Werbung

Nachricht vom 02.02.2019    

Die CDU Niederfischbach setzt auf eine gemischte Liste

Mit Ortsbürgermeisterkandidat Dominik Schuh an der Spitze geht die CDU in Niederfischbach in die Kommunalwahlen am 26. Mai. Die Bewerberliste steht laut Pressemitteilung der CDU für eine „Mischung aus erfahrenen Ratsmitgliedern und frischen Gesichtern“. Für Schuh gilt es auch, „Vertrauen zurückzugewinnen, in die Verwaltung und auch in den Rat. Die Menschen, die sich bereit erklären, ehrenamtlich im Rat mitzuarbeiten, verdienen absoluten Respekt."

Mit Ortsbürgermeisterkandidat Dominik Schuh (7. von links) an der Spitze geht die CDU in Niederfischbach in die Kommunalwahlen am 26. Mai. (Foto: CDU Niederfischbach)

Niederfischbach. Die CDU Niederfischbach hat die Weichen für die Kommunalwahl gestellt. „Die Mischung aus erfahrenen Ratsmitgliedern und frischen Gesichtern soll ein breites Angebot an die Bürger und ihrer Vorstellung von Politik vor Ort sein“, sagt der nun auch offiziell nominierte Ortsbürgermeisterkandidat Dominik Schuh. „Die inhaltlichen Schwerpunkte wie Schaffung beziehungsweise Reaktivierung von Gewerbeflächen –– wie aktuell im Fall „Krumme Au“ –, LTE beziehungsweise 5G-Ausbau, Straßenausbau, die langfristige Entwicklung im Bereich Kindergarten und die Ausweisung von Überschwemmungsgebieten begleiten wir bereits seit einiger Zeit und werden dies natürlich auch weiter verfolgen“, so Ratsmitglied Markus Walkenbach.

Neben inhaltlichen Schwerpunkten steht ein Stück weit das Verhältnis von kommunaler Verwaltung und den Bürgern in Blickpunkt. Dazu Schuh: „Es gilt Vertrauen zurückzugewinnen, in die Verwaltung und auch in den Rat. Die Menschen, die sich bereit erklären, ehrenamtlich im Rat mitzuarbeiten, verdienen absoluten Respekt. Sie stellen sich, unabhängig von Parteizugehörigkeit, immer in den Dienst der Gemeinschaft und treffen ihre Entscheidungen im Bestreben das Bestmögliche für alle Bürger zu erreichen.“ Man hoffe darauf, auch in Zukunft Menschen zu finden, die bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen. Besonders über eine stärkere weibliche Beteiligung in der Kommunalpolitik würden sich alle sehr freuen. Es gehe dabei nicht um Quoten, sondern um ein repräsentatives Abbild der Gemeinde.

Die Listenkandidaten im Überblick: Dominik Schuh, Werner Imhäuser, Marita Wäschenbach, Markus Walkenbach, Felix Schramm, Georg Stinner, Jonas Mockenhaupt, Michael Kern, Frank Hammer, Florian Jendrock, Valentin Weyel, Gerd Braas, Fabian Hensel, Robin Weyel, Niklas Kern, Max Weyel, Matthias Otterbach, Burkhard Hensel, Thomas Kühn, Gerd Solbach. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die CDU Niederfischbach setzt auf eine gemischte Liste

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Baba und Rüther führen Kreis-AfD als Doppelspitze

Kreis Altenkirchen. Zum Vertreter der Vorsitzenden wurden Markus Fries und Heiko Schäfer gewählt. Komplettiert werde der ...

Berno Neuhoff wird Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen

Wissen. Die Weichen werden in der Mitte des kommenden Jahres neu gestellt: Berno Neuhoff wird am 1. Juli Bürgermeister der ...

MdL Michael Wäschenbach erneut zu Besuch an Daadener Schule

Daaden. Da der 9. November dieses Jahr (2019) auf einen Samstag fiel, durften die Daadener Zehntklässler – fast schon traditionell ...

CDU-Hamm auf den Spuren des William von Baskerville

Hamm-Sieg. Mit dabei auch die neue Landtagsabgeordnete Jessica Weller, die mit ihrem Ehemann die Hämmscher auf einer schönen ...

Hendrik Hering: Krankenhausstandort nicht zerreden

Hachenburg. Damals habe sich die Politik für den jeweils eigenen Standort gegen die Empfehlungen der Sachverständigen und ...

Junge Union im Kreis Altenkirchen wählt neuen Vorstand

Andreas Wollenweber aus Daaden sowie die Betzdorferin Helena Peters setzten sich bei der Wahl um die beiden Stellvertreterposten ...

Weitere Artikel


Fortbildung: „Spielerisch Ressourcen aktivieren“

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen veranstaltet in Kooperation mit der Fachstelle Plus Koblenz am 21. Februar ...

„Die Welt war noch nie besser für Architekten“

Siegen. Seit der Betrieb der Zeche Zollverein in Essen am 23. Dezember 1986 endete, sind die Anlagen und Gebäude des Steinkohlebergwerks ...

Schnee und Eisglätte behindern die Müllabfuhr

Kreisgebiet. Der stellenweise heftige und lang anhaltende Wintereinbruch stellt die Müllabfuhr im Kreisgebiet derzeit teilweise ...

Machen sich Einbrecher Todesanzeigen zunutze?

Region. Einbrecher planen ihre Beutezüge auch durch das lesen entsprechender Traueranzeigen in der Zeitung, den örtlichen ...

SPD-Mitglieder wählen Andreas Hundhausen zum Landratskandidaten

Betzdorf. Sie hatten sich auf einen Landratskandidaten geeinigt, die SPD-Mitglieder. Und der konnte sich am Freitagabend ...

IHK-Umfrage: Robuste Konjunktur, vielfältige Verunsicherungen

Koblenz/Region. Die Wirtschaft im IHK-Bezirk Koblenz zeigt sich zum Jahreswechsel 2018/19 weiterhin in einer guten Verfassung ...

Werbung