Werbung

Nachricht vom 10.02.2019 - 00:07 Uhr    

Feuerwehr Hamm unterstützt bei Brand in Windeck

Um 4 Uhr am frühen Samstagmorgen kam der Alarm für die Hammer Feuerwehr: Zur Bekämpfung eines Brandes in Windeck-Geilhausen hatte die dortige Wehr die Hammer Kameraden zur Verstärkung angefordert. Als die ersten Einheiten an der Einsatzstelle eintrafen, waren schon deutlich Flammen auf der Rückseite der Garage an einem Einfamilienhaus zu sehen. Das Feuer hatte sich an der Hausfassade hochgefressen und auf das Dach der Garage übergegriffen.

Deutlich zu erkennen sind die Hitzespuren am Flüssiggastank und der Fassade. (Foto: Alexander Müller/Feuerwehr Hamm)

Windeck/Hamm. Am frühen Samstagmorgen (9. Februar) gab es um kurz nach 4 Uhr Alarm für die Feuerwehr Hamm. Die Kameraden aus Windeck (NRW) forderten die Hammer Wehr zur Unterstützung bei einem Gebäudebrand in Windeck-Geilhausen an. Anwohner des Kornblumenwegs hatten der Leitstelle ein brennendes Wohnhaus gemeldet. Sofort wurde neben den Löschzügen Rosbach und Leuscheid der Feuerwehr Windeck auch die Feuerwehr Hamm alarmiert. Dazu erreichte den AK-Kurier eine Pressemitteilung der Hammer Wehr.

Als die ersten Einheiten an der Einsatzstelle eintrafen, waren schon deutlich Flammen auf der Rückseite der Garage an einem Einfamilienhaus zu sehen. Das Feuer hatte sich an der Hausfassade hochgefressen und auf das Dach der Garage übergegriffen. Die Fensterscheiben am Wohnhaus waren wegen der großen Hitze gebrochen. Das Feuer drohte auf das Wohnhaus überzugreifen. Eine große Gefahr ging von einem Flüssiggastank in der Nähe des Brandortes aus. Dieser wurde sofort durch erste Einsatzkräfte gekühlt. Weitere Trupps nahmen die Brandbekämpfung auf. Ein Trupp der Feuerwehr Hamm ging mit Atemschutzgeräten ausgerüstet in das verqualmte Wohnhaus und überprüfte die Brandausbreitung im Gebäude. Anschließend konnte das Garagentor geöffnet werden, um auch dort weitere Glutnester zu löschen.

Gemeinsam konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung erfolgreich verhindert werden. Mit einem Lüfter wurde der Brandrauch aus dem Haus geblasen. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr waren der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Feuerwehr Hamm unterstützt bei Brand in Windeck

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schulung der Feuerwehr zu Gefahren und Taktik beim Waldbrand

Flammersfeld. Wehrleiter Ralf Schwarzbach (VG Altenkirchen) sowie der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas (VG Flammersfeld) ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Karten sichern für den Jazzbrunch im Stöffel-Park

Enspel. Als erste große Veranstaltung folgte 2014 die Karbener Jazz Night. Inzwischen ist die Band im ganzen Rhein-Main-Raum ...

Vorhofflimmern: Gefährliche Folgen lassen sich verhindern

Siegen. 1,8 Millionen Menschen in Deutschland sind von Vorhofflimmern betroffen. Die Krankheit ist die mit Abstand häufigste ...

Psychologie-Studium in Siegen gut angelaufen

Siegen. Vor rund vier Monaten ist an der Universität Siegen der neue Bachelor-Studiengang Psychologie gestartet. 65 Studierende ...

Welthits auf der Wissener Bühne: Große Musicalgala begeisterte

Wissen. Große Gala auf „kleiner“ Bühne: „Geht das?“ war eine der Fragen, die sich die zahlreichen Besucher stellten. Die ...

CDU Niederfischbach traf Wolfgang Herrmann

Niederfischbach. Nicht erst seit der Planung des Gewerbegebietes „Krumme Au“ steht die Entwicklung von Gewerbeflächen im ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus künftig integrativ

Wissen. Am 15. Februar startet an der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen die ...

Werbung