Werbung

Nachricht vom 10.02.2019    

Modelldampf-Spaß im Technikmuseum

Früher ein beliebter Klassiker im Kinderzimmer, wirkt sie heute wie aus der Zeit gefallen. Doch hat sie nichts von ihrer Faszination verloren. Gemeint ist die Modell-Dampfmaschine. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg, dem beliebten Kinderspielzeug und Modellbau-Objekt am Sonntag, den 17. Februar, von 10 bis 17 Uhr, eine eigene Veranstaltung in den beheizten Räumen des Technikmuseums zu widmen.

Am 17. Februar gibt es im Technikmuseum Freudenberg Modelldampf-Spaß nicht nur für Kinder. (Foto: Technikmuseum Freudenberg)

Freudenberg. Etwas Wasser, Brennstoff und paar Tröpfchen Öl: Mehr braucht sie nicht, um nach etwas Wartezeit loszusausen. Früher ein beliebter Klassiker im Kinderzimmer, wirkt sie heute wie aus der Zeit gefallen. Doch hat sie nichts von ihrer Faszination verloren. Gemeint ist die Modell-Dampfmaschine. Grund genug für das Technikmuseum Freudenberg, dem beliebten Kinderspielzeug und Modellbau-Objekt am Sonntag, den 17. Februar, von 10 bis 17 Uhr, eine eigene Veranstaltung in den beheizten Räumen des Technikmuseums zu widmen.

So präsentiert die Modelldampf-Jugendgruppe zahlreiche Dampfmaschinen-Modelle in Aktion. Und jeder, der eine Modell-Dampfmaschine besitzt, darf mitmachen. Wasser, Brennstoff und Öl werden vom Technikmuseum kostenfrei zur Verfügung gestellt. Aber nicht nur Spielzeug-Dampfmaschinen werden präsentiert. Das Technikmuseum beherbergt zahlreiche wertvolle und handgefertigte Modelle, welche mit Druckluft zum Leben erweckt werden. Vielleicht besitzt der eine und andere noch eine Modell-Dampfmaschine, will sie jedoch nicht mehr nutzen. Die Jugendgruppe des Technikmuseums freut sich über Modell-Dampfmaschinen und Teile, die gespendet werden. Die jungen Tüftler restaurieren auch stark beanspruchte Modelle mit viel Herzblut und erwerben so ganz praktisch handwerkliches Geschick und Knowhow.



Wie immer kommt auch das leibliche Wohl bei dieser Veranstaltung nicht zu kurz. Bei prasselndem Kaminfeuer schmecken im Museumscafé die berühmten Schrauber-Waffeln besonders gut und laden zum Verweilen ein. Im Obergeschoss des Museums ermöglicht ein Film seltene Einblicke hinter die Kulissen der bekannten Modell-Dampfmaschinenfabrik Wilesco aus Lüdenscheid. Für den Modelldampf-Spaß zu Hause hält der Museumsshop Ersatzteile, Brennstoff und Öl bereit. Die Jugendgruppe des Museums gibt aber auch ganz kostenfrei gerne den einen und anderen Tipp für die eigene Modell-Anlage. Aus Sicherheitsgründen können im Gebäude lediglich jene Dampfmodelle betrieben werden, die mit Esbit, Witabs oder Spiritus befeuert werden. Alle weiteren Dampfmodell-Besitzer sind herzlich willkommen und können bei trockenem Wetter im Außenbereich des Museums ihre Modelle betreiben. Trotz Winterpause ist an diesem Tag das gesamte Museum ist geöffnet. (PM)



Kommentare zu: Modelldampf-Spaß im Technikmuseum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hamm (Sieg) e.V. wird am 8. Mai ein 25 Jahre alt: Das sollte eigentlich groß gefeiert werden, aber leider machen die Auflagen zur Corona Pandemie die Pläne zum Jubiläumsfest zunichte. Trotzdem kann der Förderverein eine sehr positive Bilanz aus seiner Arbeit ziehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Pfiffige Westerwälder gewinnen

Region/Höhr-Grenzhausen. Einer der Sieger des Tages ist Philipp Dähling aus Höhr-Grenzhausen. Er zeigte „Anfänge des intelligenten ...

Rut-Wiesse Nacht in Horhausen: Eine Karnevalsparty der Superlative

Horhausen. Partystimmung mit tollen Gruppen und kölschen Karnevalshits waren bis weit nach Mitternacht bei der Rut-Wiessen-Nacht ...

Stepptanz in Perfektion: Standing Ovations für „Rhythm of the Dance“

Wissen. Irischen Tanz und die Lebensfreude vermittelte die Formation „Rhythm of the Dance“ am Samstag (9. Februar) im Kulturwerk ...

Gesellenbriefe an Metallbauer- und Feinwerkmechaniker übergeben

Wirges/Region Trotz winterlicher Witterungsverhältnisse war eine große Zahl an Junghandwerkern, deren Eltern, Ausbildern ...

Willrother Karnevalisten mit frischem Wind und Frauenpower

Willroth. Entsprechend ihrem Motto „Mir blaiwen dran“, wollen die „Wernder“ im Karneval auch künftig keine „kleinen Brötchen“ ...

Lesetipp: „Mein Hund hört auf’s Wort!“

Region. Das Buch enthält 50 Kurzgeschichten mit Überschriften wie „Der dreibeinige Hund“, „Die verschwundenen Kekse“ oder ...

Werbung