend. Sonntags war auch leider schon wieder aufräumen und sauber machen angesagt, bevor sich alle ein paar ruhige und erholsame Tage wünschten. Dennoch haben sich die Verantwortlichen schon große Ziele für nächstes Jahr gesetzt. So wird es neben dem traditionellen Pfingstlager auch wieder ein Sommerlager 2010, diesmal in Hinterweidenthal in der Pfalz, geben.



Kommentare zu: Kirchener Pfadfinder hatten Spaß in Hagdorn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Awo-Mitarbeiter feierten Jahresabschluss

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Zu einer besinnlichen Jahresabschlussfeier hatte der Awo-Kreisverband seine Beschäftigten eigeladen. ...

Für Kamerun-Projekt getanzt und gesungen

Herchen. Wilhelm Neef, Lehrer und Initiator des Kamerun-Projekts am Bodelschwingh-Gymnasium in Herchen, freute sich besonders, ...

Winterwanderung mit Teilnehmerrekord

Wissen. Alljährlich zwischen Weihnachten und Neujahr laden die Senioren des Wissener Schützenvereins zur Winterwanderung ...

Sabine Bätzing besuchte Arbeitsagentur

Region/Neuwied. Politik trifft Arbeitsverwaltung: Kurz vor Jahresende besuchte Sabine Bätzing (Mitte) die für ihren Wahlbezirk ...

Region setzt auf gesundheitliche Kompetenz

Region. Einen absolut positiven Jahresrückblick kann der Arbeitskreis Gesundheit der Initiative Region Mittelrhein ziehen. ...

Ein Wiener Wintermärchen für die Bröcher-Chöre

Von Eberhard Rickert
Region. Motiviert durch die harmonisch verlaufenen Romreisen der Bröcherchöre in den vergangenen Jahren ...

Werbung