Werbung

Nachricht vom 08.02.2019    

50 Jahre Stadt Wissen: Vereine und Gewerbe sind eingeladen

Im Mai feiert die Stadt Wissen ihren 50. Geburtstag. Dazu wird es ein Festwochenende mit Stadtfest geben. Neben dem Festakt findet am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, ein buntes Markttreiben in der Innenstadt von Wissen statt. Die Rathausstraße wird von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Vereine, Gewerbetreibende und Interessenten, die sich hieran beteiligen möchten, sind eingeladen zu einem Vorbereitungstreffen am 14. Februar. Online kann man sich schon jetzt zum Mitmachen anmelden.

Beim Stadtfest zum 50. Geburtstag soll es in Wissen auch Verkaufs- und Aktionsstände von Vereinen und Gewerbetreibenden geben. (Foto: Archiv AK-Kurier)

Wissen. Ein Fest von Bürgern für Bürger in der gesamten Region: Das möchte die Stadt Wissen am zweiten Maiwochenende zum 50. Geburtstag der Stadt feiern. Neben dem Festakt findet am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, ein buntes Markttreiben in der Innenstadt von Wissen statt. Die Rathausstraße wird von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Erste Anmeldung von Vereinen und Verbänden liegen bereits vor.

Vorbereitungstreffen am 14. Februar
Am nächsten Donnerstag, den 14. Februar, um 18.30 Uhr, findet im Kuppelsaal der Verbandsgemeindeverwaltung ein Treffen mit allen Vereinen, Gewerbetreibenden und Interessenten für das Stadtfest statt. Dazu laden Stadtbürgermeister Berno Neuhoff und das gesamte Projektteam ein. „Ich freue mich, wenn möglichst viele kommen und mitmachen“, so Neuhoff. Die von der Stadt Wissen mit der Planung und Durchführung des Stadtfestes beauftragte Firma MS Event aus Eitorf wird an diesem Abend einen Überblick über den geplanten Ablauf des Stadtfestes geben. Des Weiteren können Fragen gestellt und Antwort aus erster Hand gegeben werden.

Musik und Markt
Der Ablauf des Stadtfestes ist derzeit wie folgt vorgesehen: Am Samstagabend findet ein tolles Open-Air-Konzert auf dem Parkplatz „Auf der Rahm“ statt. Hier können sich Vereine und Gewerbetreibende melden, die ein gastronomisches Angebot präsentieren möchten.


Anzeige

Am Sonntag von 11 bis 18 Uhr wird es ein buntes Markttreiben in der Rathaus-, Markt- und Mittelstraße geben. Alle Vereine und Gewerbetreibenden aus Wissen sind aufgefordert, an der Gestaltung in Form eines Standes oder eines kulturellen Beitrages mitzuwirken. „Die Stadt Wissen möchte allen Besuchern an diesem Wochenende zeigen, welche Leistungen in Bezug auf Einkaufsqualität, Arbeitsplätze, Kultur und Bildung vorhanden sind. Es liegt also an jedem Einzelnen, mitzumachen und sich anzumelden“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Wissen hierzu.

Anmeldungen online möglich
Die Stadt macht dabei von ihrem Sondernutzungsrecht Gebrauch, das heißt: Alle Flächen im Festgebiet müssen für diese Veranstaltung neu angemeldet werden, wenn man einen Verkaufs- oder Informationsstand betreiben möchte. Das Anmeldeformular gibt es auf der Homepage www.stadtfest-wissen.de. Dort finden sich auch die Kontaktdaten der Ansprechpartner für die Vorbereitungen.

Weiterhin gibt es zwei Bühnen, einmal auf dem Parkplatz „Auf der Rahm“ sowie am Regio-Bahnhof. Hierfür können sich auch alle Interessenten über das Formular auf der Homepage anmelden. Vereine und Personen, die sich bereits schriftlich angemeldet haben, müssen keine erneute Anmeldung vornehmen. (PM)


Mehr zum Thema:    50 Jahre Stadt Wissen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre Stadt Wissen: Vereine und Gewerbe sind eingeladen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Man sieht sie immer mehr, die Kennzeichen mit einem „E“ am Ende, die darauf hinweisen, dass das Fahrzeug entweder teil- oder vollelektrisch unterwegs ist. Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen weist auf attraktives Förderprogramm hin, das Unternehmen beim Einrichten von Ladestationen unterstützen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Filme und viel Kultur in der Wied Scala

Neitersen. Zu dem auch für den Westerwald aktuellen Thema Wolf werden
Gäste zum Gespräch erwartet. Damit die neueste Sound ...

Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Altenkirchen. Sie war über Jahrzehnte nicht nur Anlaufpunkt für viele Schüler auf dem Weg zum und vom Bildungszentrum auf ...

Geschütztes Gebiet in Gefahr? BI Hümmerich informiert über Windpark-Pläne

Region. Eingeladen zu dieser Veranstaltung mit exzellentem Blick auf den Hümmerich sind interessierte Bürger der Region, ...

Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Region. Im Juli 2021 sinkt die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bereich der gesamten Agentur für Arbeit Neuwied - sie umfasst ...

Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Weitere Artikel


Medizinische Versorgung: Uni Siegen und Landkreis Altenkirchen kooperieren

Siegen/Altenkirchen. Eine der grundlegenden Ideen, um die Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten zu verbessern, ist ...

Einzigartig in Deutschland: Muntere Feuerwiesel im Zoo Neuwied

Neuwied. Feuerwiesel werden auch Kolonok oder Sibirische Wiesel genannt, wobei letzterer Name auch Aufschluss über ihr natürliches ...

Zeitspender gesucht: Wer macht mit beim Kinderschutzbund?

Altenkirchen. Familienstrukturen und das Zusammenleben in Familien haben sich vielfach verändert. So ist beispielsweise das ...

Bürgerpark ist Thema in der Zukunftswerkstatt Niederfischbach

Niederfischbach. Im Rahmen der Initiative „Zukunftswerkstatt Niederfischbach“ der Niederfischbacher SPD tagt der Arbeitskreis ...

Niederfischbach ist Vorreiter: WLAN-Hotspot am Marktplatz eingerichtet

Niederfischbach. Als erste Ortschaft in der Verbandsgemeinde Kirchen hat Niederfischbach einen öffentlichen WLAN-Zugang eingerichtet. ...

Rauchentwicklung: Feuerwehreinsatz in der Kölner Straße

Altenkirchen. Am heutigen Donnerstagmorgen (7.Februar) wurden die Feuerwehren Altenkirchen und Berod gegen 7.10 Uhr zu einem ...

Werbung