Werbung

Nachricht vom 06.02.2019    

Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen besuchte Krapkowice

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen besuchte Krapkowice. In der polnischen Partnerstadt von Wissen stand das 20-jährige Jubiläum des Orchesters Deta Krapkowice an. Höhepunkt der Reise war ein gemeinsames Konzert beider Kapellen.

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle zu Gast in Krapkowice. (Foto: Verein)

Wissen/Krapkowice. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Orchesters Deta Krapkowice reisten rund 30 Musikerinnen und Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen in die polnische Partnerstadt. Bereits am ersten Abend stellten die polnischen Musikfreunde, der Bürgermeister von Krapkowice, Andrzej Kasiura, sowie einige Vertreter der Stadt ihre Gastfreundlichkeit unter Beweis. Nach der langen Busfahrt wurden die Wissener Musiker großzügig in Empfang genommen und bewirtet.

Das geplante Konzert am nächsten Tag musste leider aufgrund der Staatstrauer wegen des ermordeten Bürgermeisters von Danzig abgesagt werden. Stattdessen besuchte das Orchester die historische Stadt Breslau. Hier hatte das polnische Orchester eine interessante Stadtführung organisiert. Im Mittelpunkt der Reise stand das gemeinsame Jubiläumskonzert der polnischen und deutschen Freunde. Nachdem zunächst das Orchester Deta Krapkowice seine Leistungen darbot, konnte auch das Wissener Orchester unter der Leitung von Kapellmeister Christoph Becker dem internationalen Publikum sein Können zeigen. Das Programm reichte von traditionellen Märschen bis hin zu aktuellen Hits. Besonders unter die Haut ging das Stück „Wir Musikanten“, das von den beiden Orchestern gemeinsam gespielt wurde. Am Abend waren alle Musiker zu einer einzigartigen Abschlussparty eingeladen. Gemeinsam mit den polnischen Musikern wurde bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen.



Nach ihrem viertägigem Aufenthalt in Polen begaben sich die Musikerinnen und Musiker auf die Heimreise – eine Tour, „die besonders durch die Gastfreundlichkeit und die hervorragende Bewirtung, aber auch durch die gemeinsamen Unternehmungen, die die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Kapelle gefördert haben, den Wissener Musikern in guter Erinnerung bleiben wird“, schreibt die Kapelle in einer Pressemitteilung. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen besuchte Krapkowice

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Herdorf: 115 Jahre Musikverein Dermbach - das muss gefeiert werden!

Herdorf. Am Samstag, dem 21. Mai steht ein bunter Abend mit Musik, Tanz und Comedy an. Auf die Besucher wartet beste Unterhaltung. ...

Tennis in Kirchen auf dem Molzberg: Vorbereitung auf die neue Saison

Kirchen. Die sechs Sandplätze neben dem Kirchener Schwimmbad wurden durch eine Fachfirma für die kommende Saison top vorbereitet. ...

Pilot für einen Tag: Schnuppertag am Flugplatz Ailertchen

Ailertchen. Der FSV Ailertchen lädt am 30. April und 1. Mai zu Schnuppertagen auf dem Flugplatz ein. Wie fühlt es sich an, ...

Altenkirchener Schützengesellschaft plant diesjähriges Schützenfest

Altenkirchen. Am Samstag (2. April) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein holte die "Bästjestage" nach

Wissen-Schönstein. Der Schützenmeister Mathias Groß eröffnete die Jahreshauptversammlung um 16 Uhr. Neben 60 Schützenbrüdern ...

Traditionelles Ostereierschießen beim SV "Adler" Michelbach am Ostersamstag

Michelbach. Der Verein lädt Einwohner von Michelbach und Umgebung, Freunde und Bekannte herzlich ein, die bunten "Trophäen" ...

Weitere Artikel


GEW-Kreisvorstand im Gespräch mit dem Landrat

Altenkirchen. „Noch mehr Engagement bei der Errichtung von Ganztagsschulen“. In diesem Wunsch waren sich Landrat Michael ...

25 Jahre im Lummerland: Petra Studzinski hatte Dienstjubiläum

Wissen. Seit einem Vierteljahrhundert ist Petra Studzinski als Erzieherin ein unverzichtbarer Teil des Teams der kommunalen ...

Wolfssichtung: „Zeit für Realitätssinn und Pragmatismus“

Stegskopf/Berlin. „Im Zusammenhang mit der erneuten Sichtung eines Wolfes auf dem Stegskopf unterstütze ich nachdrücklich ...

Bevölkerungsentwicklung: Auch die drei Wäller Kreise schrumpfen

Mainz/Region. Trotz höherer Geburtenrate und deutlichen Wanderungsüberschüssen wird Rheinland-Pfalz auf mittlere Sicht weniger ...

Energieversorger EAM unterstützt Freunde der Kinderkrebshilfe

Gieleroth. Der Verein Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e. V. unterstützt seit mehr als 25 Jahren krebs- und schwerstkranke ...

Geführte Wanderung auf dem Westerwald-Steig am 16. Februar

Montabaur. Die Wanderstrecke ist 16 Kilometer lang, durch viele Höhenmeter recht anspruchsvoll, aber sehr vielseitig und ...

Werbung