Werbung

Nachricht vom 04.01.2010    

Mobile Friseurmeisterin startet durch

Friseurmeisterin Julia Paffenholz startete ihren mobilen Friseurservice in Wissen. Zum Start gab es eine Fest für Eltern, Kunden und Freunde. Julia Paffenholz bietet qualitativ hochwertigen Friseurservice und kommt ins Haus. Zu den Gratulanten zählte Bürgermeister Michael Wagener, der viel Erfolg wünschte.

Wissen. "JP-Hairstyle -Ihre mobile Friseurmeisterin" steht auf dem Auto von Friseurmeisterin Julia Paffenholz. Damit fährt Sie zu den Kunden ins Haus oder ins Büro. Das neue Unternehmen wurde am Montag offiziell mit einem kleinen Fest eröffnet. In Wissen, Dörnerstrße 41, hat die Jungunternehmerin ihre Geschäftsräume, hier laufen die Fäden zusammen. Glückwünsche zum Start brachte Bürgermeister Michael Wagener, der viel Erfolg wünschte. Claus Behner, Vorsitzender der Stadt- und Feuerwehrkapelle gratulierte zum Schritt in die Selbstständigkeit, denn die Friseurmeisterin spielt Querflöte im Orchester.
Die Geschäftsidee, den mobilen Friseurservice zu bieten, entstand nach sorgfältiger Vorbereitung. Nach der Meisterschule und der Prüfung bei der Handwerkskammer zu Köln schloss sich eine Ausbildung zum Betriebswirt im Handwerk an, die mit Bestnoten bestanden wurde. So wie die Liebe und Leidenschaft für das Friseuerhandwerk schon in der Ausbildung entstand, so stark war auch der Wunsch nach Selbstständigkeit. Das Konzept wurde erarbeitet, und die bürokratischen Hürden genommen.
"Ich freue mich sehr auf die selbstständige Arbeit und die neuen Kunden. Mein Dank gilt den Eltern, die mir halfen, die Basis einzurichten", sagte Paffenholz im Gruß an die Gäste. Ihr Angebot richtet sich an Kunden, die wenig Zeit haben und zu den üblichen Geschäftszeiten selbst arbeiten. Sie bietet einen hochwertigen Friseurservice und kommt nach Terminabsprache. Sie nimmt sich Zeit für die Kunden, und das alles in der privaten Umgebung. Natürlich werden auch Sonderwünsche erfüllt wie etwa die besondere Frisur für ein Fest. Info gibt es unter www.jp-hairstyle.de (hw)
xxx
Friseurmeisterin Julia Paffenholz aus Wissen erhielt zum Start Blumen und Glückwünsche von Bürgermeister Michael Wagener. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Mobile Friseurmeisterin startet durch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


PETZ für strategische Vereinbarkeitspolitik geehrt

Wissen. Zu den Gratulanten zählte neben Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und John-Philip ...

SPD-Fraktion im Kreistag AK zum Wäller Markt: „Chance für unsere Region“

Kreisgebiet. Dem von der SPD-Kreistagsfraktion unterstützten Beschluss des Kreistags zufolge würde der Kreis Altenkirchen ...

Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Vermittlung älterer Langzeitarbeitslose in Corona-Krise schwieriger – aber…

Wissen. Halbzeit: Seit Anfang November werden 30 Langzeit-Arbeitslose jenseits der 50 in dem zwölfmonatigen Bildungsangebot ...

Weitere Artikel


Wieder großes Jugendfußballturnier in Hamm

Niederhausen-Birkenbeul/Hamm. 67 Mannschaften - von Bambini bis zur A-Jugend - aus 26 Vereinen aus dem Kreis Altenkirchen, ...

46-Jähriger seit 2. Januar vermisst

Montabaur. Seit Samstag, 2. Januar, 12.30 Uhr, wird der 46-jährige Gordon Molls aus Montabaur-Horressen vermisst.
Molls ...

Arbeitsmarkt: Krise trifft AK-Land besonders hart

Kreis Altenkirchen. 10.591 Menschen waren Ende Dezember im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied arbeitslos gemeldet - 428 ...

Über 40 beim Neujahrsempfang in Isert

Isert. Zu einem Neujahrsempfang hatte die Ortsgemeinde an das neue Buswartehaus eingeladen. Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter
und ...

Herbert Weller seit über 60 Jahren Dirigent

Malberg-Hommelsberg. Am Samstag, 9. Januar, 17 Uhr, wird in der Kirche "Maria Mutter der Kirche" in Malberg-Hommelsberg ...

Wer kennt tatverdächtigen Radfahrer?

Daaden/Betzdorf. Am Sonntag, 6. September 2009, wurde durch Anwohner in der Ortslage Daaden, im Bereich der Straße Schaftrift, ...

Werbung