Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

Harbacher Narren feiern den Wilden Westen

„Wilder Westen“: So lautet das diesjährige Karnevalsmotto in der Ortsgemeinde Harbach. Die Veranstalter, der Tischtennisclub (TTC) und die Turnfrauen, informieren aktuell über den Harbacher Narrenfahrplan. Den Auftakt der Karnevalssession macht die große Karnevalssitzung des TTC am 23. Februar im Bürgerhaus.

Auch in Harbach laufen die Vorbereitungen für die tollen Tage auf Hochtouren. (Symbolfoto: AK-Kurier)

Harbach. „Wilder Westen“: So lautet das diesjährige Karnevalsmotto in der Ortsgemeinde Harbach. Zu den Veranstaltungen laden der Tischtennisclub (TTC) und die Turnfrauen ein. Den Auftakt der Karnevalssession macht die große Karnevalssitzung des TTC am 23. Februar. Los geht es um 19.11 Uhr im Bürgerhaus. Sitzungspräsident Markus Löcherbach wird die Närrinnen und Narren durch ein tolles Programm führen: Kinderprinzessin Lara I. (Farnschläder) und Kinderprinz Sam I. (Leidig) werden die Sitzung gemeinsam mit den Kinderfunken eröffnen. Anschließend haben sich Tanzgruppen aus Schönau, Niederfischbach und Friesenhagen angekündigt. Auch die heimische Jugend wie auch das Harbacher Männerballett werden im Programm nicht fehlen.

Weiter geht es an Weiberfastnacht, 28. Februar, mit der Frauensitzung. Ab 17.11 Uhr startet das närrische Programm der Harbacher Turnfrauen mit Moderatorin Sonja Zart. Zum Schluss ist am Sonntag, 3. März, wieder Kinderkarneval angesagt. Dieser startet mit dem Karnevalsumzug um 14.11 Uhr ab Buswendeplatz Hinhausen. Ein Umzug der besonderen Art: Hier beteiligen sich alle Karnevalsjecken. Anschließend geht es im Bürgerhaus nach Kaffee und Kuchen mit der Kindersitzung weiter. Die kleinen Jecken haben sich wieder einmal ein tolle Tänze, Gesangseinlagen und Klamauk einfallen lassen.

Für die Karnevalssitzung am 23. Februar im Bürgerhaus gibt es Karten an der Abendkasse für 5 Euro. Für die Frauensitzung am 28. Februar wird um Anmeldung bei Sonja Zart gebeten (Tel.: 02734-6791), aber auch Kurzentschlossene sind willkommen. Für das kalte Büffet bitten die Turnfrauen um Spenden von Speisen aller Art. Auch am Kinderkarneval freut sich der TTC über Kuchenspenden. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Harbacher Narren feiern den Wilden Westen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wissener Schützen blieben am dritten Wettkampfwochenende sieglos

Wissen / Weißandt–Gölzau. Nach der langen Anfahrt am Freitag, 8. November, ging die Mannschaft um 13.30 Uhr zum dreißigminütigen ...

Erfolgreicher Saisonstart des Schachkreises Altenkirchen

Altenkirchen. Besser lief es mit einem 4-4 Unentschieden beim 1. Heimspiel der Saison gegen den saarländischen Vertreter ...

Hospizvereins Altenkirchen e.V. lud zum Gedenkgottesdienst

Altenkirchen. Über 100 Gottesdienstbesucher waren der Einladung in die Ev. Christuskirche gefolgt und bekamen am Eingang ...

Wechsel im Vorstand der Brücke Altenkirchen e.V.

Betzdorf. Über die Entwicklungen in der Vereinsarbeit, der Jugend- und Straffälligenhilfe, berichtete Leiterin Kerstin Stahl. ...

Schützen feierten traditionsreiches Familienfest

Birken-Honigsessen. Doch bevor es an die Siegerehrung gehen sollte, stand ein weiterer wichtiger Programmpunkt der Familienfeier ...

neue arbeit e.V. - on tour

Altenkirchen/Tönning. Nach langer Planungsphase mit Anteilen von Vorfreude, Aufregung und Organisation ging es am Sonntag, ...

Weitere Artikel


Originelles von Schülern aus der VG Flammersfeld

Seelbach/Horhausen. Wie lässt sich biologisches Porzellan herstellen? Gibt es eine datenschutzsichere Alternative zur Sprachassistentin ...

Altenkirchener Kita „Arche“ geht dem Müll auf den Grund

Altenkirchen. Abfälle schon im Kindergarten zu sortieren und zwar in die richtigen, farbigen Abfallbehälter, so war die Grundidee, ...

Wo Tiger tanzen und Affen lachen: Karneval in Steineroth

Steineroth. Das diesjährige Motto des Karnevals in Steineroth deutet schon im Vorfeld auf wilde Ereignisse aus dem Steener ...

Einblicke in die Welt der Pflege

Siegen. Blutdruck messen, Spritzen verabreichen, medizinische Geräte überwachen oder pflegebedürftigen Menschen eine Stütze ...

Energietipp: Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Altenkirchen/Betzdorf. Fenster sind energetische Schwachstellen der Gebäudehülle. Leider ist ihr Austausch mit erheblichen ...

Wie kommt die Generation Selfie in der Arbeitswelt an?

Betzdorf. In den Unternehmen knirscht es zwischen den Generationen: „Die hängen ja nur am Handy“, „Die sind verwöhnt“: So ...

Werbung