Werbung

Region |


Nachricht vom 30.12.2009    

Als Diebe weg waren, griff Radfahrer zu

Nicht zu fassen: Als am frühen Dienstag, 29. Dezember, in der Hypollytusstraße in Troisdorf drei junge Männer die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes eingeworfen und begonnen hatten, die Auslagen abzuräumen, wurden sie von einem zufällig vorbeikommenden Radfahrer gestört und flüchteten. Anstatt die Polizei zu informieren, nutzte der Radfahrer die Gelegenheit und bediente sich ebenfalls in der Auslage.

Region/Troisdorf. Am Dienstag, 29. Dezember, gegen 5.25 Uhr hoben drei junge Männer auf der Hippolytusstraße in Troisdorf einen Gullydeckel aus und warfen damit in der Kölner Straße das Schaufenster eines Juweliergeschäfts ein. Durch die entstandene Öffnung sammelten sie die Schmuckstücke und Uhren aus den Auslagen ein. Als zufällig ein Radfahrer vorbei kam, ergriff das Trio samt Beute die Flucht. Der Radler, ein 26-jähriger Siegburger, erkannte eine für sich günstige Gelegenheit und nahm sechs Uhren im Wert von 1500 Euro aus den Auslagen. Anschließend ergriff auch er die Flucht. Ein Zeuge, der den gesamten Ablauf von Beginn an beobachtet hatte, verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten im Rahmen der Fahndung den flüchtigen Radfahrer auf der Luisenstraße in Siegburg stellen und festnehmen. In der Troisdorfer Hospitalstraße gelang es einer weiteren Streifenwagenbesatzung, einen der drei flüchtigen jungen Männer zu stellen und festzunehmen. Hierbei handelt es sich um einen 18-jährigen Troisdorfer. Bei beiden Festgenommenen fanden die Beamten Diebesgut.
Die Fahndung nach den beiden anderen Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro, der Wert des entwendeten Schmucks ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.



Kommentare zu: Als Diebe weg waren, griff Radfahrer zu

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Beamtenbund: "Unser Dorf muss schneller werden"

Kreis Altenkirchen. Die Versorgung des Landes außerhalb der Zentren mit schnellem DSL- oder VDSL-Internet kritisiert der ...

Altenkirchener beim Tag des Sports

Altenkirchen. Am letzten Wochenende vor Weihnachten, brach der fußballerische Teil des neu gegründeten Kreises der Schüler ...

Landrat besuchte Rettungswachen im Kreis

Kreis Altenkirchen. Die fünf DRK-Rettungswachen im Landkreis Altenkirchen erhielten am Silvestertag Besuch von Landrat Michael ...

Winterwanderung mit Teilnehmerrekord

Wissen. Alljährlich zwischen Weihnachten und Neujahr laden die Senioren des Wissener Schützenvereins zur Winterwanderung ...

Für Kamerun-Projekt getanzt und gesungen

Herchen. Wilhelm Neef, Lehrer und Initiator des Kamerun-Projekts am Bodelschwingh-Gymnasium in Herchen, freute sich besonders, ...

Awo-Mitarbeiter feierten Jahresabschluss

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Zu einer besinnlichen Jahresabschlussfeier hatte der Awo-Kreisverband seine Beschäftigten eigeladen. ...

Werbung