Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele waren der Einladung gefolgt. Gleichzeitig wurde der 70. Geburtstag des Vereins gefeiert. Nur drei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Horhausen 1948 der VdK-Ortsverband gegründet. 2009 erfolgte der Zusammenschluss mit dem VdK in Oberlahr.

Auftritt der Großen Funkengarde aus Willroth beim VdK-Jubiläum. (Foto: VdK Ortsverband Horhausen-Oberlahr)

Horhausen. Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele waren der Einladung gefolgt. Darüber freute sich nicht nur VdK-Ortsverbands-Chef Cornelius Seliger, sondern der gesamte Vorstand. In seiner Begrüßungsansprache wünschte Seliger allen ein gutes neues Jahr mit viel Gesundheit. Er stellte den Nachmittag unter das Motto: „Lasst uns fröhlich sein und für einige Stunden den Alltag vergessen.“ Eingebunden in diesem bunten Nachmittag war das 70-jährige Bestehen des Ortsverbands Horhausen. Zu den Feierlichkeiten konnte Vorsitzender Seliger den Kreisvorsitzenden Erhard Lichtenthäler sowie den Kreisgeschäftsführer Thomas Roos aus der Geschäftsstelle Altenkirchen begrüßen. Grußworte und Glückwünsche überbrachten Kreisbeigeordneter Klaus Schneider. Altenkirchens Bürgermeister Fred Jüngerich, Beigeordneter Manfred Maurer für die Verbandsgemeinde Flammersfeld, die Ortsbürgermeister des Kirchspiels Horhausen sowie die Vorsitzende des Nachbarortsverbands Flammersfeld-Mehren, Therese Fiedler.

Rund 450 Mitglieder im Ortsverband
Nur drei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Horhausen 1948 der VdK-Ortsverband gegründet. Ein Mann der ersten Stunde, der aus gesundheitlichen Gründen an der Teilnahme der Feier verhindert war, ist Alfons Becker aus Horhausen. Ihm wird noch die Ehrenurkunde und die Goldene Nadel überreicht. Kornelius Seliger, der den Ortsverband seit 2003 leitet, erinnerte auch daran, dass sich im Jahre 2009 der Ortsverband Horhausen und der Ortsverband Oberlahr zusammengeschlossen haben. Gleichzeitig dankte Kornelius Seliger allen, die sich in den sieben Jahrzehnten für das Wohl der Menschen im Ortsverband engagiert haben. Wie der VdK-Kreisvorsitzende Erhard Lichtenthäler informierte, gehören dem VdK-Landesverband aktuell 28 Kreisverbände und 750 Ortsverbände an. Der Ortsverband Horhausen-Oberlahr zählt rund 450 Mitglieder.

Buntes Programm sorgte für beste Unterhaltung
Nach Kaffee und Kuchen startete ein buntes Rahmenprogramm. Für die musikalische Begleitung an diesem Nachmittag sorgte Adi Krumscheid aus Neustadt. Erfolgreiche Auftritte hatten wieder die Jugendtanzgruppe aus Willroth sowie die Große Funkengarde aus Willroth. Der MGV Horhausen sowie das Panikorchester brachten jeweils ein Ständchen. Sketche und Vorträge wurden von Maria Buhr, Franz Albert Heidt (beide aus Obersteinebach) sowie von Dagmar Poster (Güllesheim), Ingrid Heller (Obersteinebach) und Helmut Schmidt (Güllesheim) dargeboten. Das begeisterte Publikum dankte allen mit lang anhaltendem Beifall. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

NI fordert Schutz der deutschen Rotbuchenwälder

Region. „In der vorliegenden Schrift möchte ich einmal mehr auf die Bedeutung und den Status unserer in ‚Vergessenheit‘ geratenen ...

90 Nistkästen in Mudersbach gespendet

Mudersbach. Der Mudersbacher Ortsbürgermeister Maik Köhler, Haubergsvorsteher Bernd Killer mit den Haubergsvertretern Hans-Georg ...

Weitere Artikel


Seit 100 Jahren auf die Vollen: Kegelklub „Allweg Deutsch“ feiert Jubiläum

Betzdorf. 100 Jahre Kegelklub „Allweg Deutsch“ waren ein guter Anlass für Präsident Rudolf Schwan und Vizepräsident Werner ...

Ein schlechter Tag für die Wissener Handballer

Bendorf/Wissen. Am Samstagabend (9. Februar) bestritten die Handballer des SSV95 Wissen ihr erstes Auswärtsspiel im neuen ...

Beim Rotter Möhnenkaffee blieb kein Auge trocken

Rott. Auch in dieser Karnevalssession haben die Rotter Möhnen es wieder verstanden, ihren traditionellen Möhnenkaffee als ...

Ines Eutebach bleibt Vorsitzende von „Ehrensache: Betzdorf e.V.“

Betzdorf. Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf e.V.“ im Hotel-Restaurant „Slavija“ ...

Wo Tiger tanzen und Affen lachen: Karneval in Steineroth

Steineroth. Das diesjährige Motto des Karnevals in Steineroth deutet schon im Vorfeld auf wilde Ereignisse aus dem Steener ...

Altenkirchener Kita „Arche“ geht dem Müll auf den Grund

Altenkirchen. Abfälle schon im Kindergarten zu sortieren und zwar in die richtigen, farbigen Abfallbehälter, so war die Grundidee, ...

Werbung