Werbung

Nachricht vom 09.02.2019    

Neuer Leiter der LBB-Niederlassung Diez tritt sein Amt an

Die Niederlassung Diez des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) hat einen neuen Leiter: Gabriel Handke, bisher stellvertretender Leiter der LBB-Niederlassung Mainz, wurde bei seinem offiziellen Dienstantritt im Behördenhaus Goethestraße 9 mit einer Feierstunde empfangen. Handke folgt Achim Wörmann nach, der die Niederlassung fünf Jahre lang geleitet hat. Der LBB ist auch für die Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald zuständig.

LBB-Geschäftsführer Holger Basten (links) überreicht den symbolischen Schlüssel der LBB-Niederlassung Diez an deren neuen Leiter, Gabriel Handke. Für das Finanz- und Bauministerium gratuliert Bau-Abteilungsleiter Felix Edlich. Foto: LBB/Spies

Diez. Neben seiner Aufgabe als stellvertretender Niederlassungsleiter des Landesbetriebs LBB in Mainz war Handke dort seit mehr als acht Jahren Spartenleiter Elektro- und Versorgungstechnik. Der 57-jährige Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik ist seit 2009 beim LBB. Zuvor hatte er leitende Positionen in der Landesbauverwaltung von Hessen inne, wohin er von der nordrhein-westfälischen Bauverwaltung gewechselt war.

"Bei Gabriel Handke ist die Niederlassungsleitung Diez in besten Händen", sagte LBB-Geschäftsführer Holger Basten in seiner Ansprache vor LBB-Mitarbeitern, Repräsentanten von Landes- und Bundesbehörden sowie weiteren Vertretern des öffentlichen Lebens. "Ich freue mich, dass er als fachlich äußerst versierter und sehr führungserfahrener Kollege sich auf diese für die Region und den LBB wichtige Position erfolgreich beworben hat."

Die LBB-Niederlassung Diez beschäftigt 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Bauvolumen lag 2018 bei rund 28,3 Mio. Euro. Ihr Zuständigkeitsbereich umfasst unter anderem die Landkreise Westerwald, Neuwied und Altenkirchen. Den aktuellen Aufgabenschwerpunkt, gemessen am Bauvolumen, bilden Projekte in Auftragserledigung für den Bund mit einem Jahresvolumen von 21,8 Mio. Euro (2018), größtenteils für die Bundeswehr.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagte Handke in seiner ersten Ansprache als Niederlassungsleiter. Er werde seinen Blick stets auf die gemeinsamen Projekte richten: "Der Erfolg eines Projektes ist immer vom Miteinander aller Beteiligten abhängig. Hierzu zählen die Nutzer der betreffenden Liegenschaft, sämtliche Instanzen der Bauverwaltung und die Mitarbeiter des LBB. Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne schauen und wenn es mal herausfordernd wird, offen miteinander kommunizieren."

Für das Finanz- und Bauministerium gratulierte der Leiter der Bauabteilung, Felix Edlich: "Gabriel Handke hat bereits als stellvertretender Niederlassungsleiter des LBB in Mainz seine fachlichen und Führungsqualitäten unter Beweis gestellt." Handkes Bestellung zum Leiter in Diez, für die das Finanzministerium als Oberste Baubehörde des Landes zuständig ist, sei von daher folgerichtig. "Wir sind sicher, dass er das in ihn gesetzte Vertrauen voll rechtfertigen wird", sagte Edlich.

Beim Bauen für das Land Rheinland-Pfalz (Bauvolumen 2018: rund 6,5 Mio. Euro) liegt ein Schwerpunkt der Niederlassung Diez auf der Sicherung und Sanierung von Baudenkmälern in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE). Daneben betreut die Niederlassung mehrere Patronatsbauten, also Kirchen und Klosterbauten, für die das Land die gesetzliche Bauunterhaltspflicht hat. Auch für drei große Landesschulen ist der LBB Diez zuständig, darunter die Schule für Blinde und Sehbehinderte in Neuwied. Am Musikgymnasium (Peter-Altmeier-Gymnasium) in Montabaur wurde die Erweiterung des Internatsgebäudes im April 2018 zur Nutzung übergeben. Die Sanierung des bestehenden Internatsgebäudes ist derzeit in der Bauausführung. An der Schule für Gehörlose und Hörbehinderte in Neuwied wurde im November 2018 die Einweihung des Neubaus "Haus 5" mit vier modernen Klassenräumen plus Multifunktionssaal gefeiert.




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Leiter der LBB-Niederlassung Diez tritt sein Amt an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.


Mehr Corona-Fälle zum Wochenbeginn – weitere Schule betroffen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Montag, 23. November, über die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie im Kreis: Es gibt am Montag 13 laborbestätigte Neuinfektionen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1032 Menschen im Kreis positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Anklage gegen Mitarbeiter insolventer AWO-Kreisverbände erhoben

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen vier ehemalige Vorstandsmitglieder der insolventen AWO Kreisverbände Westerwald und Altenkirchen sowie gegen zwei frühere Mitarbeiter und drei frühere Mitarbeiterinnen dieser Kreisverbände Anklage zum Landgericht - Wirtschaftsstrafkammer - in Koblenz erhoben. Die Angeschuldigten sind zwischen 42 und 79 Jahren alt.


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Die Kuh ist endlich vom Eis: Der Verkauf von Grundstücken in unmittelbarer Nähe zum DRK-Krankenhaus in Kirchen kann vom Kreis Altenkirchen in die Wege geleitet werden. Investoren wollen die Areale (1800 und 1600 Quadratmeter) erwerben, um auf ihnen ihre Pläne zu verwirklichen.


Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Gleich mehrere Einsätze beschäftigten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld am Sonntag, 22. November, und Montag, 23. November. So wurden die Einsatzkräfte unter anderem mit dem Stichwort „Kran in Stromleitung“ nach Wölmersen gerufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ortheils Abendmusiken „In meinen Gärten und Wäldern“ online

Wissen. In seinen 5. Abendmusiken am 6. Dezember stellt Hanns-Josef Ortheil sein gerade erschienenes Buch „In meinen Gärten ...

Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Altenkirchen. Gut Ding will Weile haben: So kann der Verkauf von kreiseigenen Grundstücken in der Nähe des DRK-Krankenhauses ...

Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Altenkirchen. Es geht voran mit dem Neubau des DRK-Krankenhauses in Müschenbach. An dem teils viel kritisierten Standort ...

„Der Klang meines Körpers“ – wenn Jugendliche Hilfe brauchen

Hamm. Entstanden ist die Idee, mit einer Ausstellung auf dieses Thema aufmerksam zu machen und kreative Auswege aufzuzeigen, ...

Unfall in Rott: 14-Jährige wird von Motorrad erfasst

Rott. Ein 16-Jähriger auf seinem Kleinkraftrad konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die Fußgängerin wurde ...

Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Weyerbusch/Wölmersen. Am Sonntagmorgen, 22. November, wurden die Einheiten Neitersen und Altenkirchen zu einem Kaminbrand ...

Weitere Artikel


Polizei im Kreis bekämpft erfolgreich den Wohnungseinbruch

Altenkirchen/Neuwied. Am Donnerstag fand in diesem Zusammenhang eine länderübergreifende, gemeinsame Schwerpunktfahndungs- ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus künftig integrativ

Wissen. Am 15. Februar startet an der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen die Anmeldephase für das Schuljahr 2019/2020. ...

CDU Niederfischbach traf Wolfgang Herrmann

Niederfischbach. Nicht erst seit der Planung des Gewerbegebietes „Krumme Au“ steht die Entwicklung von Gewerbeflächen im ...

Infoabend zum Ehrenamtstag in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf/Gebhardshain. Die Planungen für den Ehrenamtstag in der Verbandsgemeinde (VG) Betzdorf-Gebhardshain am Sonntag, ...

Schützen-Jubiläum: Weißrussisches Militärorchester kommt

Wissen. Anfang Februar besuchte eine Abordnung des Wissener Schützenvereins (SV) die Internationale Militär-Musikparade in ...

Westerwaldschule: Englisch-Sprachzertifikate übergeben

Gebhardshain. Zum dritten Mal fand an der Westerwaldschule Gebhardshain ein Kurs zum Erwerb eines europäischen Sprachenzertifikates ...

Werbung