Werbung

Nachricht vom 03.02.2019    

Schlageralarm im Kulturwerk: „Die Amigos“ waren da

Facettenreich fangen Karl-Heinz und Bernd Ulrich mit ihren Liedern das Leben ein. Am Freitagabend (1. Februar) gastierten „Die Amigos“ im Kulturwerk in Wissen. Den Verantwortlichen des Kulturwerks gelingt es immer wieder, bekannte Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichen Genres in die Region zu holen. Auch an diesem Abend waren die Fans des deutschen Schlagers zahlreich erschienen.

„Amigo“ Bernd Ulrich im Kulturwerk. (Foto: kkö)

Wissen. Im Kulturwerk war kaum ein Platz unbesetzt am Freitagabend (1. Februar). Eine lange Schlange am Einlass, ungezählte Autos, die Richtung Walzwerkstraße fuhren: Das Publikum freute sich auf einen Abend mit deutschem Schlager, was das „Markenzeichen“ der beiden Brüder Bernd (Gesang) und Karl-Heinz (Gitarre) Ulrich ist. Seit mehr als vier Jahrzehnten begeistern „Die Amigos“ die Fans mit ihrer Musik, die sie bewusst dem Genre „Volkstümlicher Schlager“ zuordnen – Songs über Gefühle, Liebe, Hoffnung und Freundschaft. „Die Amigos“ sind authentisch und das wissen ihre zahlreichen Fans zu schätzen. Dafür gab es 25 Mal Platin, 75 Mal Gold und drei Mal hintereinander den ersten Platz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bernd Ulrich hatte für seine Begrüßung zur Freude des Publikums ein Kompliment mitgebracht: „Als wir heute Mittag hergekommen sind, haben wir festgestellt, dass es sich lohnt, hier bei Euch Urlaub zu machen.“ Es sei, so Ulrich weiter, „eine faszinierende Gegend“. Dafür erhielt er natürlich den Applaus des Publikums. Die Tournee unter dem Motto „110 Karat“, was auch der Titel des neuen Albums ist, führt „Die Amigos“ wieder in viele deutsche Städte. Der dritte Termin war nun der in Wissen. Eine Menge Leidenschaft, Mut und Lebenserfahrung flossen in die aktuellen Titel. „Die Lieder“, so erläuterte Ulrich, „sind meist auf unsere Erlebnisse zurückzuführen.“ So gibt es den Disco-Fox gleichberechtigt neben der Melancholie, was die Sänger aber immer, sehr zur Freude ihrer Fans, toll umsetzen. Dem Publikum wird dieses Konzert noch lange in Erinnerung bleiben. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Schlageralarm im Kulturwerk: „Die Amigos“ waren da

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

Klara trotzt Corona, dritter Teil

Kölbingen. Als Klara ins Wohnzimmer kam, sah Pfarrer van Kerkhof gleich, dass etwas nicht stimmte. Sie wirkte völlig aufgelöst ...

Klara trotzt Corona, zweiter Teil

Kölbingen. Episode Zwei von Donnerstag, 26. März
Pfarrer van Kerkhof saß in seinem Büro und sah die Post durch. So viele ...

Klara Schrupp und Pfarrer van Kerkhof trotzen der Corona-Krise

Kölbingen. Täglich neue Episoden mit den Protagonisten der Limburger Pfarrhaus-Krimis, Klara Schrupp und Pfarrer Willem van ...

Buchtipp: „Archäologie im Rheinland 2018“ herausgegeben von Erich Claßen und Marcus Trier

Oppenheim/Dierdorf. Die vorgestellten paläontologischen und archäologischen Aktivitäten des Jahres 2018, dem „Europäischen ...

Roberto Capitoni zu Folgen der Veranstaltungs-Absagen

Koblenz. In den Kreis Neuwied wäre Capitoni am 27. März gekommen, die beliebte Comedy-Veranstaltung in Melsbach ist gecancelt. ...

Weitere Artikel


Tolle Leistungen: Vereinsmeisterschaften der DLRG Altenkirchen

Altenkirchen. 137 Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen nahmen dieses Jahr an den Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

„bunt statt blau“: Eine Aktion gegen das Rauschtrinken

Mainz/Region. Kunst gegen „Komasaufen“: Unter diesem Motto starten die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

IHK Koblenz: Sprechtage zum neuen Verpackungsgesetz

Altenkirchen/Montabaur. Mit dem Beginn des Jahres ist bundesweit das neue Verpackungsgesetz in Kraft getreten. Bei vielen ...

Buchtipp: „Mein lila Hut“ oder eine Anleitung zum Glücklich-sein

Region. Pünktlich zu Jahresbeginn inmitten der guten Vorsätze fürs neue Jahr bekommen wir „Mein lila Hut“ in die Hände. Die ...

Schnee und Eisglätte behindern die Müllabfuhr

Kreisgebiet. Der stellenweise heftige und lang anhaltende Wintereinbruch stellt die Müllabfuhr im Kreisgebiet derzeit teilweise ...

„Die Welt war noch nie besser für Architekten“

Siegen. Seit der Betrieb der Zeche Zollverein in Essen am 23. Dezember 1986 endete, sind die Anlagen und Gebäude des Steinkohlebergwerks ...

Werbung